Die Download-only-Spiele des Jahres 2021

21
1902

Dowload-Only-Spiele des Jahres 2021

Hier küren wir die besten Spiele, die ihr Debüt als Download-Titel feierten – auch wenn einige davon früher oder später auch noch verpackt erschienen sind.

Platz 10

Ghosts ‘n Goblins Resurrection

PS4 / Xbox One / Switch

Thomas Nickel meint: Für die Rückkehr von Ritter Arthur holt Capcom wieder Altmeister Tokuro Fujiwara an Bord, setzt auf einen ungewöhnlichen, aber auch coolen Grafikstil und reichert das Serienprinzip um ein paar kleine permanente Upgrades an. Sonst bleibt sich Ghosts ’n Goblins treu: Das Spiel ist schwer, steuert sich genau und für jede harte Stelle gibt es eine gute Lösung. Wer herzhaft in den Controller beißen möchte, ist hier genau richtig.

Den Test findet Ihr hier.

Platz 9

Legend of Mana

PS4 / Switch

Thomas Nickel meint: Lange war der PSone-Ableger der Mana-Reihe nur in Japan zu haben, mit diesem ­Remaster kommt das Action-Rollenspiel erstmals offiziell nach ­Europa. Im Vergleich zu den 16-Bit-Vorgängern hat sich einiges geändert: Die Kämpfe erinnern eher an ein Beat’em-Up als an ein Action-Rollenspiel, über die Gestaltung der Welt entscheiden die Spieler selbst und die Geschichte ist in viele kleine, in sich abgeschlossene Quests aufgeteilt.

Den Test findet Ihr hier.

Platz 8

UnMetal

PS4 / Xbox One / Switch

Steffen Heller meint: Die Metal Gear-Komödie wirkt auf den ersten Blick wie eine spielgewordene Parodie auf das Stealth-Genre, die nur von ihren albernen Witzen lebt. Doch hinter dem grandiosen Humor versteckt sich ein gelungener Action-Schleicher der alten Schule, in dem man die Liebe zu diesen Klassikern spürt. Wer Wachen gerne aus dem Hinterhalt erledigt, der sollte UnMetal trotz Oldschool-Optik unbedingt eine Chance geben.

Den Test findet Ihr hier.

Platz 7

Everhood

Switch

Ulrich Steppberger meint: Dieses Jahr haben mich zwar auch einige andere Indie-Titel mit ebenso skurrilen wie gelungenen Ideen erfreut, aber als Gesamtwerk gesehen ist dieses durchgeknallte 2D-Abenteuer am stärksten im Gedächtnis geblieben. Die schräge Story bringt überraschend nachdenkliche Elemente ein, der krachige Pixel-Charme funktioniert super, dazu kommen mitreißende Musik und Kämpfe mit Psychedelik-Aspekten – ein Knaller.

Den Test findet Ihr hier.

Platz 6

Death’s Door

PS4 / PS5 / Xbox One / Xbox Series X / Switch

Steffen Heller meint: Death’s Door ist im Grunde ein fast perfekter Zelda-Klon und ein Must-have für Metroid­vania-Fans. Die Dioramen-Welt ist charmant und trotz fehlender Karte fühle ich mich hier wie zu Hause, wo ich problemlos jeden Lichtschalter auch in der Nacht finden würde. Ich schätze es außerdem sehr, dass mich das Spiel ernst nimmt und mir nicht alles vorbetet. Viele Geheimnisse entdecke ich erst, wenn ich die Augen offen halte.

Den Test findet Ihr hier.

Platz 5

The Forgotten City

PS4 / PS5 / Xbox One / Xbox Series X / Switch

Michael Herde meint: In einer mysteriösen römischen Siedlung erlebt Ihr denselben Tag immer wieder, bis Ihr verhindert, dass ein Bewohner eine Sünde begeht, so die goldene Regel bricht und damit das Dorf auslöscht. Das Kleinod interaktiver Erzählkunst ist zugleich mitreißendes Detektiv-Abenteuer und übernatürlicher Thriller sowie als dialoglastiges Rätselspiel vor allem eine fesselnde ­Geschichtsstunde über Glaubenssysteme, Ethik und Moral.

Den Test findet Ihr hier.

Platz 4

Curse of the Dead Gods

PS4 / Xbox One / Switch

Steffen Heller meint: Bereits kurze Zeit nach Hades erscheint der nächste Roguelike-Kracher. Der pfeift zwar auf die Story, bietet spielerisch aber sogar noch ein wenig mehr Anspruch. Jede Auseinandersetzung könnte die ­letzte sein. In jedem Kampf müsst Ihr Euch entscheiden, ob Ihr im sicheren Licht kämpfen wollt oder ob Ihr Gegner lieber in der schädlichen Dunkelheit eliminiert, während Euch zusätzlich ein mächtiger Fluch im Nacken sitzt.

Den Test findet Ihr hier.

Platz 3

Ender Lilies: Quietus of the Knights

PS4 / Xbox One / Xbox Series X / Switch

Thomas Nickel meint: Das herrlich melancholisch inszenierte Metroidvania-Abenteuer ist wunderbar atmosphärisch – die traurige Musik und die gedämpfte Farbwahl ziehen Euch sofort in die verfallene Welt des Gothic-Aben­teuers. Auch spielerisch punktet Ender Lilies mit makelloser Steuerung, interessanten Angriffs-Varianten und einigen mächtig fordernden Bossgegnern. Die Story ist derweil angenehm subtil und zurückhaltend erzählt.

Den Test findet Ihr hier.

Platz 2

Disco Elysium – The Final Cut

PS4 / PS5 / Xbox One / Xbox Series X / Switch

Lennard Willms meint: Ein zerstörter Alkoholiker-Cop und sein trockener Sidekick ermitteln zusammen im Fall ihres Lebens. Das wohl beste Adventure des Jahres lockt mit tausend kleinen Entscheidungen, politischem Fein- wie Schwachsinn und den humorvollsten Dialogen, die es bisher im Genre gab. Da stört es auch kaum, dass die Konsolen-Steuerung nicht ganz so leicht von der Hand geht wie beim PC-Original mit Maus und Tastatur.

Den Test findet Ihr hier.

Platz 1

Psychonauts 2

PS4 / Xbox One / Xbox Series X

Lennard Willms meint: Die lang erwartete Fortsetzung zu Tim Schafers Psycho-Jump’n’Run ist mein Spiel des Jahres. Double Fine entfesselt hier ein kreatives Feuerwerk an abgedrehten Level-Ideen, wie es so wohl nur von diesem Team stammen kann. In einem Moment bereitet Ihr mittels Telekinese lebendige Erdbeeren für eine Horde hungriger Riesenstofftiere zu, im nächsten eskortiert Ihr eine neurotische Lichtkugel mit der Stimme von Jack Black durch einen bewusstseins­erweiternden LSD-Trip. Diesen Wahnsinn müsst Ihr gespielt haben! Wer den Erstling nicht kennt, sei beruhigt: Eine ausgiebige Cutscene setzt Euch zu Beginn über alles Wichtige ins Bild. Daher gibt es eigentlich keine Ausrede, diese Weihnachten etwas anderes als Psychonauts 2 zu zocken.

Den Test findet Ihr hier.

neuste älteste
Le_Fuldo_X
Gast

Legend of Mana hats auch sogar geschafft!

Die NTSC-Version auf PSX nie fertig gemacht, bei der Vita-Version bin ich auch nicht bis zum Schluss hängen geblieben.
Auf das Remaster hab ich mich riesig gefreut und nun auch endlich den Abspann gesehen.

Jedoch hat das urzeitliche Gameplay mehr abverlangt, als ich mir vorgestellt habe.
Es ist eine Zeitreise an vergangene Erinnerungen, die nicht mehr mit meinen nostalgischen Erwartungen Schritt halten konnte.

Gemischte Gefühle; die Freude, es nach 20 Jahren von meiner ‘Guilty’-Spielliste zu streichen, hat meinen früheren Spass-Charme nicht mehr eingeholt.

Sicherlich ein gutes Spiel, wenn man einen Vergangenheitstrip erleben will, als noch neue Spielideen ausprobiert wurden.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Curse of the Death Gods ist imo zu weit oben eingereiht. Nette Idee, aber das Spiel wird doch recht schnell ziemlich eintönig. Wurde Spiritfarer 2020 veröffentlicht oder kam dieses wunderbare Kleinod in der Redaktion einfach nicht so gut an?
Psychonauts 2 aber völlig zu Recht auf der 1 ?Ender Lillies, UnMetal und Disco E. sind noch auf der Wunschliste.

Tabby
Gast

Von Disco Elysium erscheint demnächst ja auch die Retail-Version, welche ich mir dann auch zulegen werde.
Hab sehr viel Gutes über das Spiel gehört.

SonicFanNerd
Moderator
SonicFanNerd

Ghosts ‘n Goblins R find ich ja auch interessant, aber ich fürchte das unnachgiebige Gameplay halt ich nicht lange aus. 🙂 So sehr ich mich in sowas wie Dark Souls verbeißen kann, so wenig Leidensfähigkeit kann ich aufbringen, bezüglich Arthur und seinen Games.

In The Forgotten City habe ich kürzlich erst reingespielt. Macht einen ziemlich guten Eindruck, wenn man ein narratives Spiel sucht.

Curse of the Dead Gods habe ich ebenfalls angespielt. Bei mir wollte der Funke nicht sofort über springen. Da werde ich aber sicher noch mal reinspielen.

Disco Elysium hab ich erst letztens gekauft und bin gespannt, ob es seinem Hype gerecht werden kann.

Death’s Door, Ender Lilies und Psychonauts 2 stehen auf meinem Zettel.

Insgesamt aus meiner Sicht also ne ordentliche Liste, die da von der Redaktion zusammen gestellt wurde.

Likewyse
I, MANIAC
Likewyse

@bort1978 Yay, psychonauts 2 meine ich ?

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

Na das klingt ja mehr nach Arbeit im Urlaub, als nach Entspannung. ? Dann bin ich mal auf deine Berichte gespannt.

Ich hab mich in den letzten 2,5 Urlaubswochen nur mit einem Spiel beschäftigt – Nioh 2. Dafür bin ich jetzt damit durch und schon an den DLC’s dran. Macht echt richtig Bock das Spiel.

Steffen Heller
Redakteur

@bort1978 Schön wäre es.^^ Habe zwar ganz viel gespielt, aber vor allem sehr viel neue Spiele ausprobiert, die ich Euch maybe demnächst mal vorstellen werde, zumindest ein paar davon. Die Spiele auf meiner Liste hab ich zwar (fast) alle auch angespielt, aber nicht so ausführlich wie ich gerne hätte. Zwei Wochen sind echt leider viel zu kurz! :/

D00M82
Moderator
D00M82

Psycho 2 nehme ich an.

Ich hab das bei der Hälfte ca unterbrochen. Deaths Door war aber auf jeden Fall auch großartig. Aktuell zocke ich noch record of loddos war. Macht auch richtig Bock.

Unmetal wollte ich mal noch zocken wenn es das auf xbox gibt.

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

@likewyse Welches Spiel denn? ?

Likewyse
I, MANIAC
Likewyse

Fantastisches Spiel, für mich eines der besten der letzten Jahre. Auf Series X technisch absolut rund.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

Danke Steffen

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

@steffen-heller Hast du deine Weihnachtsurlaub-Spieleliste wie geplant „abgearbeitet“? ?

Steffen Heller
Redakteur

@lincoln_hawk EITR ist noch in Entwicklung. Das wird zwar aktuell nicht mehr gelistet bei Steam (wurde auf privat gestellt), aber es wird noch weiter daran gearbeitet. Sind glaube ich nur zwei Entwickler und blechen das wohl aus eigener Tasche. Schätze mal, dass das noch etwas dauern könnte.

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

@maverick Na dann hoffe ich mal, dass dir F.I.S.T. genauso gut wie mir gefällt. Viel Spaß!

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

hab death’s door, ghosts ‘n goblins resurrection und disco elysium. bisher nur das erste durch aber sind alle drei super

Maverick
I, MANIAC
Maverick

FIST hab ich mir letztens mal für 20 ocken gegönnt, nachdem mr. Bort davon so geschwärmt hat. Hoffe ich komme noch dazu vor dying light 2, aber far cry 6 ist so abartig groß dass ich da meine Zweifel habe.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

Was ist eigentlich aus Eitr geworden?
Diesem düsteren stimmigen Pixel souls like?

Tabby
Gast

Ich bevorzuge eigentlich immer noch (fast) ausschließlich Retail-Versionen, manchmal mache ich aber auch mal eine Ausnahme.
Meine Favoriten letztes Jahr waren die Castlevania Advance Collection, Doki Doki Literature Club Plus ( da gibt es mittlerweile auch ne Retail-Version), immer noch das großartige Grindstone, Sludge Life und UnMetal.

Edit: Achja, die GTA Trilogy finde ich trotz der berechtigten Kritik trotzdem irgendwie ganz cool. ?

genpei tomate
I, MANIAC
genpei tomate

Ghosts n Goblins Resurrection ist mein Download only GotY.
Als Veteran, der alle Folgen beinah auswendig kennt ( bis auf Wonderswan, natürlich… 😉 )
da war ich natürlich ein wenig skeptisch, ob der alte Meister an seinen früheren Werken anknüpfen könnte.
Aber unbegründeter-Weise: GnG R ist genau die Neuinterpretation geworden, die die Serie längst gebraucht hatte!
Übrigens: Der Erstling in den Arcades habe ich 1985 mit so vielen Münzen gefüttert, dass man munkelt, Capcom hätten sich eine goldene äh.. Rüstung an mir verdient! 😛

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

Psychonauts 2 werde ich auf jeden Fall auch noch zocken.
Aus meiner Sicht fehlt das geniale F.I.S.T., das mir bei den Metroidvania noch besser als Ender Lilies gefallen hat.
Death’s Door reizt mich zwar auch, aber ich mag die Iso-Sicht nicht so. Da bin ich mir noch unschlüssig, ob ich es angehen werde.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Psychonauts 2 ist einfach nur großartig. Selbst wenn ich Teil eins nie gespielt habt.