Final Fantasy: Crystal Chronicles Remastered Edition – Demo & Gameplay-Verbesserungen vorgestellt

6
315

Square Enix kündigt an, dass Final Fantasy: Crystal Chronicles Remastered Edition mit dem Zusatz “Lite” eine Demo erhält. Diese lässt uns die ersten drei Gebiete sowohl im Einzelspielermodus als auch im Online-Mehrspielermodus mit Crossplay-Feature erleben. Zudem können Spieler, die die Vollversion besitzen, als Gastgeber des Mehrspielermodus fungieren.

Desweiteren stellt ein Trailer neue Gameplay-Verbesserungen des Remakes vor. Die zugehörige Pressemiteilung hat sie datailiert aufgeschlüsselt:

  • Chat-Funktion – Neue, taktische Befehle ermöglichen textbasierte Anweisungen für Teammitglieder im Online-Mehrspielermodus.
  • Magiezähler – Eine neue Mechanik, die Spielern dabei hilft, die Kombination ihrer magischen Attacken für den bestmöglichen Effekt zu synchronisieren.
  • Verbesserungen an der Benutzeroberfläche – Begrenzungen für Materialien wurden erhöht, um das Abenteuer zu erleichtern, und eine Minikarte wurde hinzugefügt, damit Spieler stets ein taktisches Verständnis ihrer Umgebung haben.
  • Zusätzliche Schwierigkeiten – Nach Abschluss des Hauptszenarios stehen mutigen Abenteurern schwierige Gebiete zur Verfügung, darunter die Cathuriges-Minen, welche mächtige Gegner und neue Herausforderungen bieten. Diese schwierigen Areale nach Abschluss des Spiels sind exklusiv Teil der Vollversion von Final Fantasy: Crystal Chronicles Remastered Edition.
  • Aktualisierter Soundtrack – Über 50 Tracks wurden von der Komponistin des Originals, Kumi Tanioka, speziell für Final Fantasy: Crystal Chronicles Remastered Edition neu komponiert, darunter neu aufgenommene Versionen der beliebten Titelmelodien “Sound of the Wind” und “Starry Moonlit Night”.

Final Fantasy: Crystal Chronicles Remastered Edition erscheint am 27. August für PS4 und Switch.

neuste älteste
Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Kaoru zero one

Mal drüber nachdenken, ich würde annehmen das es ein KI Ding ist. So nen knuffiges Vieh an einfach an einen Spieler zu heften ist easy. Bei einer Gruppe müsste man eine KI Programmieren, die entscheiden kann welche Postion für das “Fliegevieh” sinnvoll wäre um die Gruppe optimal abzudecken und auch nach vorn zu bewegen, vermutlich waren seinerzeit keine fähigen Programmierer für Partner KIs da und wenn man es eingebaut hätte, würde das wohl nicht optimal funktionieren und für die Spieler wäre es ein Krampf, weil das “Fliegevieh” nie das tun würde, was gerade sinnvoll ist. Bei vielen Spielern wäre dann vermutlich der Wunsch aufgekommen das Vieh selber steuern zu können oder einen Spieler den Kelch ragen zu lassen und das ist exakt was Square tat. Wiege sagt, würde ich jetzt einfach mal so vermuten.

Sir Lancelot
I, MANIAC
Maniac
Sir Lancelot

Wenn man allein spielt schleppt das doch irgend so ein fliegendes Vieh. Warum kann man das nicht einfach für den Multiplayer übernehmen?

Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Kaoru zero one

Ja, man kann den Topf auch jederzeit abstellen. Einfach in einen Mob von Gegnern reinstellen und dann sieht das Gameplay so aus: https://www.youtube.com/watch?v=qTm0qlyCS0Q

Fuffelpups
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Fuffelpups

Hoffentlich nehmen die dieses Topf-Rumgeschleppe im Multiplayer diesmal raus.

EDIT: dem Trailer nach zu urteilen darf einer der Mitspieler wohl immer noch keinen Spaß haben.

Man muss den Topf nicht die ganze Zeit tragen. Und wenn nur einer dafür zuständig ist, dann spielt man mit Arschlöchern. Jeder kann den tragen.

Sir Lancelot
I, MANIAC
Maniac
Sir Lancelot

Hoffentlich nehmen die dieses Topf-Rumgeschleppe im Multiplayer diesmal raus.

EDIT: dem Trailer nach zu urteilen darf einer der Mitspieler wohl immer noch keinen Spaß haben.

Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Kaoru zero one

Verstehe nach wievor nicht warum keine Xbox Version kommt, Freunde von Kooperativen Gameplay sind doch auf der Microsoft Konsole seit jeher am besten aufgehoben gewesen.