Modern Warfare 2-Regisseur arbeitet an Kinodebüt

0
18

Game-Director Keith Arem (Foto) arbeitet nach Modern Warfare 2 an seinem ersten Kinofilm. In Frost Road, so der Titel seines Debüts, geht es um eine geheimnisvolle Krankheit, die die Menschheit auszurotten droht. Ein junger Mann wacht nach einem Autounfall auf und stellt fest, dass er einer von wenigen Überlebenden ist. Gemeinsam versucht die Gruppe, die Krankheit daran zu hindern, sich auf dem ganzen Planeten auszubreiten.

“Ich bin extrem begeistert von der Story”, sagte Arem. “Und freue mich sehr, die Fähigkeiten, die ich in der Spielindustrie gewonnen habe, auf die große Leinwand bringen zu können. Da arbeiten gerade wahnsinnig viele Talente in der Spielindustrie, und ich hoffe, dass der Erfolg von Frost Road ihnen die Möglichkeit geben kann, ihr Können auf einer größeren Leinwand zu zeigen.”

In der Vergangenheit arbeitete Arem an Titeln wie Red Faction Guerrilla, BioShock oder Prince of Persia: Warrior Within mit und war hauptsächlich für den Ton zuständig.

 

dmhvader
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
dmhvader

Ach, herrje! Jetzt ist doch gerade erst “”Carriers”” angelaufen, und das Remake zu Romeros 70er-Schocker “”Crazies”” ist auch schon unter Dach und Fach!Warum muss die Filmindustrie denn jetzt so viele “”V(irus)-Movies”” (ich definiere einfach mal das neue Genre;o) machen? Ein Gedanke: Vielleicht steckt ja die Pharmaindustrie dahinter! Die merken, dass die Leute gar keine Angst mehr haben und sich kaum noch impfen lassen! Also müssen da jetzt erst mal so richtige Schocker-Filme her, und er nächste hausgemachte Grippe-Virus kommt bestimmt, wetten?