Starfield – verschiebt sich nochmals

35
2166

Es ist gekommen, wie es kommen musste: Starfield wird ein zweites Mal seinen Termin nicht einhalten können.

Ursprünglich sollte es bekanntlich am 11. November 2022 erscheinen, was aber schon im Mai davor geändert wurde auf “innerhalb der nächsten zwölf Monate”. Dass auch das nicht mehr eingehalten werden könnte, war angesichts der Abwesenheit während des Bethesda-Showcases vor ein paar Wochen schon klar.

Nun gibt es aber einen neuen, diesmal hoffentlich endgültigen Termin: Am 6. September 2023 soll es nach aktuellem Stand soweit sein, wie der Trailer oben verkündet.

Die bereits angekündigte Direct-Präsentation zu Starfield findet natürlich vorher noch statt, ist aber ebenfalls noch ein Weilchen hin: Die gibt es nämlich am 11. Juni – was wohl nicht ganz zufällig ziemlich genau der Zeitpunkt ist, an dem eine E3-Pressekonferenz von Bethesda zu erwarten gewesen wäre, wenn Microsoft und seine Studios noch an dieser teilnehmen würden.

neuste älteste
captain carot
I, MANIAC
captain carot

Im Endeffekt muss man da zwischen mehrere Dingen unterscheiden, reiner Bildrate, so ganz nebenbei auch der darstellbaren Bildrate und Frametimes. Unsaubere Frametimes können auch bei annähernd 60fps für extremes Ruckelgefühl sorgen. Und wenn der TV kein VRR hat kann es auch extrem störend werden, wenn die Refresh Rate nicht mehr zur Bildrate im Spiel passt.

D00M82
Moderator
D00M82

Man nimmt Ruckler am ehesten war, wenn die fps dauernd Sprünge machen. Wenn sie relativ konstant sind, dann fällt es nicht so sehr auf.

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

Aber nimmt das menschliche Auge überhaupt groß den Unterschied zwischen 60 fps und 50 fps wahr? Das ist auf jeden Fall weit davon entfernt ein Ruckler zu sein. Dazu müsste die Bildrate doch eher auf unter 20 fps fallen, oder?

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

Diese behinderte Musik in dem Video… Die PC-Fassung scheint einen ganzen Tacken heller zu sein. Warum die Series X Version konstant 10 Frames weniger als die PS5 hat, wissen wohl auch nur die Entwickler.

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

Hier ein Vergleichsvideo dazu:
https://m.youtube.com/watch?v=QrCX_oBtpU8

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

re4
im performance mode eigentlich fast feste 60fps. mit vrr dann quasi perfekt.
auf sx etwas weniger stabil als auf ps5,

Supermario6819
I, MANIAC
Supermario6819

Also wenn ich mir die Grafik der Spiele die ich im Moment spiele (Callisto Protocol und Atomic Heart) so ansehe so sieht das schon sehr gut für mich aus.Vor allem die Innenräume bei Atomic Heart sehen wirklich sehr gut aus und ich weiß nicht was man da noch groß besser machen könnte.Alles läuft auch sehr flüssig selbst wenn dutzende Gegner auftreten.
Bei C.P könnte die Framerate etwas höher sein.Bei O.W Spielen ist das ganze sicher schon etwas schwieriger zu handhaben.
Ich erwarte da in den nächsten Jahren auch keine Wunder sondern nur Verbesserungen im Detail.
Scharfe Texturen, flüssige Grafik und keine Pop Ups damit wäre ich schon zufrieden.

Hier enttäuscht auch die RE4 Demo etwas denn es ruckelt manchmal schon ganz schön.

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

Ich schiesse mich auf keine Demos und Versprechungen ein. Das sind einfach meine Erfahrungen bisher.
Die aktuelle Gen wurde bisher ausgebremst. Mit der Unreal Engine 5 werden viele Entwickler leicht und schnell deutlich bessere Grafik erzeugen können. Sie werden damit sicherlich auch noch etwas üben müssen, aber genau dadurch kommt es ja Verbesserungen in weiteren Entwicklungen. Und die Cracks von z. B. ND und Insomniac werden sich auch weiter steigern mit ihrer eigenen Engine.

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

Ja, sieht nicht verkehrt aus. Aber, viel mehr als einen Gegner aufs mal sieht man nicht und Zwischensequenzen. Zeigt, dass man da die Performance einfach woanders erkauft. Das ist noch meilenweit von einem technischen oder grafischen Sprung weg, denn du wähnst. Lass es am Ende zwei Spiele sein, die nochmals eine Schippe zulegen, aber das wars dann auch schon. Ich erinnere mich noch gut an Cryteks Römergekloppe auf der One zum Start. Danach kam kaum ein Spiel, dass technisch beeindruckender war.

Und im Vorfeld von PS4, wie da ständig hoche Auflösung bei konstanten 60fps propagiert wurde, das wäre der neue Standard. Die Wahrheit war eine andere. Darum kann ich auch nicht nachvollziehen, warum du dich auf solche Demos und Versprechungen einschiesst.

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

Black Myth ist aber keine Demo und sieht schon ziemlich genial aus.
https://m.youtube.com/watch?v=nOMIwsupy9k

Und bei Forbidden West haben sie auf der PS4 angefangen es zu entwickeln. Es sah deswegen kaum schlechter als auf der PS5 aus. Da sollte sicherlich noch ne grafische Steigerung drin sein, wenn man nur für die aktuelle Gen entwickelt.

Und S.T.A.L.K.E.R. 2 sieht auch ziemlich geil aus und das kommt schon bald.

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

Unreal 5 Demos mit kaum Gegnern und Actions sind für dich ein Massstab? Das erinnert schon an die vollmundigen Versprechungen und Grafikdemos von Sony in der weit zurückreichenden Vergangenheit.
Was für Super Duper Grafikperlen kamen denn zum Ende der PS4, die man nicht schon relativ früh hatte? Ich glaube du überschätzt da einfach, was dann real geliefert wird.
Also ich glaube nicht, dass wir so viel Besseres als Horizon Forbidden West sehen werden.
Und Spiele, die lange in Entwicklung sind, sind nicht mal unbedingt prädestiniert dafür, eben weil sie schon lange in Entwicklung sind. Nicht jeder hat das Budget von Rockstar, deren Red Dead Redemption 2 eine der wenigen Ausnahmen war. Die Regel ist es nicht.

Ich glaube es läuft eher auf technische Optimierung raus, weniger auf mehr Wow-Effekte, die du dir versprichst.

Und Grafikdemos kannste getrost vergessen.

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

Du denkst, dass wir bei einer Gen-Dauer von voraussichtlich ca. 7 Jahren keine Grafik-Steigerungen mehr haben werden? Das war noch nie so. Und gerade auf der Box und auf PS wurde doch gerne schon immer lieber das Maximum an der Grafik versucht rauszukitzeln und dafür 30 fps und ggf. sogar Ruckler in Kauf genommen. Die Switch ist doch da nicht die vergleichbare Konsole, mit 1-2 Gens hinterher.

Bisher wurden fast alle Spiele auch noch für die Last-Gen gebracht bzw. wurden sogar noch vorrangig auf ihr entwickelt. Das wird sich jetzt bald ändern. Die Matrix-Demo und die anstehenden Unreal-Engine 5 Games (z. B. Black Myth) haben schon gezeigt, was machbar ist und dass uns bald deutlich bessere Grafik bevorstehen wird. Zudem werden die Entwickler mit eigenen Grafikengines diese weiter verbessern. Die Games werden dann hoffentlich ausschließlich für die aktuelle Gen entwickelt und für deren Power optimiert. Die Grafiksprünge werden kleiner, an den Details wird mehr gefeilt werden, sie werden aber trotzdem deutlich sichtbar sein. Davon bin ich fest überzeugt.

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

Wie sieht das in 2 weiteren Jahren aus, wenn dann die fetten Grafikkracher kommen?

Und welche sollten das sein? Viel besser, als was wir aktuell haben, daran glaub ich auf den aktuellen Konsolen nicht. Nicht weil es nicht möglich ist, sondern weil das niemand bezahlen will und wird. Spielentwicklungskosten steigen, gleichzeitig werden die Einnahmen mit Gamepass und Co. kaum steigen. Und gemäss der einfachen Marketing-Regel, Qualität nur so gut wie nötig, werden Prestige-Projekte eher die Ausnahme darstellen. Wichtiger dürfte es sein, dass die Spiele sauber laufen. Wenn Highsettings bei der Grafik der Faktor wären, dürfte sich die Switch gar nicht verkaufen.

Starfield ist an sich schon ein Risiko. In der schnelllebigen Welt der Videospiele, kann eine lange Entwicklungszeit auch eine Hypothek sein. Ist man dann noch im Trend? Aktuell wird das Spiel noch von einer Euphoriewelle getragen. Man kann nur hoffen, dass nicht wie bei Cyberpunk mit einem fehlerhaften Release die Kunden vergrault werden.

Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

Microsoft muss endlich ihre Tools verbessern. Egal ob Monster Hunter Rise, The Calisto Protocol, Gotham Knights, Dead Space, Hogwarts Legacy, Atomic Heart oder die Demo zum Resident Evil 4 Remake. Immer hatte bei Digital Foundry die PS5-Version die Nase vorn.

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

Die Series X und die PS5 sind jetzt etwas über 2 Jahre alt. Die Spiele haben noch nicht mal richtig an deren Power gekratzt. Und trotzdem hat die S schon Problemchen. Wie sieht das in 2 weiteren Jahren aus, wenn dann die fetten Grafikkracher kommen?
Und Steffen hatte mal was dazu geschrieben, dass er so leicht den Kauf der S bereut, wenn ich mich recht entsinne. Das war noch vor dem Dead Space Test.

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Definiere mal auf längere Sicht. Auf längere Sicht sind Konsolen wahrscheinlich tot weil die breite Masse von irgendeinem Service aus (der mag dann durchaus PlayStation heißen) streamen wird.

Wie gut Spiele jeweils laufen sieht man unter anderem bei Digital Foundry und Konsorten. Was das angeht schlägt sich längst nicht jeder Titel gleich gut, aber gerade das First Party Zeug von MS schneidet recht positiv ab.

Größter Knackpunkt ist wohl in vielen Fällen der RAM, denn 2,5GB sind in etwa auf beiden Konsolen für OS und Co reserviert. Damit hat die Series X quasi doppelt so viel RAM für Spieldaten und Texturen. Was natürlich gerade auch bei Splitscreen problematisch werden kann. Das ist auch der Grund warum ich den kleinen RAM von Anfang an kritisch gesehen habe.

Was die Parität oder Abwesenheit davon angeht, Dteffen hatte u.a. Dead Space auf der Series S kritisiert, aber abgesehen vom fehlenden Performance Mode ist das Spiel Post- Patch sehr nah an den anderen Versionen und Pre-Patch hatten X und noch mehr PS5 die gleichen Probleme mit VRS im Performance Mode.

Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

Das mit dem Skalieren klappt je nach Titel mal mehr, mal weniger gut. Die Bandbreite des RAM ist halt bei der Series S nur auf PS4-Pro-Niveau. Baldur’s Gate 3 verschiebt sich auf der Xbox wegen Schwierigkeiten mit der Series-S-Version und das ist auf dem PC kein sonderlich hardwarehungriger Titel.

We’ve had an Xbox version of Baldur’s Gate 3 in development for some time now. We’ve run into some technical issues in developing the Xbox port that have stopped us feeling 100% confident in announcing it until we’re certain we’ve found the right solutions – specifically, we’ve been unable to get split-screen co-op to work to the same standard on both Xbox Series X and S, which is a requirement for us to ship.

https://www.pushsquare.com/news/2023/02/sony-has-no-console-exclusivity-over-baldurs-gate-3

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

Hatte Steffen hier nicht auch schon mal geschrieben, dass die Spiele auf der Series S zum Teil nicht so gut laufen? Sooo einfach scheint es mit der Skalierung dann wohl nicht zu sein.
Und wenn tatsächlich mehr als 50% als Series Käufer ne S haben, dann will MS diesen großen Kundenkreis sicherlich nicht verprellen bei den eigenen Spielen. Ob sie sich auf längere Sicht mit der S einen Gefallen getan haben?

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

ja nur wollen die starfield sicherlich nicht mit 720p und 15-30fps auf ss rausbringen. auf pc ist sowas kein beinbruch. wenn du das spiel kaufst obwohl dein teil die mindestanforderungen nicht erfüllt bist du halt selber schuld.
und gerade weil das spiel von ms ist kann es durchaus sein dass das spiel sich wegen der ss so sehr verspätet. die wollen unbedingt dass alle versionen gleichzeitig erscheinen und es muss auf der ss akzeptabel laufen

die ss muss natürlich nicht unbedingt der grund sein aber es ist nicht total unwahrscheinlich. es sagen ja immer mehr entwickler dass das optimieren für die ss ein schmerz im arsch sei.
baldurs gate 3 verspätet sich auf xbox ja laut entwickler weil die ss probleme macht. die optimierung braucht wohl mehr zeit. auf pc kommt es scheinbar pünktlich

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Das Ding erscheint simultan für PC und muss dort genauso bzw noch sehr viel weiter skalieren.

RAM wird beim PC eigentlich immer mehr verlangt, zumal halt VRAM noch mal getrennt ist. Wobei selbst da vieles unterhalb der ‚Mindestanforderung‘ läuft.

In der Praxis seh ich schlicht keinen Grund, warum hier ausgerechnet die Series S der Grund für Verzögerungen sein sollte wenn man sich die ganz normalen Probleme bei so einem Titel anschaut. Nicht zuletzt halt bei Bethesda.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

das problem ist halt dass spiele für sx und ss gleichzeitig erscheinen müssen. auch wenn ein spiel für ss runterskalierbar ist muss man halt für diese optimieren und das kann manchmal länger dauern da aufwändiger als nur für ps5 oder sx zu optimieren.
last gen, pc (von sony) und switch versionen kommen halt einfach mal paar monate später aber die ss version muss ja leider zeitgleich erscheinen

auf pc ist man dann auch noch flexibler was mindest anforderungen angeht. bei returnal zb mindestens 16gb ram

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Dass moderne Titel sehr gut mit dem Pixelcount skalieren ist kein Geheimnis. Der Series S mangelt es auch nicht an CPU Leistung. Der RAM stört mich auf persönlicher Ebene nach wie vor und ich bin sicher dass das irgendwann noch ein echter Flaschenhals wird. Aber das nur am Rande.

Sonys PC Port vom Last of Us Remake läuft zum Beispiel schon auf einer GTX 970, die ist insgesamt deutlich unter dem grafischen Niveau der Series S. Und da reden wir von einem ‚echten Next Gen Titel‘. Es reicht auch ein betagter Vierkernprozessor. Fürs Maximum kann die Grafikkarte am Ende natürlich nicht schnell genug sein. Sieht bei anderen PC Ports von Sony btw nicht anders aus. Die skalieren ebenso von (deutlich) unter Series S Niveau bis sehr weit über PS5 Niveau.

Jetzt kann man sich selbst mal überlegen was das für die Series S gerade bei Microsoft Titeln bedeutet.

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

Hauptsache Ninbox kann seine Märchen glauben und aufrecht erhalten. Den ganzen Stuss, den er im Zuge der PS5 abgesondert hat, hat ihn in der Folge ziemlich still werden lassen. Vielleicht einfach mal Faktencheck machen.

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Das Ding kommt für PC und Konsole und muss auch auf PC entsprechend weit runter skalieren. Die Series S skaliert bis aufs RAM eigentlich sehr gut über die Auflösung und das wird hier nicht anders sein.

Dem gegenüber steht die schlichte Tatsache, dass jedes Spiel mit vergleichbarer Komplexität kurz vor Release ein Bugfest war. Und die Verzögerung sorgt mit etwas Glück zumindest dafür, dass es diesmal kein allzu großes Bugfest wird.

Ich denke, unter anderem die Matrix Demo und der Flight Simulator zeigen, dass die S gut skalieren kann und gerade Forza Horizon 5 hat gezeigt dass man je nach Spiel sehr gut von ganz unten nach ganz oben skalieren kann.

ninboxstation
I, MANIAC
ninboxstation

Starfield wird ev. riesig, weil sie all DLC Content bereits im Hauptspiel verpackt haben? das wäre ne echt coole Grund, wieso es so verspätet kommt (wird echt do gross wie bisherige Rpgs incl. die grossen DLCs)
….
glaube aber, die Grösse täuschen wird, wie bei F4.., Delay Grund ist die Series S

Maverick
I, MANIAC
Maverick

Kommt imo immer drauf an. Ich hab in fallout 76 730 Stunden, oder was ich akutell immer noch spiele diablo 2 resurrected 620 Stunden investiert.

Manche spiele sind halt ideal für mal ein stündchen nach Feierabend etc. Dafür liebe ich Diablo z.b. halt.

In normale story spiele wie fallout 3,4 oder skyrim hab ich hingegen keine lust mehr als 100 stunden zu investieren. Da möchte dann auch mal wieder eine neue geschichte erleben.

Wie gesagt ist denke ich mal komplett unterschiedlich die ansicht.

Bei Starfield, nunja für mich wirkt es wie ein fallout im weltraum. Und da hätte ich wesentlich lieber ein richtiges neues fallout gehabt oder generell mal wieder elder scrolls, denn skyrim auf der 360 ist bei mir mittlerweile so ewig lange her.

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

Ich teile da Carots Ansicht. Zu ambitioniert und am Ende wohl am Spielverhalten vorbeiproduziert. Immer noch grössere Spiele kann wirklich nicht Sinn der Sache sein. Kompaktere und dafür intensivere Spielerlebnisse sollten im Fokus sein. Von daher wirkt das Spiel jetzt schon dezent anachronistisch. Ich glaube auf das nächste AC Valhalla oder die nächste Aneinanderreihung von öden Fetchquests und dgl. hat niemand. Vielleicht liege ich auch komplett daneben mit dieser Einschätzung?

ninboxstation
I, MANIAC
ninboxstation

Schuld daran, ist die Series S…

Ash Rockford
I, MANIAC
Ash Rockford

Hauptsache das Game wird gut 👍 Die sollen sich ruhig Zeit nehmen. Wenn ich eines nicht mag, dann sind das halbfertige Spiele.

schweini
I, MANIAC
schweini

Zum Glück sind die XBoxen gut verfügbar, dann kann ich spontan entscheiden