Wallace & Gromit in Projekt Zoo – im Klassik-Test (PS2 / Xbox)

0
616
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Was gibt’s Schöneres als Geburtstagsfeiern? Wallace und Gromit wollen dazu ihren pelzigen Freund Archie im Tiergarten besuchen. Dummerweise hat der fiese Pinguin Feathers McGraw den Knuddelbären und den ganzen Zoo in seiner Gewalt.

Nur mit dem Einfallsreichtum von Gromit und den Bastelfähigkeiten von Wallace können die beiden alle Tiere befreien. In sieben Levels war der eisige Bösewicht am Werk und stellt den Abenteurern witzige Rätsel, miese Fallen und hinderliche Roboter in den Weg. So hüpft Ihr als Hünd­chen Gromit über allerlei Platt­formen, um Schrauben und Werk­zeuge zu sammeln, ­damit ­Wallace verschiedene Reparaturen erledigt und Hindernisse überbrückt.

Leidige Suchereien bleiben Euch nicht erspart, denn zu oft fragt Ihr Euch, wo es denn nun weitergeht. Glücklicherweise dürft Ihr Euch an unfairen Stellen immer wieder versuchen. Das ist bitter nötig, denn die bockige Kamera sorgt für oftmaliges Ableben. Die rucklige, aber knuddelige Grafik fängt die Protagonisten und den Charme der Vorlage dafür passend ein.

Rätsellastiger Knetmasse-Plattformer mit Designmacken, aber liebenswürdigen Charakteren.

Singleplayer63
Multiplayer
Grafik
Sound