Google Stadia – das kosten die Spiele des Start-Sortiments

48
1207

Google weist noch einmal darauf hin, dass ab heute der Streamingdienst Stadia offiziell auch in Deutschland erhältlich ist – sofern man zu den auserwählten Menschen gehört, die eine “Founder’s Edition” erworben und auch bereits erhalten haben.

Unabhängig davon interessant sind die Preise für die Spiele im Startsortiment, die bekanntlich mit der Ausnahme von Destiny 2 seperat bezahlt werden müssen – und geschenkt bekommt man da nicht wirklich was:

  • Assassin’s Creed Odyssey – € 69,99 (zeitlich begrenzter Stadia Pro Deal: € 35)
  • Attack on Titan: Final Battle 2 – € 69,99
  • Destiny 2: The Collection (in Stadia Pro enthalten)
  • Farming Simulator 2019 – € 29,99
  • Final Fantasy XV – € 39,99 (zeitlich begrenzter Stadia Pro Deal: € 29,99)
  • Football Manager 2020 – € 54,99
  • Grid 2019 – € 69,99
  • Gylt – € 29,99
  • Just Dance 2020 – € 49,99
  • Kine – € 19,99
  • Metro Exodus – € 39,99 (zeitlich begrenzter Stadia Pro Deal: € 20)
  • Mortal Kombat 11 – € 89,99 (zeitlich begrenzter Stadia Pro Deal: € 62,99)
  • NBA 2K20 – € 49,99 (zeitlich begrenzter Stadia Pro Deal: € 25)
  • Rage 2 – € 59,99
  • Rise of the Tomb Raider – € 29,99
  • Red Dead Redemption 2 – € 59,99
  • Samurai Shodown (in Stadia Pro enthalten)
  • Shadow of the Tomb Raider – € 59,99
  • Thumper – € 19,99
  • Tomb Raider 2013 – € 19,99 (zeitlich begrenzter Stadia Pro Deal: € 10)
  • Trials Rising – € 24,99
  • Wolfenstein: Youngblood – € 29,99
neuste älteste
Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978
ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Der Dienst ist gerade erst gestartet, mit Anlaufschwierigkeiten. Wer aber jetzt schon den Untergang herbeisehnt, tut das aus Wunschdenken.

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

Selbst wenn Stadia erstmal floppen sollte, dahinter steht Google. Die haben genug Kohle, um das weiter auszubauen und die Preise auch reduzieren zu können.
Stadia wird uns erhalten bleiben.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Stadia wird auch künftig noch einige kommentarreiche News bieten können.

Sir Lancelot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sir Lancelot

Ich hoffe es flopt.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Ich sage stadia floppt heftig
Die sehen wir nicht allzu lange hier 😎

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Bort1978Bort1978

Zudem ist das Angebot an Spielen riesig. Entsprechend hoch ist der Wettbewerb. Ironischerweise haben sich die Verbraucher an Sales gewöhnen lassen – durch die Hersteller.

Der Gesamtkomplex lässt sich nicht auf eine bestimmte Variable reduzieren. Daraus ergibt sich eine verzerrte Sichtweise.

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

Auf dem PC ist Steam seit langen Marktführer. Da purzeln die Preise deutlich schneller, als im PSN oder im XBox Store. Was bringt es denn den Anbietern die Preise nicht zu senken, wenn dann keiner kauft? Irgendwann ist immer der 1. Run auf neue Spiele vorbei. Dann kann man nur neue Käufer finden, in dem man Angebote schafft. Ist doch einfach Quatsch, dass dann die Preise nicht mehr fallen würden. Zumal ja nicht nur die Store-„Besitzer“ da mitreden, sondern auch die vielen verschiedenen Publisher der Spiele.

MontyRunner
I, MANIAC
Gold MAN!AC
MontyRunner

Die dicken Sales (auch die ganz dicken) wird es wahrscheinlich weiterhin geben. Damit werden viele Kaufende gelockt, die sonst gar nicht zugegeriffen hätten. Spielangebote für 1 bis 2 Euro lohnen sich idR für die Anbieter, weil die Spiele sichtbarer werden; auch weil sie in den Shop-Charts auftauchen.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

@ jack

danke für die ausführliche darstellung der sachlage. das ist in etwa genau das, was ich immer mit “Onlinewahnsinn” meine.

leider ist der zug mittlerweile abgefahren. die breite masse hätte diese einstellung vor 6 jahren schon haben müssen, dann wäre unser hobby heute weiterhin “in unseren händen”. die industrie hats aber, dank Gamepass, Games with Gold, DLCs und anderen online angeboten geschafft, uns stück für stück von den physischen medien zu entwöhnen.

wenn die konsolen ohne laufwerk da sind werden wir ganz schön blöd aus der wäsche schauen. dann sind wir nämlich abhängig von einem einzigen store, und dann wird es garantiert keine 85% rabatte mehr geben. dann ists wie zu 16-bit zeiten, wo ein spiel 50 Euro bzw. 100 Mark kostet, egal ob alt oder neu und egal ob gut oder schlecht. nur das wir dann kein cadridge in den händen halten, sonder die daten nur mal eben nutzen dürfen… “mission accomplished” – sagen sich dann die hersteller. wenn sich dann jemand beschwert weil sie einem spiel den saft abdrehen, verweisen sie auf die AGBs. die werden ja immer brav, und ohne mit der wimper zu zucken, akzeptiert.

ich würd mir wünschen das die M! viel kritischer mit dem thema umgeht, kann aber auch verstehen das sie nicht ihre existenzgrundlage zerfleischen wollen.

JACK POINT
I, MANIAC
Profi (Level 1)
JACK POINT

Erstmal klasse, wie diese News hier Kommentare befeuert, lese hier haufenweise interessante Aussagen.

Lincoln_HawkLincoln_Hawk
Freut mich, dass Du es ähnlich siehst! Gerade was überhaupt das Drumherum angeht, scheint mir. Und bist also doch nicht so Stadia-affin wie ich dachte, richtig?

Dass senser keinen Wert auf Disks legt und alte Spiele auch nicht spielen mag, ist eine freie Entscheidung und ghostdog hat das gut auf den richtigen Punkt gebracht. Wenn Du, senser, dann auch immer gleich bei den neuesten Spielen dabei bist, diese ausführlich spielst und darin voll aufgehst, passt das doch auch.

Ich finde aber, dass eben immer der Aspekt des haptischen zu sehr in den Vordergrund der Fans von Downloads und Streaming gerückt wird. greenwade hat bei Downloads eine ähnliche Einstellung wie ich, nur dass ich mich dem seit Steam nicht so lange widersetzt habe, weil mich die Preise einfach zu sehr gelockt haben. Aber da ist auch die Gemeinsamkeit. Ein Download ist für mich nicht so viel wert. Nicht, weil ich keine Disk habe, die vermutlich 30 Jahre hält oder weil ich eine weichmachergetränkte (leider heute viel schlimmer als früher) DVD- oder Blu-Ray-Hülle in der Hand habe.

Nein, sondern weil ich damit meine Rechte in der Hand habe. Ich kann das Spiel spielen, wann ich will, nicht wann Google mir diktiert es spielen zu müssen. Und brauche keine Angst haben, wann ein Spiel wg. auslaufender Lizenz aus dem System genommen wird. RYU, deine Aussage über das Löschen von Runtergeladenem auf dem System hat mir die Augen geöffnet. Habe da gestern ewig fabuliert, was da alles für Wahnsinn möglich ist. Was wäre, wenn es nur noch ebooks gäbe und es käme zu einer Diktatur? Was wäre wenn so oder so ebooks sobald man online geht unbemerkt gepatcht würden wie es gerade ins politische oder gesellschaftliche Bild passt ohne dass man als Besitzer dazu eine Info erhält. Einfach Teile umgeändert. Was, wenn man bei Downloads einen Timer eingebaut hätte, sodass es nach 10 Jahren nicht mehr spielbar ist bzw. dann von der App 40 mal überschrieben wird? Wenn man dazu keine Info hat, hilft einem der Rat eines Hackers auch nichts mehr den Download vorher zu retten.

Was kann man also tun? Man kauft ein Buch z.B. und hat es damit für sich gesichert. Keiner kann es umschreiben, keiner weglöschen, solange er nicht Hausdurchsuchungen macht und man braucht sich auch nicht über das Bestehen von Download-Services kümmern, falls man zwischendrin mal Platz brauchte und es gelöscht hat und es dann nicht mehr runterladbar ist und man muss sich auch nicht mit irgendwelchen AGBs rumschlagen, die einem eh nicht ganz bekannt sind und die einem die Rechte stehlen möchte. Immer Sinne von: “Du möchtest unsere Produkte nutzen? Tja, dann musste Du eben durch unsere AGBs auf Teile deiner Rechte verzichten. Beim gedruckten Buch oder beim SNES-Modul? Welche AGBs? Ihr könnt mir gar nichts! Führt Euch sowas vor Augen. Ihr seid durch Streaming einfach total abhängig vom Erfolg und dem Vorgehen des Anbieters. Selbst bei den Download-Spielen auf der 360 kann ich es auf meinem PC oder einer DVD/Blu-Ray/externen Festplatte sichern, damit es nicht an der Festplatte hängt, ob es überlebt und mein Scott Pilgrim hat mir Sony auch nicht von meiner PS3 gelöscht. Es ist auch das Letzte, wenn Hersteller die runtergeladenen Titel durchsuchen, die man ja gekauft hat. Da können auch AGBs sagen was sie wollen, solange man es vom Netz trennen kann. Und ja, bei Steam weiß ich dass es ja nur Lizenzen sind, aber da ich mir dessen auch bewusst bin, kauf ich auch kein Spiel über 20€, dann ist mir das auch wieder erträglich.

Nutze ich ein Abo und spiele ein Spiel ausgiebig und zocke es durch und es hat wenig Wiederspielwert- gut, dann kann mir das Erlebnis keiner mehr wegnehmen. Aber bei Spieledisk früherer Generationen gibt es keine Patches. Also keine unfertigen Spiele, keine Spiele, die so umgepatcht werden, wie sie mir nicht gefallen (siehe MMORPGs, wo man mit den Änderungen klar kommen muss oder es nie wieder spielen kann) und kein Wegpatchen von Lizenz-Musik (ja, GTA IV, dich mein ich!) oder schaut Euch die PS3-Download-Version von GTA: San Andreas an, die mal runtergenommen, dann wieder rauf, dann die Mobile-Port-Variante war, wenn ich mich nicht täusche. Die können machen mit einem, was sie wollen.

Meine alten SNES-Module kann nur die Zeit und damit die Physik beherrschen, nicht irgendwelche Firmen, AGBs und Lizenzrechte.

Und daher hasse ich ja auch schon z.B. die Spielstände auf der One. Ja verdammt nochmal, warum kann ich mir die nicht auf einen USB-Stick sichern wie bei der 360? Die gehören verdammt nochmal mir, nicht Euch, Microsoft!

Bei Downloads muss ich auch einfach damit leben, dass sie nie ganz sicher sind und vielleicht habe ich da auch zu sehr unterschätzt, dass sogar bereits gekaufte in einem noch laufenden Online-Store verändert werden können. Ich will einfach mir die Spieleerlebnisse gönnen, wann ich es will, nicht sonst irgendwer.

RYURYU
Also nochmals Danke für Deine Denkanstöße!

Und wg. dem Spieleausleihen. Ich war zwar einmal zu blöd den Rückgabetermin mir richtig zu merken, statt ihn mir in den Kalender einzutragen, aber ich hab z.B. einen Ausweis der Münchner Stadtbibilothek und der kostet 20€ im Jahr(!) (10€ bei Vergünstigung) und kann damit gleichzeitg 20(!) Konsolenspiele gleichzeitig für glaub ich (muss man 2 Verlängerungen machen- 1. gleich beim Abholen) 2 Monate lang behalten und wenn man sie rechtzeitig zurückbringt zahlt man nichts dafür!

Tja, und kann ja jederzeit hin, welche zurückbringen und dafür neue holen. Das kann ich nur jedem empfehlen, aber bitte macht´s nicht in München, damit ihr mir keine Titel wegschnappt… 😉 Wobei es dort ja auch verschiedene Standorte gibt.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

steht die bude voll mit nippes, hat man irgendwann kein bock mehr drauf. macht man jede woche einen erlebnissurlaub, bringt der irgendwann auch keine zufriedenheit mehr. es kommt, wie bei allem, auf das maß an. …das gilt natürlich auch für den medienkonsum, um beim thema zu bleiben.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Materieller Kram macht nicht zufrieden.

Abhängig vom Objekt der Begierde fällt die Haltbarkeit des Glücklichsein unterschiedlich lang aus. An einem Gemälde habe ich mich irgendwann sattgesehen, während die Plastikhülle bereits in der Hand ihren Zenit erreicht hat.

Lofwyr
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Lofwyr

Materieller Kram macht nicht zufrieden. Erlebnisse machen zufrieden. Also ja, Jochen Schweizer ist besser investiertes Geld als irgendwelche doofen Plastikfiguren für 300,- €.

Zum Thema: Diese Preise bezahle ich nicht mal für brandneue Retail Spiele. Und das ganze Stadia Konzept versteht sowieso keiner.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Ghostdog
Ja Jochen sag ich ja😉
Ihr macht das schon👍

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

ich hab die aktuelle generation 4 jahre lang boykottiert weil ich den onlinewahnsinn nicht mitmachen wollte. vor zwei jahren hab ich den wiederstand aufgegeben, mir ne xbone geholt, und kauf seit dem spiele nur noch digital. aber nicht weil ich das toll finden würde, sondern weil ich diese vorabversionen auf disc noch dümmer finde als rein digital. in vollem bewusstsein das die spiel futsch sind, wenn microsoft den stecker zieht.

ich bin dadurch aber auch extrem geizig geworden. mein teuerstes spiel war Payday 2 mit allen 10000 DLCs für etwas über 40 euro. ansonsten fast alle anderen spiele so zwischen 5,- und 20,- euro. ich würd mich unwohl fühlen 70,- euro oder noch mehr für ein download spiel auszugeben.

RYU
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
RYU

Natürlich interessiert mich jetzt schon wohin die Reise geht und wie es von heute an in 10+ Jahren mit unserem Hobby aussehen wird, wenn das mit Always on und Only digital so weitergeht. Aber das Szenario wirklich leben will ich nicht.^^

Und noch etwas Nostalgie: Auch wenn heute natürlich vieles toll/besser ist (..und manches aber in die völlig falsche Richtung abdriftet), liebte ich die Zeit wo man Mario Kart noch zusammen mit Kumpels auf der Couch zockte, oder über abgetrennte Räume DooM via Lan spielte. Wo man mit Freunden seine Spiele tauschte/ausborgte, und über den Zweite Hand-Verkauf noch mit Profit verkaufen konnte. Wo man in der Spielhalle die Spiele zockte die so niemals auf der Heimkonsole aussehen würden, und aus der Videothek noch jedes Game für ‘n Euro am Tag ausborgen konnte.
Ja, das wollte nich nur ma loswerden. 😉

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

ghostdog83ghostdog83 Danke. 👍🏻

dmhvader
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
dmhvader

Ich find die Preise eigentlich normal zum Start einer neuen Gaming Plattform – ok, viele Titel sind einfach zu alt und woanders mittlerweile günstiger zu haben. Die Preise dürften aber sehr bald angeglichen werden, denke ich.
Ist aber für mich noch nichts Interessantes bzw. Neues dabei.
Schön wäre es ja, wenn Google die Spiele auch als Codekarten oder noch besser Dongle-SD-Karten anbieten würde, die man in den Controller steckt, um das Spiel dann online zocken zu dürfen. Dann würde der Spielehandel auch von profitieren und nicht Stimmung gegen Stadia machen. Und wir Zocker könnten die Spiele auch wieder gebraucht verkaufen. Muss ja auf der SD-Karte nichts drauf sein, außer der Zugriffscode.

Ansonsten klingt die Plattform für mich nach wie vor vielversprechend und zukunftsweisend: Keine Kosten für Hardware – und daher auch weniger Stromverbrauch, falls z.B. über einen Smart-TV gestreamt werden kann -, keine Installations- und Updatewartezeiten sowie theoretisch besseres und faireres Online-Gaming, da ja alle Cloud-Konsolen zusammengeschaltet auf wenigen Serverfarmen für deutlich schnelleren Spielerdatenaustausch untereinander sorgen (LAN-Partie lässt grüßen) – den leichten Streaminglag sollte das mMn locker wieder ausgleichen.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Aber es ist dein Müll das wofür du Tag für Tag mit schuftest

Er arbeitet, damit er sich die Spielerfahrung leisten kann, nicht, damit er Plastikkram sammelt.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Aber es ist dein Müll das wofür du Tag für Tag mit schuftest
Wenns nur noch darum geht
…Jochen Schweizer Syndrom..Ich kann das nicht nachvollziehen..alles schon vergessen?

senser
I, MANIAC
Profi (Level 3)
senser

Ich könnte auf ne Konsole verzichten wenn das alles richtig läuft. Mir ist das egal woher die Daten kommen ob ich die nun auf ner CD habe (die übrigens auch nicht ewig hält) oder gleich durch die Leitung ziehe. Heutzutage ist alles maßen Produktion und hat ehe später kein Wert mehr außer vielleicht ein paar Sammler Kisten. Es ist im Prinzip wertloser Müll den ich nicht brauche weil ich alte spiele nicht mehr spiele.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

Puhh … richtig konkurrenzfähig scheinen die Preise ja mal nicht.
Bin gespannt wo die Reise mit dem Dienst hingehen wird.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Sehe ich änlich jack point
Ob das alles schädlich ist und wie schädlich weiß keiner oder wird ebend bedeckt
Ich finde Internet auch super aber mitlerweile seit Smartphone und co..Schau dir die Gesellschaft an..Das Ding hat ganze Arbeit geleistet
Wenn ich 50 + Jahre weiterdenke wird’s gruselig

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

Naja ich persönlich hasse Google und Streaming ist einfach nicht meins.
Ich brauch eine stationäre Spielekonsole neben meinem Fernseher. Ebenso wie spiele mit Disk und Hülle fürs Regal.

Damit bin ich groß geworden, für mein Geld möchte ich einen gewissen Gegenwert in den Händen halten. Wobei manche spiele wie die von Telltale oder dontnod gehen mittlerweile lieber digital.

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

RYURYU Das es irgendwann nur noch einen Anbieter geben wird, kann ich mir derzeit absolut nicht vorstellen. Es wird garantiert immer irgendwelche ganz großen Firmen geben, die mit Spielen Geld verdienen wollen. Neben Google stößt Apple gerade mit der Arcade dazu. MS pulvert ordentlich Geld ins Streaming und Sony baut das Angebot sicherlich auch weiter aus. Vielleicht stößt selbst in 5-10 Jahren Nintendo dazu. Auf den Handy-Markt sind sie ja auch schon vorgedrungen…

Wie gesagt, Streaming ist aktuell (noch) nicht meins. Aber so ein Abo wie bei MS, nur für Sony, reizt mich schon sehr. Ich will mir keine Hüllen ins Regal stellen. Wenn ich ne monatliche Gebühr bezahlen und dafür alles zocken kann, was ich will, fände ich das toll. Scheint sich ja für die Firmen zu lohnen, sonst würden nicht alle diesbezüglich ihr Angebot ausbauen bzw. damit in den Markt stoßen.

JACK POINT
I, MANIAC
Profi (Level 1)
JACK POINT

NipponichiNipponichi
“Wer solche Preise bezahlt, ist in meinen Augen nicht mehr zu retten.”
-Schön, dass also ich da das letzte Mal nicht der Einzige war, der das so sieht. Wobei ich sogar erstaunt bin, dass es überhaupt solche Deals für 10-25€ gibt. Hätte nicht mal damit gerechnet. Aber wenn das nur zum Start des Dienstes ist, dann ist das ja lachhaft.

Assassin’s Creed Odyssey, Mortal Kombat 11 (welche Super Duper Deluxe soll das sein???) und das offenbar gefloppte Rage 2, das sogar schon im Game Pass ist, sind ja absolut lachhaft teuer!

Metro Exodus im Sale für nur 20€- aber wohl nicht mit Ray Tracing, oder? Laut ersten Testvideos muss man ja mit Kompressionsartefakten und vielen noch nicht freigeschaltenen Features des Dienstes selbst leben. Sonst solls gut laufen.

Mir ist aber was “Neues” eingefallen: Was passiert eigentlich bei einem schweren Endgegner-Kampf oder einer langen Quest oder dergleichen wenn die Verbindung abbricht? Ist dann der ganze nicht gespeicherte Fortschritt weg? Oder wird bei den Stadia-Versionen ständig gespeichert? Kein Wunder, dass kein Dark Souls dabei ist, oder? Oder, ach, der Server wird schon so mit dem Spielstand stehenbleiben, sofern der nicht das Problem verursacht, sondern der eigene Anschluss und wartet dann brav mit dem sofort pausierten Spiel, bis der eigene Provider sein Problem behoben hat…schöner Wunschtraum wahrscheinlich… Oder es laufen alle los und belagern die WLan-Hotspots der Stadt, sofern dort ein anderer Provider vorherrscht.

Ich glaube, da kann man sich noch jahrelang Szenarien ausdenken. Ist ja eh schon schlimm, dass heute Disk-Spiele nicht ohne hunderte nachgereichte Patches auskommen…

WalldorfWalldorf
Es gibt jetzt eine neue Definitive Edition von Shadow of the Tomb Raider- aber wie sieht´s da mit Ray Tracing aus? Kann Stadia das? Ohne wärs ja sinnlos…

Lincoln_HawkLincoln_Hawk
Dachte Du bist fürs Streaming, aber sagst Deutschland hat halt nur nicht den nötigen Netzausbau?!

Ich finds, mein aber hier nicht mehr Dich, Lincoln , krank, was heute alles verfolgt wird wegen dem Netzausbau, gerade mit 5G- Gesundheit und Verschwendung von Resourcen bei Betreibung und Ausbau scheint in diesem Land trotz Klimaprotesten teils keine Rolle zu spielen. Schlimm genug, dass ich mich in diesem Moment selbst von WLan verstrahlen lasse. Und das doch nicht wegen dem Zocken, sondern damit man im Zug dumme Facebook-Videos streamen kann…
Oder in der Arbeitswelt braucht man es natürlich, da man einfach nichts mehr herstellt, was keiner kann und lieber China alles machen lässt. Da passt das Streaming nur gut ins Zeitbild. Keiner fragt, woher der Strom für Server und das Netz kommt, keiner fragt woher der Strom für die hirnrissigen Elektroautos kommt, statt zumindest auf Wasserstoff zu bauen…
Aber bin ja selbst als youtube-Süchtiger Mitsünder in dem Ganzen. Auch während ich diese langen Texte hier schreibe, die mehr Serverplatz brauchen, als kurze… Ach ja, an Konsequenzen denken wir alle einfach viel zu wenig. Eben auch an die, was mit unseren Rechten passiert durch das Ganze digitale. Daher hab ich soweit ich weiß allerhöchstens einmal mehr als 20€ für ein Downloadspiel gezahlt. Ja, ihr habt mich, Hersteller, aber dafür, dass ihr mir meine Recht nehmt, bekommt ihr halt einfach weniger Geld. Damit kann ich dann doch irgendwie leben.

RYURYU
Danke, dass es so kritische Typen wie Dich noch gibt! Gegen Dich bin ich noch total inkonsequent.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Lincoln was du immer in deinem Wahn nicht verstehst: hier sind gar keine oder nur sehr wenige Leute die zu Google unbedingt „ja“ sagen und es als Zukunft sehen. Gerade hier ist doch der überwiegende Teil eher skeptisch und will den Dienst gar nicht nutzen. Du siehst irgendwelche Geister.

Auch wenn man nicht ausschließlich darüber schimpft, ist man bei dir sofort ein Befürworter und du verstehst immer gar nicht, dass man auch objektiv und neutral über ein Thema sprechen kann ohne gleich auszuflippen.

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

60€ für ein zwei Jahre altes Shadow of the Tomb Raider? Sportlich.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Ryu
Du hast es verstanden und drückst das nicht so salopp aus wie ich meistens 👍