Tops & Flops – All Saints

2
910

 

Der ultimative Wochenrückblick der scheinheiligen Redaktion – mit viel Action! Und endlich wieder vollzählig! Hier die Themen:

Saints Row • Sin City • Clerks 3 • UFL • F1 Spa • Wildschwein • Retrotink 5x • Killer Gorilla • G Darius • Soul Arts • Black Myth: Wukong • NEOM-Projekt • Atombombenexplosion • The Starling • 007: No Time To Die • Michael Jackson • Project Magnum • Xel • Squadron 51 • Myst • Bloodborne • Loopmancer • Tribes of Midgard • Psychonauten im Playboy • Gus Johnson • Rock in Rio • Free Guy

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasOlliFabiolaSebastianSteffenLennard

 

Ulrich ist heute besonders grummelig.

 


Ulrichs Top #1: Saints Row
Ich hatte schon vor der Enthüllung ein Stück mehr davon gesehen und bin der Meinung, dass die Entscheidung zu einem Reboot die einzige richtige Lösung war und wer das anders sieht, soll auf ewig mit “Gat Out of Hell” gestraft bleiben. Dass nach der gamescom-Premiere bei den “Fans” das große Heulen und Zähneknirschen ausgebrochen ist, weil man womöglich unter anderem – Oh Schreck! – eine farbige Frau spielen müsste (was ja auch gar nicht stimmt), habe ich erst mit etwas Verspätung mitbekommen und denke mir eben meinen Teil dazu.

 


Ulrichs Top #2: Sin City
Und ein weiteres Livestream, der ganz gut als Berieselung nebenbei taugt – diesmal eine gut gewählte Perspektive im Herzen von Las Vegas, wenn auch leider mit nicht so hochkarätigem Bild (was am großen TV eben doch auffällt). Nebenbei erstaunt mich schon, dass es aus der Gamblermetropole sonst so gut wie nichts in der Richtung gibt, während etwa Venedig oder eben vor allem Tokio reichhaltig vertreten sind.

 

Ulrichs Top/Flop: Clerks 3 kommt tatsächlich noch
So mancher mag sich erinnern, dass ich mal ein großer Fan von Kevin Smiths Viewaskewniverse war, aber das ist lange her und spätestens mit dem Totalreinfall “Jay & Slilent Bob Reboot” war daie Luft noch deutlich mehr raus als beim “Bill & Ted”-Comeback. Trotzdem komme ich nicht umhin, mich über Lebenszeichen (wie hier vom Macher selbst via Instagram) zum gefühlt schon endlos rumgeisternden “Clerks 3” doch etwas zu freuen – immerhin war Teil 2 sein letzter guter Film. Aber oh weh, ein paar der Leute sind wirklich schon richtig alt geworden…

 


Ulrichs Flop #1: UFL
Nachwehen der gamescom: Hat sich eigentlich jemand dieses Ding vorgemerkt? Als potenzieller Rivale mit Konamis “eFootball” in den Free-to-Play-Fußballring zu steigen, erscheint ja schon wahnwitzig genug – aber mit einem (noch) charmefreieren Namen, belanglosem Trailer, null handfeste Infos und umso größeren Versprechungen wie keinerlei Pay-to-Win? Ja, klar doch… wird bestimmt was.

 

Ulrichs Flop #2: Ins Wasser gefallen
Ich schaue ja die Formel 1 aus nicht wirklich erklärbaren Gründen (Nostalgie? Langeweile? Zeit totschlagen) irgendwie meistens immer noch, aber die Schmierenkomödie vom vergangenen Wochenende in Spa ist ein Tiefpunkt: Regelkonform mag das gewesen sein, aber dann sind die Regeln eben Dreck – ohne echtes Rennen Sige und Punkt zu vergeben, was für ein Schwachsinn. Und dass man die offiziellen YouTube-Videos weder vom F1-Kanal noch von Sky in Webseiten einbetten kann, passt natürlich sowieso zur Fan-Freundlichkeit…

 

Thomas plant einen mehrseitigen Schwerpunkt zum Thema “Wildschweine in Videospielen”.

 

Thomas’ Top #1: Schwein
Ich finde es immer schön, wenn in japanischen RPGs irgendwelche Arten von Wildscheinen auftauchen – ich frage mich immer, wie die jeweiligen Teams diese edlen Tiere interpretieren – die Designs unterscheiden sich doch immer wieder frappierend. Ich sollte Olli mal nen mehrseiten Schwerpunkt zum Thema vorschlagen…

 

Thomas’ Top #2: Retrotink
Der Retrotink 5x hat ein Firmware-Update bekommen, das unter anderem ein paar leckere neue Grafikmodi ermöglicht, vor allem der PVM-Filter hat es mir dabei angetan. Da kommt der Sega Saturn gleich nochmal so gut rüber.

 

Thomas’ Top #3: Raging Blasters
Raging Blasters ist ein sehr feiner Vertikalshooter im Switch e-Shop, der sogar schon komplett lokalisiert ist, aber nach wie vor nicht außerhalb Japans angeboten wird. Macht nix – dafür hat man ja den Zweit/Dritt/Viert-Account. Da hab ich mir das gute Stück mal geholt und es auch nicht bereut. Feines Spiel!

 

Thomas’ Top #4: Killer Gorilla
Bei einer Recherche bin auf das hier gestoßen und ich finde es irgendwie wundervoll.

 

Thomas’ Top/Flop: G Darius
Auch G Darius ist ein feines Spiel, nen halben Flop kriegts aber dennoch – Publisher ININ sei dank. Denn die haben einfach mal das japanische Cozmic Revelation (das seit Frühjahr erhältlich ist) in zwei Hälften gesägt und verkaufen die jetzt separat. Halt, nein. Man kann auch hier Cozmic Revelation kaufen. Zumindest, wenn man es im Online-Store von Tochterfirma Strictly Limited Games erwirbt. Blöd halt, dass es da immer noch nicht erschienen ist. Was bin ich froh, dass ich seit Monaten die japanische Version beider Spiele ganz ohne Sprachbarriere spielen kann.

 

Olli ist aus’m Urlaub zurück! Wir sind wieder vollzählig!

 


Ollis Top #1: Ein weiteres Buch…
…über “Soulsborne”-Spiele – ist das wirklich notwendig? Ja! Denn “Soul Arts” besteht aus Fan Art und zeigt zum Beispiel, wie sich FromSoftware-Anhänger “Bloodborne 2” oder die nie umgesetzte sechste Welt in “Demon’s Souls” vorstellen. Ich habe das Kickstarter-Projekt jedenfalls unterstützt und vertraue auf VaatiVidyas Kompetenzen!

 


Ollis Top #2: Wo wir gerade von…
…”Soulsborne”-Titeln reden – es gibt einen neuen Trailer von “Black Myth: Wukong”! Und das chinesische Projekt sieht immer noch vielversprechend aus!

 


Ollis Top #3: Ich gebe zu…
…auch ich habe Metallicas “Enter Sandman”-Intro bislang nicht wie James Hetfield gespielt! Aber nach dem Anschauen dieses Videos werde ich das mal probieren.

 


Ollis Top #4: Wie sieht…
…die Stadt der Zukunft aus? Etwa so wie das unfassbar teure NEOM-Projekt? Was meint Ihr?

 


Ollis Top #5: Habt Ihr Euch schon mal gefragt…
…wie sich eine Atombombenexplosion tatsächlich anhört? Auf jeden Fall nicht so, wie Ihr vielleicht denkt…

 

Fabiolas Liebe zu James Bond wird bald enden. Schwört sie.

 


Fabiolas Top #1: The Starling
Der Trailer zu “The Starling” macht echt nachdenklich und ich glaube, dass der Film ein ziemliches Brett wird. Steht schon auf meiner Watchlist!

 


Fabiolas Top #2: No Time To Die
Jetzt wird es echt langsam Zeit, dass der neue 007 in die Kinos kommt – auch wenn ich mir geschworen habe, dass mit dem Ende der Ära “Daniel Craig” auch meine Liebe zu James Bond enden wird.

 


Fabiolas Top #3: MJ 1997
In regelmäßigen Abständen schaue ich mir eines meiner absoluten Lebens-Highlights an: Michael Jackson auf der HIStory Tour 1997 in München. Ich war damals live dabei und bekomme noch heute Gänsehaut… <3

 


Fabiolas Top #4: Mayor of Kingstown
“Mayor of Kingstown” ist auch wieder so ein neuer Film, den ich unbedingt sehen möchte.

 


Fabiolas Top #5: Project Magnum
Unter dem Arbeitstitel “Project Magnum” verbirgt sich ein Titel, der schwer nach Spaß aussieht.

 

Sebastian bietet eine kurze gamescom-Nachlese.

 


Sebastians Top #1: Life is Strange: Before the Storm
Ganz ehrlich, so toll wie bei meinem ersten Durchgang Ende 2017 bzw. Anfang 2018 fand ich „Life is Strange: Before the Storm“ nicht mehr – vor allem deshalb, weil man mit Kenntnis des ersten Teils weiß, dass einige Handlungsstränge zwangsläufig ins Leere laufen werden. Außerdem ist die Geschichte von Chloe und Rachel eher ein interaktiver Film, da die „Krawall-Dialoge“ meist übersprungen werden können und/oder für den Fortlauf der Story irrelevant sind. Abseits dieser Kritikpunkte fühlte ich mich aber gut unterhalten, es fehlte lediglich der WOW-Faktor von damals.

 


Sebastians Top #2: Xel
Ein Zelda mit Science-Fiction-Setting klingt nach einer spannenden Mischung und der Ankündigungstrailer auf der gamescom zeigte desweiteren eine schicke Spielwelt mit sympathischen Charakteren. Wenn das Gameplay noch abwechslungsreich ausfällt, bin ich dabei.

 


Sebastians Top #3: Squadron 51
Shoot’em-Ups sind generell eine feine Sache und wenn dann noch waschechtes B-Movie-Feeling dazukommt, bin ich sofort fasziniert. Die gamescom-Präsentation, der ich beiwohnte, deutete zudem eine interessante Story an. Da kann also eigentlich nicht mehr viel schiefgehen.

 


Sebastians Top #4: Saints Row
Meiner Erinnerung nach habe ich bisher keinen der Vorgänger angetestet, aber der Trailer zum Serien-Reboot, welcher gleich zu Beginn der Opening Night Live zur gamescom gezeigt wurde, hat mich schon neugierig gemacht. Reinschnuppern werde ich sicher mal.

 


Sebastians Flop: Myst-Remake
Den Hype um das Original habe ich nie verstanden und auch das Remake ist für mich eine Einschlafhilfe in Softwareform. Wenigstens kann ich mich jetzt frei auf der Insel bewegen und muss mich nicht mehr bildweise vorklicken, das wars dann aber auch schon mit der Faszination.

 

Steffen steht noch so manche Pein bevor.

 


Steffens Top #1: Bloodborne
Seit dem Schmökern des Soulsborne-Specials in der aktuellen Ausgabe bin ich wieder Bloodborne verfallen und habe den Urlaub genutzt, um mich abendlich selbst zu quälen. Pater Gascoigne bereits im letzten Jahr gelegt. Die darauf folgenden Bosse waren dann doch entspannter zu erlegen, als ich vorab befürchtet hatte. Da ich aber erst in Byrgenwerth angekommen bin, dürfte mir noch so manche Pein bevorstehen.

 


Steffens Top #2: Project Magnum
In letzter Zeit häufen sehr viele Trailer zu Action-Spielen, die noch in sehr weiter Ferne liegen, aber mich sehr neugierig machen, aber bei denen mir irgendwie das gewisse etwas fehlt. So unter anderem Project Magnum, dessen Action mich zwar auf den ersten Blick sofort anspricht, aber ich empfange gleichzeitig einige Godfall-, Outriders- und Babylon’s Fall-Schwingungen.

 


Steffens Top #3: Loopmancer
Loopmancer ist ein ähnlicher Fall wie Project Magnum. Die Action wirkt zwar cool inszeniert, aber die Kämpfe wirken mir im Trailer noch etwas zu hektisch. Trotzdem würde ich absolut gerne sofort probezocken.

 


Steffens Top/Flop: Tribes of Midgard
Die Survival-Action ist in größeren Freundesgruppen ein ganz netter Zeitvertreib, jedoch fehlt mir nach den ersten Runden bereits die Motivation wieder von vorne zu beginnen. Zu sehr wiederholt sich der Ablauf und das Erkunden der Gebiete ist auch nur wenig spannend, da es abseits von gegnerischen Camps kaum etwas zu entdecken gibt. Auch den elemanteren Kämpfen fehlt es einfach an Feintuning.

 


Steffens Flop: Alpha/Betas
Zum gamescom-Wochenende gab es so einige Betas zu spielen, aber so richtig abgeholt hat mich keine davon. Riders Republic hat mich schon angeödet wie Steep damals, aber die Massenrennen haben zumindest einen gewissen Reiz. Hell Let Loose ist erneut ein Weltkriegsshooter, der mir zuviel Wert auf Realismus legt und der Ausflug in den neuen Call of Duty-Modus „Champions Hill“ war zwar nett, aber hier sollten die Entwickler noch etwas feilen und hoffentlich gibt es da noch spannendere Maps.

 

Bei Lennard im Programm: Rock in Rio, Playboy und Unterhosen.

 

Lennards Top #1: E-Mail an den Entwickler
Letzte Woche hatte ich Euch ja schon von “Tormented Souls” erzählt, dem Klassik-Horrorspiel in Tradition der frühen “Resident Evil”-Teile. Mit dem bin ich mittlerweile durch – etwas mehr als 13 Stunden hat’s gedauert. Gepeinigt wurde dabei weniger meine Seele als mein Hirn. Einige der Rätsel haben es nämlich ganz schön in sich. Für eines musste ich sogar den Entwickler per Email um Rat fragen. Alles in allem hat es mir aber sehr gut gefallen. Herrlich atmosphärisch und fesselnd bis zum Schluss. Das Brüderduo von Dual Effect Games hat’s durchaus drauf. Ich bin gespannt, was die als nächstes machen.

 

Lennards Top #2: Psychonauten im Playboy
Während der Recherche für meinen “Psychonauts 2”-Test bin ich auf dieses Interview mit Tim Schäfer zum ersten Teil im Playboy gestoßen. Sehr lesenswert!

 


Lennards Top #3: Songs über Unterhosen
Zuletzt habe ich mich mal wieder im YouTube-Kanal von Gus Johnson vergraben. Einer der witzigsten Typen im Internet. Dieser Trauersong zu Ehren einer Boxershorts geht mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf.

 


Lennards Top #4: Rock in Rio
Und gleich noch mehr Musik: Für die audiovision durfte ich zuletzt das Rolling Stones-Livealbum “A Bigger Bang Live on Copacabana Beach” testen. Das schallplattengroße Mediabook enthält einen Mitschnitt des Konzerts, das die Stones 2006 in Rio gegeben haben. 1,5 Millionen Menschen sind erschienen, ein Wahnsinn. “Sympathy for the Devil” ist einfach ein super Song und auch die Versionen von “Wild Horses” und “Midnight Rambler” sind sehr cool.

 


Lennards Top/Flop: Free Guy
Hatte ich hier eigentlich schon von “Free Guy” erzählt? Die Komödie, in der Ryan Reynolds erkennt, dass er eigentlich nur ein NPC in einem “Grand Theft Auto”-artigen Videospiel ist hatte ich vor kurzem im Kino gesehen. Eine ausführliche Kritik gibt’s in der nächsten M! Games. Der Film hat durchaus seine Momente und hat mir weit besser gefallen als z. B. das reine Popkultur-Referenzen-Fest “Ready Player One”, wie viele Videospielfilme ist er leider aber auch eher so Mittelmaß. Habt Ihr Lieblingsvideospielverfilmungen?

 

Wir wünschen ein feines Wochenende!

neuste älteste
Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

Mich stören am Reboot von Saints Row nicht die Herkunft der Charaktere, sondern dass sie mir zu sehr wie die Hipster-Hacker aus Watchdogs2 vorkommen und ich schlicht mit diesen Figuren so gar keine Identifikationsmöglichkeit mehr sehe.

coketheguy
I, MANIAC
Maniac
coketheguy

@sebastian
Squadron 51 sieht ja mal ganz witzig aus 🙂