Unearthing Mars – im Test (PS4)

0
82
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Beim zweistündigen Kurztrip zum roten Planeten geht es in zehn Kapiteln nicht nur um eine ­vermasselte Landung, sondern auch um den Erstkontakt mit Aliens. Mit ­Move-Controllern bewegt Ihr Euch sprungweise über eingeschränkte Areale. Mal untersucht Ihr Gesteinsproben, mal fahrt Ihr per Buggy zum Zielpunkt. Der wissenschaftliche Aspekt kommt zu kurz, ab der Hälfte wird es esoterisch mit abstrakten Simpelrätseln und einer dümmlichen Baller­einlage. Grausame Mimik, lahme Synchro und Optik auf PS3-Niveau garantieren Spannungsarmut, die Story ist wirr und lachhaft.

Trotz kurzer Kapitel ist der Mars-Ausflug ein langweiliges Abenteuer mit mauer Technik und träger Erzählung.

Singleplayer38
Multiplayer
Grafik
Sound