Vor kurzem angespielt / Welche Spiele spielt Ihr zur Zeit?

Home Foren Games-Talk Vor kurzem angespielt / Welche Spiele spielt Ihr zur Zeit?

Ansicht von 15 Beiträgen - 10,606 bis 10,620 (von insgesamt 10,625)
  • Autor
    Beiträge
  • #1782123
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer

    @Kikko
    Ich warte bis heute auf eine Veröffentlichung von Xaind Sleena/Solar Soldier, das ich in meiner Arcade 1986 vor Metroid spielte. Ich rede nicht von den m.M.n. verkorksten home Computer Umsetzungen, sondern vom original, das bis heute meines Wissens .n. nicht für gängigen Konsolen erschienen ist.
    Metroid kaufte ich mir später, weil ich dachte, es sei eine Xaind S. Umsetzung. Enttäuscht wurde ich zwar nicht, von mir bis dahin unbekannten Nintendo Werk, aber XS hätte sich fantastisch auf meiner PcE getan, auch wenn es mehr ein Run and Gun ist, als etwas Metroid ähnliches. Aber die Spielfigur wird dir irgendwie bekannt vorkommen…

    #1782135
    Kikko-ManKikko-Man
    Teilnehmer

    @Genpei
    “Aber die Spielfigur wird dir irgendwie bekannt vorkommen…”
    Ja, in der Tat, aber aus einen anderen Grund: Der Name Xaind Sleena/Solar Soldier hat mir nix gesagt, also mal ein paar Screenshot angeschaut und dann “Alter, denn orangenen Typen kennste doch!”
    Ich kenne das noch aus dem damaligen Test unter dem Namen Soldier of Light im kurzlebigen Joystick Magazin:
    https://archive.org/details/joystick-de-1989-02/page/37/mode/1up
    Habs selber nie gespielt, aber Deine Aussage klingt so, als es was ist, das einen tollen Arcade Archives Release hergeben wuerde.

    Noch zu Deiner Metroid-Verwechselung: Stell mir gerade vor, wie Du runnend und gunnend nach recht laeufts und dann denkst “scheisse, warum gehts jetzt hier nicht weiter?” Und dann, nachdem Du den Morphball gefunden hast, haste bestimmt schnell gemerkt, das Metroid 1 bei einem Run’n’Gun-Spielstil die Grenzen sofort aufgezeigt. Ab Teil 2 wird ja dann um einiges gnaediger und man kann gemuetlich ballernd durchlaufen.

    Und nach den paar Posts hier wurde dieser Thread klammheimlich in ne Zweigstelle der Retrostunde verwandelt.

    #1782154
    schnitzelschnitzel
    Teilnehmer

    Ich bin immer davon ausgegangen, dass das Wort “Metro-vania” von der Map und den Schlauchlevels in der Seitenperspektive hergeleitet wurde. Daher dachte ich, dass der Ursprung eher bei Super Metroid aus dem Jahre 1994 liegt.

    #1782155
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Metroidvania. Und es sind eben keine Schlauchlevel sondern verschachtelte Strukturen. Die findest du unter anderrem, wie auch gewisse Adventure Aspekte, eben schon beim ersten Metroid. Der zweite Teil ist da im Original schon linearer, was aber wohl auch eine Konzession an den Mobilaspekt und kürzere Spielzeiten sein sollte. Im Endeffekt stellt Super Metroid das Konzept weitestgehend auf, das sich so bis heute findet.

    Es gibt aber auch ältere Titel, die Platforming und Action Adventure kombinieren und gewisse Metroidvania Aspekte mitbringen. Das kann man als parallele Entwicklung ansehen, die sich gerade in den 80ern halt recht häufig finden lässt.

    #1782158
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer

    @Kikko
    Völlig richtig, und es zwang mich zum ersten mal in einem Game ne Map zu zeichnen.
    Coole Zeit, auch wenn Teil 1 so seine Längen hat.
    Xaind sleena müsste von seinen Slow-Downs befreit werden, aber ich würde es auch so in den Archives begrüßen, zumindest um mir vorzumachen, ich hätte es endlich in meinem Sortiment vorhanden, denn es wäre auch “nur” ein download-Titel.
    Auf Arcadiabay würde das PcB 150 Euro kosten, eher würde es mich reizen, mir das wirkliche original zu kaufen, aber Platinen aufbewahren, das ist so ne Sache…
    Übrigens war XS/Solar Soldier ein Run n Gun UND Shmup in einem, denn zwischen den Levels fliegt man in guter Gradius Manier zur nächsten Mission und die Shmup Levels haben im letzten Weltall-Abschnitt so was wie ein Endboss in Form eines Mothership, ja, das Game war 1986 sensationell und hübsch aussehen tut es heute noch.

    #1782178
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer

    @Schnitzel
    Ich finde es gerade voll witzig, wie du es geschafft hast, von “Metro-id”, nur “Metro” zu verwenden und damit das Genre ins genaue Gegenteil zu verwandeln! 🙂
    Geiles Wortspiel, so n “Metro-Vania”, genau das richtige für Gamer, die Schlauch-Level-Architektur lieben und hochkomplexe geradezu hassen! 😛

    #1782235
    schnitzelschnitzel
    Teilnehmer

    @genpei …ja, im Nachhinein finde ich das auch irgendwie witzig.😄 Auch wenn “Metroidvania” scheinbar der richtige Ausdruck für dieses Genre ist, lese ich auch immer wieder die Bezeichnung “Metrovania”. Was ja auch von Metroid und Castlevania einhergehen dürfte.😉

    Zumindestens stelle ich aktuell fest, dass Symphony of the Night immer noch ein ziemlich geniales Spiel auf der PS1 ist, welches auch heute noch ungemein motivieren kann, während andere graue Perlen extrem gealtert sind. Zumindest kann mich ein Ridge Racer, Tomb Raider und Resident Evil heute nicht mehr vor dem Bildschirm locken.
    Bin schon extrem gespannt auf das fertige SotN für das Mega Drive – und wenn Retail, dann wird’s selbstverständlich auch sofort geordert.

    #1782335
    Bort1978Bort1978
    Teilnehmer

    Tales of Kenzera: Zau lies sich gestern leider erst nach 18 Uhr starten. Unverständlich für mich, warum EA das so macht. Bei SW Jedi 2 war das glaube auch schon so.
    Hab deswegen nur 2h in das Spiel reinzocken können, bin aber direkt sehr angetan. Man startet Metroidvania untypisch direkt mit Doppelsprung und Dash, so dass es weniger seicht losgeht. Die ersten Sprungpassagen machen schon mal Lust auf mehr.
    Das Kampfsystem ist wuchtig und mit einem satten Sound unterlegt. Der Wechsel zwischen den Masken, um verschiedene Gegnerarten besiegen zu können, gefällt mir. Erinnert stark an einen meiner Lieblinge Outland.
    Die afrikanische Story ist mal erfrischend ganz was anderes und unterhält bisher gut.
    So kann es weitergehen. Könnte nach dem Prinzen das nächste richtig gute Metroidvania dieses Jahr sein. Der Test im aktuellen Heft liest sich ja auch sehr gut.

    #1782494
    Bort1978Bort1978
    Teilnehmer

    Ich habe Stellar Blade jetzt ein paar Stunden gezockt und bin doch sehr angetan vom Spiel. Nach der Demo war ich noch etwas unsicher.
    Was mir richtig gut gefällt, man kämpft nicht nur, sondern kann auch jede Menge Zeit ins Erkunden der Level investieren. Überall gibt es abseits des Hauptweges versteckte Kletterpassagen und Items zu entdecken. Klasse.
    Das Kampfsystem gefällt mir extrem gut mit dem perfekten Parieren, Ausweichen und nutzen der Spezialangriffe, wenn diese aufgeladen sind.
    Die Bosse waren bisher cool designt. Hab gerade den Alpha erledigt.
    Ich finde auch gut, dass man per Schnellreise zurück zu bereits besuchten Abschnitten kann. Manchmal kann man dort noch nicht alles machen, da Fähigkeiten fehlen. Mit dem Hin- und Herreisen, versteckten Wegen, Abkürzungen freischalten sowie spawnenden Gegnern hat das Spiel einen kleinen Soulslike-Touch. 😊

    #1782551
    Bort1978Bort1978
    Teilnehmer

    Mittlerweile habe ich bei Stellar Blade über 20h Spielzeit auf dem Tacho und bin in der 3. Welt unterwegs. Nr. 1 und Nr. 3 sind schlachig angelegt, Nr. 2 offener. Die Hälfte der Zeit war ich in Welt 2 unterwegs, weil es dort einfach jede Menge abseits der Story zu entdecken gibt. Neben Minispielen und Geschicklichkeitstest gibt es jede Menge Nebenmissionen zu absolvieren, die teilweise in neue Gebiete führen, in denen dann vereinzelt auch coole Bosse warten.
    Die Welten sind bisher optisch sehr abwechslungsreich gestaltet. Das Kampfsystem bockt richtig. Die Knarre mit ihren verschiedenen Munitionsarten ist eine prima Abwechslung zum Nahkampf, aber das Erkunden der Level macht mir am meisten Spaß, da es sich auch lohnt alles abzusuchen.
    Neben Hi-Fi Rush bisher mein Jahres-Highlight. Ich bin sehr gespannt, was mich noch alles erwartet.

    #1782673
    SpacemoonkeySpacemoonkey
    Teilnehmer

    stellar blade
    hab ca 25h gespielt und finds richtig gut. die story ist sicherlich nicht so interessant wie in nier automata aber abgesehen davon macht es vieles etwas besser wie erkundung, abwechslung und ganz besonders die kämpfe.
    die sidequests sind leider oft ähnlich simpel und etwas nervig wenn man alle machen will/muss 😉 scheisst ein bischen ins pacing. das macht das auch vergleichbare jedi survivor deutlich besser.
    wirklich nochmal besser als ich erwartet hab 🙂

    #1782705
    Bort1978Bort1978
    Teilnehmer

    Ich nähere mich langsam der 40h Marke. Bin seit ner Weile in der 4. Welt unterwegs. Die finde ich dank großer offener Wüste etwas eintönig. Da waren die anderen Welten schon um einiges besser.
    Hab mittlerweile sehr viel abgeschlossen. Danach scheint es in den letzten Level zu gehen. Von den Trophäen her fehlen mir aber noch jede Menge Bosse. Entweder kommen die da alle oder ich hab die bisher verpasst.

    #1782706
    SpacemoonkeySpacemoonkey
    Teilnehmer

    ja hab mal irgendwo mitbekommen dass gegen ende viele bosse kommen

    hab alle sidequests bis auf die mit dem catfish gemacht und bin weiter in den point of no return

    #1782708
    Bort1978Bort1978
    Teilnehmer

    Na da biste ja ungefähr genauso weit wie ich, nur etwas schneller unterwegs. 😊 Ich suche aber auch alles immer genau ab, weil es überall was zu entdecken gibt. 😁

    #1782716
    TabbyTabby
    Teilnehmer

    Endless Ocean Luminous

    IMG-20240504-094614

    Objektiv gesehen ist das Spiel zwar bei weitem kein Meisterwerk, trotzdem hat es mich seit Donnerstag komplett an den Eiern und ich kann einfach nicht aufhören zu spielen. ^^
    Ich finde es nur etwas schade, dass wohl im Vergleich zu den Vorgängern (die ich aber nie gespielt habe) viele spielerische Sachen gestrichen wurden, aber Grafik und Atmosphäre gefällt mir richtig gut und auch der Gameplay Loop macht zumindest mir überraschend viel Spaß.

Ansicht von 15 Beiträgen - 10,606 bis 10,620 (von insgesamt 10,625)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.