The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Home Foren Games-Talk The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Ansicht von 15 Beiträgen - 646 bis 660 (von insgesamt 692)
  • Autor
    Beiträge
  • #1768174
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer

    #1769517
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer

    Interessantes Stelle im Video, weil man lieber Mitarbeiter befristet einstellt fehlt es an Senior Entwicklern. Japan das krasse Gegenteil, wo man sehr oft nur in einer Firma bleibt. Bei Nintendo verlassen nur ~ 2 % die Firma.

    #1769518
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Die Hire and Fire Mentalität ist ein Problem. Verhindert IMO auch oft, dass Leute in bestimmten Bereichen richtig gut werden. Wie so oft hängt es sicher auch von den Bereichen ab wie nötig das jeweils ist. Aber sicher ist das ein limitierender Faktor.

    Generell zum Thema, die Physik in Zelda ist einfach top, erst recht wenn man die eigentlich recht schwache CPU bedenkt. Next best thing im Konsolensektor ist da vielleicht Musrunner/Snowrunner, das in einigen Aspekten komplexer ist, andere aber gar nicht bietet. Ich bin nach wie vor echt beeindruckt, was Nintendo da auf der Hardware alles ermöglichen konnte weil TotK in vielen Punkten noch mal deutlich weiter geht als BotW mit extrem wenigen Glitches und Bugs.

    #1773588
    TabbyTabby
    Teilnehmer

    🙂

    #1774605
    TabbyTabby
    Teilnehmer

    #1775232
    DurandalDurandal
    Teilnehmer

    Hab’s jetzt angefagnen und nach 3h würd ich’s am liebsten in die Tonne schmeissen (bitte nicht beleidigt sein Zelda-Fans, bin ja eigentlich auch einer).

    Grosse Frage: Geht das mit der Bastelei das gesamte Game so? Mir wird physisch schon fast schlecht wenn ich wieder irgendwas zusammen kleben, drehen und weisdergeier was machen muss. Dann kann ich nämlich sofort aufhören.

    #1775233
    DGSDGS
    Teilnehmer

    @Durandal: Ich hab TotK gut 20 Stunden gespielt und dann endgültig w.o. gegeben. Wird zumindest bis zu diesem Zeitpunkt nicht besser. Der erste Bossgegner hat mir den Rest gegeben.

    Zusammen mit Diablo IV mein Fehlkauf des Jahres.

    #1775234
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ganz ohne Bastelei geht es nicht, man kann sich vieles aber auch sehr einfach machen. Ich hab nie lange oder komplex gebaut und witzigerweise kann man unter anderem auch Dinge machen wie komplette Rätsel mit ner zusammengeklebten Brücke umgehen.

    Wenn man das Basteln aber generell hasst, dann wird es schwierig weil es zumindest ein bisschen Teil des Spiels ist.

    #1775237
    DurandalDurandal
    Teilnehmer

    alles klar, kling nicht allzu verlockend.
    Mache noch paar Stunden und entscheide dann.


    @DGS

    Bei Diablo habe ich den Braten gerochen und auf einen Kauf verzichtet.
    Zelda-Games werde ich halt immer kaufen um selbst zu urteilen, obwohl mir
    seit Twilight keins mehr gefallen hat 🙁

    #1775238
    Supermario6819Supermario6819
    Teilnehmer

    Ich wollte es auch lieben aber nach 20 Stunden habe ich es dann auch aufgegeben.
    Hauptsächlich auch wegen der Bastelei aber auch wegen anderer Dinge.

    Bei Baldurs Gate 3 habe ich jetzt auch nach einigen Stunden aufgegeben.
    Das ist mir alles viel zu komplex und die Kämpfe machen keinen Spaß.

    #1775240
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Ich bin wiederum froh, dass man mit der alten Formel gebrochen hat. Bei Twilight Princess hatte ich zum Beispiel wegen dem Formelaufbau endgültig ziemlich genau eine Ahnung, was als nächstes kommt.

    Den Waffenverschleiß von BotW und TotK brauche ich zukünftig aber auch nicht mehr. Allerdings finde ich es nach wie vor sehr geil, wie individuell sich praktisch alles lösen lässt.

    #1775241
    Whitebeard91Whitebeard91
    Teilnehmer

    Ich hatte auch so meine Probleme mit der Ultrahand und habe sie beim Zocken immer als “Überhand” bezeichnet, weil sie meines Erachtens nach viel zu häufig genutzt werden musste. Insgesamt konnte ich mich nie so richtig mit der Bastelei anfreunden. Trotzdem kam ich auf knapp 170 Stunden. In der Summe ist TotK wohl das bessere da im Detail verbesserte Spiel im Vergleich zu BotW, hat es aber nicht mehr die Magie entfacht, wie der Vorgänger.

    #1775245
    deRollEeinEdeRollEeinE
    Teilnehmer

    Hab nach dem Tutorial schon kein Bock mehr auf die Hand gehabt.

    #1775247
    TabbyTabby
    Teilnehmer

    Für mich ist es klar GotY geworden, auch wenn mit Pikmin 4 und Super Mario Bros. Wonder mindestens noch zwei weitere Kandidaten dabei waren, die es normalerweise auch verdient hätten (Metroid Prime als Remaster zähle ich jetzt mal nicht dazu).
    Im Endeffekt ist mir meine Entscheidung für TotK trotzdem ziemlich einfach gefallen, da ich mit keinen anderen Spiel dieses Jahr mehr Zeit verbracht und Spaß gehabt hatte.
    Die Ultrahand und Link seine anderen Fähigkeiten hatten für mich alles auf den Kopf gestellt und TotK zum für mich besten Zelda aller Zeiten gemacht.
    Vom ganzen Hype im Vorfeld, den ich selten zuvor bei einem Videospiel in der Form jemals hatte, ganz zu schweigen.^^
    Und selbst Hyrule hatte sich für mich Dank Himmel und Untergrund frisch genug angefühlt, vor allem da man durch die neue Fähigkeiten auch ganz andere Möglichkeiten hatte, als noch in Breath of the Wild.

    #1775248
    deRollEeinEdeRollEeinE
    Teilnehmer

    Freut mich, dass du das Spiel bekommen hast, das du dir gewünscht hast. Ja sogar noch mehr als das, wenn ich deinen Text so lese 🙂

    Ich hab mich im Vorfeld auch drauf gefreut, fand die Bastelei aber wenig intuitiv. Na ja, vielleicht hätte ich noch weiter spielen sollen
    Und es hätte irgendwann Klick gemacht. Oder ich bin einfach zu ungeschickt dafür 😅

Ansicht von 15 Beiträgen - 646 bis 660 (von insgesamt 692)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.