World Championship Pool 2004 – im Klassik-Test (PS2 / Xbox)

0
110
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Ein seltenes Glück für Billard-Freunde: Gab’s monatelang kein Kugel-Futter, treten nun gleich zwei Versoftungen an den 128-Bit-Tisch.

Während Ihr bei Pool Paradise in karibische Gefilde auswandert, kommt World Championship Pool 2004 authentischer daher: Egal ob Einzelmatch oder Solo-Karierre – sämtliche Partien finden in den üblichen Hallen bzw. Kneipen statt. Die zugehörigen Spielmodi geben sich weitaus vielfältiger: Sowohl diverse Pool-Varianten als auch Snooker-Matches und Trickstöße ­ste­hen zur Wahl. Wer’s mit den Regeln nicht ganz so bierernst nimmt, der freut sich auf ulkige Minispiele: Mal kullern die Bälle über ein stilisiertes Minenfeld, mal müssen alle Ecktaschen verbarrikadiert werden. Eine echte Premiere stellt der Online-Modus dar: So tretet Ihr über Xbox Live oder Playstation Net gegen Freunde an – Headset-Unterstützung inklusive.

Insgesamt erfüllt World Champion­ship Pool 2004 also alle Genre-Kriterien. Einzig das Fehlen analoger Kontrollen sowie die maue Inszenierung vehindern eine höhere Wertung.

Kompetent eingelocht: trocken präsentierte, aber dafür technisch einwandfreie Billard-Simulation.

Singleplayer75
Multiplayer
Grafik
Sound