Tops & Flops – Museumsstücke

7
1447

 

Der ultimativ künstlerische Wochenrückblick der wertvollen Redaktion – Thomas spielt im Museum, bei Ulrich gibt’s einen Museums-Speedrun… und auch sonst ist es (wie immer) hochkulturell bei uns, mit diesen Themen:

Lyrica2 Stars Align • Animal Crossing-Speedrun • Evercade VS • Home Sweet Home Alone • Gleylancer • OLED-Switch • CRT-TV • Flipper & Arcade Museum • 8BitDo-SNES-Controller • Reload • Monster Crown • Elyas M’Barek • The Black Phone • Scream 5 • Elternzeit • Silent Hill 2 • Puzzle Bobble 2 • Rocket Beans • Ohrwurm • Back 4 Blood • Twitter

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasLennardFabiolaSebastianSteffen

 

Ulrich präsentiert uns einen Museums-Speedrun.

 


Ulrichs Top #1: Musikspiel-Futter
Auf Switch gibt es ja eine ordentliche Menge an Musikspielen, die primär auf den Touchscreen ausgelegt sind – dieser Tage ist mit “Lyrica2 Stars Align” die Fortsetzung eines kaum bekannten, aber ziemlich gelungenen Vertreters dazu gekommen, der mir ebenso wie der Vorgänger wieder richtig gefällt. Und besonders praktisch für Sammler: In Japan gibt’s beide Teile zusammen und mit englischen Texten auch verpackt auf Modul, noch dazu (zumindest wenn man bei Amazon Japan zugreift) inklusiver Porto und Steuerung zum praktisch gleichen Preis wie als Downloads.

 


Ulrichs Top #2: Wahnsinn auf der Insel
Vor einiger Zeit bin ich zufällig auf den YouTube-Kanal eines gewissen Dagnel gestoßen, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, alle möglichen Herausforderungen in “Animal Crossing: New Horizons” zu erfüllen, die einen in den Wahnsinn treiben können. Ganz neu: Ein Speedrun, um das Mesum mit allen Dingen zu füllen – braucht ja nur über 60 Stunden… Das Video ist eine Zusammenfassung davon und für jeden, der mit der Lebenssim was anzufangen weiß, eine wahnsinnig interessante Sache, wie ich finde.

 


Ulrichs Top #3: Familienglück
Noch ein YouTube-Kanal, der mit dieser Tage erstaunlich lange fesseln kann: Bei “Tiny Kittens HQ” werden verwilderte Katzen und ihr Nachwuchs gehegt und geplegt. Im Video sind die aktuell betreuten Insassinnen mit ihren Zöglingen zu sehen und im Lifestream ist das Ganze rund um die Uhr zu sehen – besseres Wohlfühl-Futter gibt es kaum.

 


Ulrichs Top/Flop #1: Bitte warten
Die Auslieferung der Evercade VS verchiebt sich um mehr als einen Monat auf Dezember – ärgerlich. Vor allem weil eigentlich alles fertig ist, aber die Ware wegen der aktuellen Knappheit an Transportmöglichkeiten eben bis auf weiteres in China auf Abholung wartet. Dafür macht das oben gezeigte Menüystem einen runden Eindruck, da wurde offenbar schon ordentlich mitgedacht.

 


Ulrichs Top/Flop #2: Heimkino-Horror
Ein Trailer sagt mehr als tausend Worte – auch wenn ich noch rätsle, ob man das eher als Horror-Film oder “Komödie” einstufen sollte.

 

Auch in Thomas’ Rückblick gibt es ein Museum.

 

Thomas’ Top #1: Gleylancer
Am 15. Oktober erscheint Gleylancer für alle aktuellen Systeme: Einer der besten Shooter auf Mega Drive, der bisher nur in der 50 Hz ausgebremsten Virtual-Console-Version in Deutschland erschienen ist und auf Modul teuer bis sehr teuer. Da kommt dieser Port doch gerade recht, vor allem, weil die Story zum ersten Mal übersetzt ist und es verschiedene Modi gibt – Puristen spielen es wie damals, aber auch eine überarbeitete Version mit neuen Spielfunktionen ist mit von der Partie. Außerdem überzeugt die Emulator. Kurzum: Holt euch Gleylancer! Ihr müsst keine Shooter-Profis und keine Bullet-Hell-Könner sein, um hier Spaß zu haben.

 

Thomas’ Top #2: OLED-Action
Auch bei mir hat die OLED-Switch Einzug gehalten – was auch naheliegend ist, ist die Switch doch nach wie vor meine meistbenutzte Konsole. Und ich muss schon sagen, das neue Display hat es wirklich in sich. Was für Farben! Der Umzug war auch letzten Endes nicht allzu komplex, auch wenn ich bei meiner Animal-Crossing-Insel schon geschwitzt habe.

 

Thomas’ Top #3: CRT
Die modernen Mega-Riesenfernseher haben schon ihren Charme, aber in Sachen Lag und Darstellung klassischer Konsolen müssen sie sich den guten, alten Röhren dann doch geschlagen geben. Und eine solche habe ich jetzt endlich auch wieder am Start. Die Nachbarn einer Freundin wollten ihre alte Röhre auf dem Sperrmüll entsorgen, aber zum Glück konnte interveniert werden – solche Geräte sind heute schließlich eine begrenzte Ressource! Und was soll ich sagen? Es ist super! Ich habe bisher Mega Drive und PlayStation angeschlossen, und das Bild ist einfach kein Vergleich zu dem, was man auf einem modernen Display hat. Alles wirkt flotter, dynamischer, eben… richtiger. RGB, 60HZ und eine Röhre sind einfach die Traum-Kombi.

 


Thomas’ Top #4: Super Aleste auf Master System
Mit dem japanischen Programmier-Meister Faw-Labo haben wir auch schon in der M! Games gesprochen, jetzt hat er sein jüngstes Projekt geteilt: Ein Master System Demake von Super Aleste. Fantastisch!

 

Thomas’ Top #5: Flipper&Arcade Museum
Letzte Woche hab ich gemeinsam mit meinen Freunden John und Audi einen kleinen Privatbesuch im Seligenstädter Flipper- und Arcade-Museum genossen. Stundenlanges Freispiel an spektakulären Flippern und vielen famosen Automaten – großartig. Zu dritt haben wir Revolution X durchgeballert, wir haben Daytona USA gespielt, Parodius war am Start, Raiden und Donkey Kong. Und noch dutzende mehr!

 

Lennard hatte Controller-Trouble.

 

Lennards Top #1: Controller-Trouble
Seit etwa zwei Monaten war ich nun nicht in der Lage meinen schönen 8BitDo-SNES-Controller an meiner Switch zu verwenden. Das verdammte Ding wollte sich einfach nicht mit dem Handheld synchronisieren. Gestern habe ich dann auch rausgefunden warum: Ich Depp hab’ vergessen, dass ich das Bluetooth ausgeschaltet hatte. Das Problem sitzt eben meistens vor der Konsole. Zu meiner Verteidigung: Nintendo vergräbt die Bluetooth-Option im Menü hinterm Flugmodus – da muss man sie auch erstmal finden.

 


Lennards Top #2: Reload
Beim abendlichen YouTube-Schauen habe ich die Tage in die erste Folge von “Reload” reingeschaut. Das Gaming-Magazin lief von 2012 bis 2014 auf EinsPlus und war eine Art Game One mit kulturellem Anspruch. Als würde man die M! Extended-Artikel ins Fernsehen bringen. Folge eins hat noch so ihre Schwächen, macht aber immer noch Spaß. Schau ich definitiv mehr von. Schade, dass es solche Sendungen nicht mehr gibt.

 


Lennards Top #3: Brot
Nach Reload kam dann dieses Meisterwerk. Hält, was es verspricht.

 

Lennards Top #4: Spieletests
Die Washington Post hat zuletzt einen interessanten Artikel zum Arbeitsprozess hinter aktuellen Spieletests veröffentlicht. Wie wirkt sich der Zeitdruck, den Spieletester haben, auf Ihre Wahrnehmung eines Titels aus? Was ist von Embargos zu halten, die es Autoren verbieten, bestimmte Teile des Spiels in ihren Artikeln zu erwähnen? Und wie wirkt sich ein Reichweiten-Journalismus aus, der immer pünktlich zum Fall solcher Embargos seine Tests veröffentlichen muss. Was meint Ihr?

 


Lennards Top/Flop: König der Monster
Nach dem Heft ist vor dem Heft. Während ich das hier schreibe, machen wir gerade die letzten Korrekturen an der nächsten M! Für die darauffolgende Ausgabe spiele ich seit gestern nun “Monster Crown”. Das Kreaturen-Sammel-RPG erinnert mit Mechaniken und Look an die frühen “Pokémon”-Spiele, kann mich was das Viecher-Design und die Spielwelt angeht, aber noch nicht so ganz überzeugen. Mal schauen, was die nächsten Spielstunden bringen.

 

Fabiola freut sich nicht auf Scream 5.

 


Fabiolas Top #1: Liebesdings
Elyas M’Barek ist einer meiner liebsten deutschen Schauspieler, dementsprechend freue ich mich auf “Liebesdings”.

 


Fabiolas Top #2: Wenig Leben
Die ‘Viva La Dirt League” erklärt die Regeln hinter geringer Lebensenergie…

 


Fabiolas Top #3: The Black Phone
Ob “The Black Phone” wirklich was taugt wird sich zeigen, der erste Eindruck ist jedenfalls schon mal nicht ganz verkehrt.

 


Fabiolas Top #4: Apex
Wenn Bruce Willis mitspielt, dann kann ja quasi nichts mehr schief gehen mir “Apex”, oder?

 


Fabiolas Flop: Scream 5
Ich fand die anderen Teile schon nicht gut, weshalb es in meinen Augen definitiv nicht auch noch “Scream 5” braucht.

 

Sebastian wagt sich in neue Sphären vor.

 


Sebastians Top #1: Ende der inoffiziellen Elternzeit mit unserer Tochter Sara
Was am 17. August 2020 begann, endet in wenigen Stunden, nämlich meine inoffizielle Elternzeit mit unserer Tochter Sara. Am 26. Oktober startet für die kleine Knutschkugel dann in Form des Kindergartens ein komplett neuer Lebensabschnitt, auf den ich sie (hoffentlich) gut vorbereitet habe.

 


Sebastians Top #2: Meine Eindrücke von der OLED-Switch
Mit meiner OLED-Switch (um der Frage vorzubeugen: Ja, sie traf vergangenen Freitag pünktlich ein) bin ich bisher rundum zufrieden: Sicher, bis auf den namensgebenden Bildschirm und den viiiiel breiteren Ständer auf der Rückseite hat sie praktisch keine Verkaufsargumente zu bieten, aber das alleine reicht mir eigentlich schon. Zumal einige Spiele darauf wirklich um einiges schicker aussehen.

 


Sebastians Top #3: Silent Hill 2
Ich bin inzwischen in die Tiefen der Historical Society von Silent Hill vorgedrungen und frage mich immer noch (wie schon vergangene Woche), welches Ende ich diesmal erreichen werde. Gleichzeitig hat der bisher ungekannte Noise-Cancelling-Sound für einige Herzkasper gesorgt.

 


Sebastians Top #4: Sphere – Flying Cities
Ja, ich bin ausnahmsweise mal fremdgegangen und habe meinen PC für ein Spiel verwendet. Aber bei der verlockenden Mischung aus Strategie, Simulation und Survival konnte ich einfach nicht widerstehen. Wäre echt toll, wenn „Sphere – Flying Cities“ irgendwann einmal für die Konsolenwelt erscheinen würde.

 


Sebastians Top #5: Puzzle Bobble 2
Bisher war komplett an mir vorbeigegangen, dass eines meiner Lieblingsspiele schon lange für Switch erhältlich ist. Da „Puzzle Bobble 2“ gleichzeitig noch um 50 Prozent reduziert war, wanderte es sofort in meinen Besitz. Und bis auf das dezent verwaschene Bild kann ich mich eigentlich nicht beschweren.

 

Steffen hat einen Ohrwurm.

 


Steffens Top #1: RBTV
Schon zu Beginn des Jahres hat es sich bei den Beans bemerkbar gemacht, dass Veränderungen anstehen werden. Der klassische Sendebetrieb wird eingestellt! Für VOD-User wie mich, die hauptsächlich bei Youtube reingeschaut haben, wird sich wohl wenig ändern, trotzdem bin ich sehr gespannt, ob die neuen Pläne von der Community angenommen werden. Außerdem hoffe ich, dass die hinzugewonnenen Kapazitäten tatsächlich zu besserem Content führen.

 


Steffens Top #2: Ohrwurm der Woche
Wie schon mal erwähnt, bin ich bekennender Billy Talent Fan. Seit zwei Wochen begleitet mich daher die aktuelle Single „End of Me“ mit Weezer-Frontmann Rivers Cuomo.

 


Steffens Top #3: Back 4 Blood
Klar, einigen mag der Kampagnen-Multiplayer-Modus aus Left 4 Dead fehlen, aber für mich belegt Back 4 Blood aktuell Platz 2 der aktuellen Horden-Shooter. Die Führung hat jedoch mit großem Abstand immer noch Deep Rock Galactic. Back 4 Blood,Vermintide, Aliens: Fireteam Elite oder World War Z haben alle ihre Schwachstellen, haben aber auch alle für sich einen eigenen Reiz. Richtig falsch machen, kann man also mit keinem etwas, solange man mit diesem Sub-Genre etwas anfangen kann.

 


Steffens Top #4: Erzählungen
Die ganze Welt schwärmt von The Forgotten City, daher habe ich hier inzwischen auch zahllose Stunden im Titel verbracht und stimme vollkommen mit unserem Tester Michael überein. Für mich macht der Titel so ziemlich genau das, was ich mir eigentlich von Twelve Minutes erhofft hätte. Zusätzlich habe ich mir auch noch die Zeit für sieben Roadtrips in Road 96 genommen. Das spielt zwar sein Potential nicht voll aus, aber ist ebenfalls ein sehr gelungenes Erlebnis.

 


Steffens Top/Flop: Twitter
Obwohl wir in einem Social Media-Zeitalter leben, habe ich mich extrem viele Jahre gegen die aktive Nutzung von Twitter gesträubt. Inzwischen gehört der Besuch zu meinen täglichen Ritualen und irgendwie kann ich schon verstehen, dass man sich hier gerne in seinem Bubble-Umfeld austauscht, selbst wenn sinvolle Diskussionen durch die begrenzte Zeichenzahl kaum möglich sind. Solange man sich jedoch von den täglichen Trends fernhält, ist Twitter eine entspannte Sache. Was haltet Ihr von Twitter? Nutzt Ihr die Plattform oder ist sie für euch Teufelszeuch?

 

Dann zwitschern wir uns mal ins Wochenende! Bis nächsten Freitag!

neuste älteste
D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Ich bin gestern wieder bei FB für 30 Tage gesperrt worden. Da FB aber auch eher Hatebook oder Boomerbook geworden ist und ich dort eigentlich nur noch millitante Fleisch oder Nazi Jürgens und Ronnys veräppel, ist das alles nicht so schlimm.

Dafür nutze ich mehr Insta (klar will meinen Content dort pushen)

Twitter hatte ich noch nie.

Whatsapp nutze ich halt um mit Leuten zu texten.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Thomas NickelThomas Nickel Wie regeln die das momentan in Seligenstadt? 2G? Anmeldung/Maske ist Pflicht?

Fabiola GuenzlFabiola Günzl Wie hier bereits erwähnt wurde: Ein gelangweilter Bruce Willis, der seit Jahren in Low-Budget-Ostblockproduktionen Dienst nach Vorschrift macht, um seine Rente aufzubessern, ist alles aber kein Qualitätsmerkmal 😅

Zum Thema Social Media: Der Moment, wenn drei große Netzwerke ausfallen und man es am nächsten Tag aus den Medien erfährt, dürfte alles sagen 😉 Twitter ignoriere ich aber komplett, gibt mir nix – Fratzenbuch ist für die Eventplanung okay (und dadurch seit 1,5 Jahren mehr oder weniger obsolet), Instagram ganz unterhaltsam, nervt aber durch Bot-Oberflow…
Klassische Foren sind ja leider so gut wie tot, aber inzwischen fehlt mir da auch schlicht die Zeit…

dccoder84
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
dccoder84

Steffen HellerSteffen Heller
Ich nutze Twitter ganz gerne und meistens täglich, allerdings poste ich selber nur selten. Dafür folge ich interessanten Persönlichkeiten und Firmen welche ich persönlich spannend finde. Dazu gehört beispielsweise Kan Gao, der Macher von To The Moon oder Neil Druckmann. Da ich selbst ein wenig programmieren kann folge ich auch gern dem einen oder anderen Programmierkäpsele wie Christian Gyrling von Naughty Dog. Somit ist man den Stars und Sternchen relativ nahe. Was für einen die Stars und Sternchen sind ist natürlich immer sehr subjektiv. Für mich sind es Regisseure, Musiker, Entwickler und Game Designer.

Die Beschränkung auf 140 Zeichen oder wie viel es auch immer genau sind ist in der Tat suboptimal. Aber immerhin kann man Posts verketten und damit das System mehr oder weniger umgehen.

Illstar
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
Illstar

Danke für Gleylancer…gleich gekauft.

JSS
Admin
Epic MAN!AC

Reddit und Discord haben nahezu komplett dedizierte Foren ersetzt. Dazu kommt, dass private aufgesetzte Hobby-Foren durch DSVGO & Co fast schon leichtsinnig sind.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Bzgl. Twitter (und auch fast alles andere): Ich nutze es seit geraumer Zeit nicht mehr und vermisse es auch nicht. Facebook sowieso nie, Instagram auch nicht, bei Youtube kommetiere ich auch nur selten was. Und ich hab überhauüt nicht das Gefühl, so irgendetwas zu vermissen.

Schwierig wird es mittlerweile aber mit den Special Interest Foren. Denn da bin ich nach wie vor unterwegs und die schrumpfen mittlerweile leider spürbar.

wolfe
I, MANIAC
Profi (Level 1)
wolfe

@Fabiola: Nicht beirren lassen, Bruce Willis hat die letzten Jahre in verdammt viel Low-Budget-Schrott mitgespielt. Apex ist vom gleichen Regisseur wie der vor ein paar Monaten erschienene Rohrkrepierer Cosmic Sin (IMDB aktuell 2.5/10), ebenfalls mit Bruce Willis. Da hab ich keine großen Hoffnungen.