The Elder Scrolls V: Skyrim VR – im Test (PS4)

7
3477
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nachdem Bethesda bereits letztes Jahr PS4- und Xbox-One-Abenteurer mit der Special Edition des 2011 erschienenen Mammut-Rollenspiels versorgte, werden nun die restlichen aktuellen Konsolen-Optionen abgedeckt. Fans des virtuellen Ausflugs werden mit Skyrim VR für PlayStation VR beglückt, wer unterwegs in Fantasy-Welten abtauchen will, greift zur Switch-Portierung. Inhaltlich entsprechen beide der Special Edition inklusive der drei DLCs: ”Hearthfire” lässt Euch ein eigenes Domizil errichten, bei den größeren Erweiterungen habt Ihr es mit Vampiren und Werwölfen zu tun (”Dawnguard”) oder versucht Euch am Drachenreiten (”Dragonborn”).

Mit Sonys VR-Brille wird Skyrim zum immersiven Erlebnis, denn so intensiv hat Euch noch kein anderes Rollenspiel in seine Welt hineingezogen – sofern Ihr die dafür notwendigen grafischen Abstriche in Kauf nehmen könnt. Die grobschlächtigen Charaktermodelle haben wir der Ur-Fassung zu verdanken. Wer genauer hinsieht oder nahe an Objekte herantritt, merkt natürlich auch, dass Texturqualität und Geometrie abgespeckt wurden. Zudem ploppen Umgebungsdetails deutlich früher als bei den anderen Fassungen weg. Die Auflösung und Kantenglättung sind weit vom HD-Standard entfernt, dafür werden die obligatorischen 60 fps stabil gehalten. Erfreulicherweise dürft Ihr wahlweise mit Move-Steuerung oder normalem Controller spielen und viele Bewegungs­optionen nach eigenen Vorstellungen anpassen. Menüs und Inventar lassen sich mit dem Steuerkreuz deutlich komfortabler bedienen, per Move könnt Ihr dafür beide Arme unabhängig bewegen, was etwa beim Schwertkampf oder dem Abfeuern von Zaubern mehr Flexibilität erlaubt.

Zurück
Nächste

Hinterlasse einen Kommentar

neuste älteste
MadMacs
I, MANIAC
Profi (Level 3)

Wie ausgeprägt ist die Motion Sickness hier?
Ich bin was das angeht doch nicht so hart im Nehmen wie gedacht.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Maniac (Mark III)

Okay danke,von Motion Sickness bin ich bei meinen bisherigen VR Ausflügen Gott sei Dank verschont geblieben.

Cold Seavers
I, MANIAC
Gold MAN!AC

@ Tokyo_shinjuu : Du kannst das selber einstellen entweder oder…je nach Motion Sickness..

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Maniac (Mark III)

Kann man sich denn frei bewegen oder nur von Punkt zu Punkt beamen?
Hab bisher nur die 360 Version, in VR würd ich gern noch mal ein Durchlauf machen.

Felensis
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)

Ich habe Skyrim bislang auf der PS3 sowie in der SE gespielt, allerdings nie durch. Vielleicht werde ich das ja jetzt endlich nachholen. Die VR-Version reizt mich schon sehr…!

Vreen
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Ist ja durchaus wohlwollend der Test. Andere sind da nicht so gnädig gewesen.

NedSchneebly
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)

Hab die PS3 Version,die Special Edition und die VR Version und ich finde die VR Version trotz abgespeckter Grafik am besten und beeindruckendsten.
Das mittendrin Gefühl ist einfach der Hammer und mit Resident Evil 7 mMn das beste VR Erlebniss.
Bin schon auf Doom VFR gespannt.