Xbox Series X – Microsoft bestätigt technische Daten und weitere Details

79
3112

Im hauseigenen Blog Xbox Wire hat Xbox-Boss Phil Spencer heute einen langen Artikel zum Thema “Was Ihr von der nächsten Generation des Gaming erwarten könnt” veröffentlicht, der vor allem die weitgehend schon aus diversen Quellen bekannten Infos zur Xbox Series X zusammenfasst und damit auch offiziell bestätigt:

  • So stecken in der Konsole AMD-Prozessoren basierend auf Zen-2- und RDNA-2-Architektur. Daraus resultiert die vierfache Rechenleistung einer Xbox One und 12 TeraFLOPS Leistung bei der Grafikperformance – das Doppelte einer Xbox One X und mehr als das Achtfache einer alten Xbox One.
  • Dazu kommen Variable Rate Shading (VRS), bei dem jeder Pixel einzeln mit individuellen Effekten bearbeitet wird, sowie hardwarebasiertes Raytracing für einen noch realistischeren Look.
  • Mit SSD-Festplatte und schnellem Wiedereinsteig sollen die Lade- und Wartezeiten minimiert werden, der Dynamic Latency Input (DLI) die Steuerung mit Controller noch unmittelbarer machen. Via HDMI 2.1 ist angepeilt, die Bildrate möglichst immer stabil und flüssig zu halten, bis zu 120 fps werden unterstützt.
  • Die Xbox Series X ist mit Spielen bis hin zur Original-Xbox kompatibel, allerdings bei Xbox und 360 wohl weiterhin nur ausgewählte Titel. Per “Smart Delivery” soll bei einem Kauf die zur jeweiligen Konsole am besten passende Fassung geliefert werden und natürlich spielt der Xbox Game Pass eine wichtige Rolle in den Plänen.

Fazit: Viele Worte um eigentlich keine wirklich neuen Infos, aber gut hört sich das alles schon weiterhin an – nun dürften gerne mal weitere Details verkündet werden.

 

neuste älteste
captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Das hat sich ja durchaus zu einem Zugpferd entwickelt und die AK kurbelt nachweislich die Verkäufe alter Spiele gut an. Sicher werden wir viele Sachen trotzdem nicht mehr in der AK sehen. Gerade Rennspiele mit Auto- und Musiklizenzen definitiv weiterhin ein schwieriges Thema.

JACK POINT
I, MANIAC
Profi (Level 2)
JACK POINT

captain carotcaptain carot
Danke für die Info zum AK-Programm. Das hör ich gern, dass es nur ausgesetzt wird.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Mein Beispiel sollte recht klar zu verstehen sein. Mit einem LKW fährst du halt nicht die selbe Rundenzeit wie mit einem Porsche. Trotz gleicher Rohleistung. Der PC wird halt eher ausgebremst, die Konsole ist optimiert.

Greenwade die Verwirrung scheint nur bei dir zu sein, da du die Unterschiede nicht verstehst oder nicht verstehen willst.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Leistung ist so doof es klingt ungleich Leistung, und Performance ist teilweise anders besetzt als der deutsche Begriff Leistung.

Natürlich kann man auch einfach sagen, dass identische Motorleistung nicht zu identischen Leistungswerten führt.

Btw. Play Anywhere heißt u.a., dass es Cross Saves gibt und man die Spiele z.B. nahtlos am PC weiter spielen kann. Viele Cross Gen Spiele könnten also ganz unabhängig von Smart Delivery auch Play Anywhere sein.

Das geile im Idealfall ist, man kauft ein Spiel dank Smart Delivery ein Mal, bekommt auf allen Plattformen die richtige Version und kann dann dank Play Anywhere auf der Xbox One X im Schlafzimmer, der Series X im Wohnzimmer und dem PC wo auch immer spielen, ohne sich einen Gedanken über Savegames machen zu müssen.

AkiraTheMessiah
I, MANIAC
Gold MAN!AC
AkiraTheMessiah

Einmal eine Randnotiz, falls sie noch nicht in den News hier aufgetaucht ist. Gestern ist ein Update für die Xbox erschienen, was ein neues und verbessertes Dashboard beinhaltet.

NEW XBOX ONE DASHBOARD FINALLY https://t.co/nTdbz3BGLg pic.twitter.com/1YXdI0O2ap

— GameSpot (@GameSpot) February 25, 2020

FirePhoenix
I, MANIAC
Profi (Level 2)
FirePhoenix

Play Anywhere ist doch was vollkommen anderes als Smart Delivery!
PA = XBOX & PC, unterschiedliche Systeme
SD = XOne & XSX, unterschiedliche KonsolenGens
Allen zu hoch oder wie ?

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

“Die digitalen Versionen haben den gleichen SKU. Installiere ein physisches Spiel, kauf es danach im Store digital und du kannst es ohne Probleme weiterspielen. Wäre die SKU nicht gleich, würdest du aufgefordert werden die Disc einzulegen. Was auf der PS4 passieren kann. 🙂

SonicFanNerdSonicFanNerd

Genau so meine ich es. „Aufwärtskompatibilität“ geht nur über Smart Delivery. Ansonsten muss man das Spiel regulär erneut kaufen, so wie es bei unterschiedlichen Generationen schon immer der Fall war.”

die hätten die funktion einfach unter dem label “Play Anywhere” laufen lassen sollen. das neue buszzword “Smart Delivery” stiftet nur verwirrung. kein mensch interessiert sich für SKUs.

FirePhoenix
I, MANIAC
Profi (Level 2)
FirePhoenix

Gut beobachtet, Leistung ist Deutsch, performance ist Englisch. Bedeutung identisch. Die Leistung ist bei beiden logischerweise absolut identisch. Falls du jetzt Geschwindigkeit, Beschleunigung oder Kraft meist, die hängt ja von mehr ab als nur den PS.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Ein 300 ps starker LKW bringt ja auch nicht die Perfomance wie ein 300 ps Starker “Sportwagen”. Auf dem Papier sind die Daten dennoch gleich. Leistung ist eben nicht Perfomance.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Ich frage mich, welche geheimen Befehlssätze das sein sollen. Klar lassen Konsolen die viuelzitierten, größeren Möglichkeiten zur Optimierung, aber ‘Welten’ liegen schon lange nicht mehr zwischen PC und Konsole, Optimierung ist in allen Lagern ein Thema und nicht nur die Hardware, sondern auch die API’s sind sich längst extrem ähnlich oder gar identisch…

JACK POINTJACK POINT Das AK-Programm ist offiziell ausgesetzt und nicht eingestellt. MS hatte bereits bei der Aussetzung angekündigt, dass man jetzt erstmal auf Series X hin optimieren will, was schon draußen ist und es dann mit der neuen Xbox wohl wieder weiter gehen wird.

FirePhoenix
I, MANIAC
Profi (Level 2)
FirePhoenix

Warum soll man eine auf Grafik optimierte Konsole mit einem schlecht optimierten PC vergleichen? Sorry, aber wer das macht vergleicht Äpfel mit Birnen. Konsolen haben extra Befehlssätze, von denen ein PC nur träumen kann und für die er mehr Rechenoperationen benötigt. Wer da 12TF einer Grafikkarte (noch nicht mal vom Gesamtsystem) mit denen einer Konsole vergleicht… OMG. Bei Konsolen gibt es zudem nur 2 Systeme, an denen sich die Software orientieren muss. Somit wird automatisch das maximal mögliche rausgeholt, zahlreiche Settings wie beim PC um auch schlechtere Hardware und unausgeglichene Syteme bedienen zu können, bleiben da zum Glück aus.
Smart Delivery ist ein klasse Service von MS, den es bisher noch nicht so gab. Mit dem PC Bereich zu vergleichen wäre Nonsens, hier gibt es keine Generationen oder Zyklen wie bei Konsolen, sondern nur kontinuierliche lineare Weiterentwicklung, somit ist der PC von gestern heute schon veraltet. Die Unterstützung beim PC ist da eh schlecht. Beispiel C&C, ein typisches PC Spiel, kann man bis heute nicht vernünftig am PC zocken, gibt nur Fan Patches, die buggy wie sonstwas sind und eh keine optimale Lösung.
PC- und Konsolenspieler sind zudem einfach eine ganz andere Zielgruppe. Ich kann darauf verzichten, zum Gamen ein paar Zentimeter vor einem Monitor zu sitzen, da käm ich mir vor wie im Kinderhochsitz. Dann noch mit ner Maus rumfuchteln zu müssen oder irgendwelche Settings oder sonstiges einstellen zu müssen oder mich ärgern, dass ich doch nur die popelige 400€ GK geholt habe statt einer teuren. Konsolenspieler mögen es mehr auf dem Sofa, im großen Wohnzimmer, ein paar Meter entfernt vom MegaTV, gemeinsam mit Freunden, die echten, nicht die online. Nee, da spiel ich lieber am 75″ TV als mit ein paar im Standbild erkennbare Unterschiede. Ach ja klar, ich vergaß wieder, dass ja fast alle ihren PC am 75″ TV angeschlossen haben statt am Monitor, sicher, ich vergaß, mein Fehler…. um der dümmsten aller Gegenargument mal direkt entgegenzuwirken. OMG

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

SKU wie im Eurogamer Artikel ist nicht treffend, da wir auch von den digitalen Versionen sprechen (…)

Die digitalen Versionen haben den gleichen SKU. Installiere ein physisches Spiel, kauf es danach im Store digital und du kannst es ohne Probleme weiterspielen. Wäre die SKU nicht gleich, würdest du aufgefordert werden die Disc einzulegen. Was auf der PS4 passieren kann. 🙂

SonicFanNerdSonicFanNerd

Genau so meine ich es. „Aufwärtskompatibilität“ geht nur über Smart Delivery. Ansonsten muss man das Spiel regulär erneut kaufen, so wie es bei unterschiedlichen Generationen schon immer der Fall war.

Sir Lancelot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sir Lancelot

In einem Interview mit Gamertag Radio hat Xbox-Boss Phil Spencer erklärt, warum Microsoft zum kommenden Start der Xbox Series X gegen Jahresende eben keine exklusiv darauf laufenden Titel plant.

Er begründet das unter anderem damit, dass die Xbox-Abteilung bei Microsoft natürlich auch die Entwicklung der PC-Spielewelt über die letzten Jahre genau mitverfolgt hat und es dort so ist, dass einige der hochwertigsten Spiele auf den leistungsfähigksten Maschinen laufen. Aber eben auch auf Hardware, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben kann, wodurch Entwickler mehr Entfaltungsraum bekommen.

Das hat den Ansatz für die Xbox Series X geprägt (…)

Leider kommt man nicht drumherum auch über PC zu reden, da MS Konsolen dazu verwandeln will.

FirePhoenix
I, MANIAC
Profi (Level 2)
FirePhoenix

Warum fangen auf ner Konsolen Seite immer welche mit PC Gelaber an?
Hier geht es um Konsoooooolen, ist das so schwierig. Hier geht es auch nicht um Gaming allgemein, hier geht es um Konsooooolengaming. Für PC Langeweiler gibt’s andere Seiten mit Gleichgesinnten, die es hier nicht gibt.
Nochmal zur Verdeutlichung:
Hier geht es um Konsooolengaming, nicht um Möbel, Biologie, Corona, PCs oder anderem.
Wer meint lieber am PC zocken zu wollen, der ist doch hier total falsch, wie b*** muss man denn da sein? Ich liebe Konsolen und würde im Traum nicht am PC zocken. Also bitte, verschont uns mit Vergleichen, die hier keinen jucken oder gar interessieren, geschweige denn die eh jeder kennt. So ein Offtopic Geseier, echt zum Kopfschütteln.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Hahaha, war das jetzt ironisch gemeint? Die Disc brauchst du nur zur Authentifizierung, um den Download zu starten. Also Fuffel, manchmal…

Fuffelpups
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Fuffelpups

SKU wie im Eurogamer Artikel ist nicht treffend, da wir auch von den digitalen Versionen sprechen… Unterschiedliche game packages bzw. build versions würde meiner Meinung nach besser passen.

Wird sowieso interessant, wie sie die Daten für Xbox One / Xbox One X / Xbox Series X usw. auf eine Retail Disc packen. Theoretisch müßten mit UHD Blu-rays 100 GB möglich sein.

JACK POINT
I, MANIAC
Profi (Level 2)
JACK POINT

Also das mit der Latency und den 120 fps hört sich klasse an.

“(…)allerdings bei Xbox und 360 wohl weiterhin nur ausgewählte Titel(…)” – Ähm Bestand daran noch Zweifel. Das Abwärtskompatibilitätsprogramm für die 360 ist ja leider eingestellt und damit werden auch die fehlenden Titel nicht mehr nachgereicht, auch nicht auf der Series X.

Was ich mir noch wünsche (und das ändert sich dauern etwas) und jetzt laber ich wieder alle zu, ist, dass man bei den Spielen, die man in irgendeiner Form gekauft hat oder am Besten bei allen in Zukunft wieder Herr über seine Spielstände wird. Da schimpften so viele noch über dauernd online und dann ist bei der Abwärtskompatibilität nicht mal ein lokales Speichern möglich. Ich haben seit Jahren immer Gold abonniert. Wusstet ihr, dass man die abwärtskompatiblen Spiele überhaupt nur in der Cloud speichern kann, wenn man Gold abonniert hat?

Und ich will wie noch auf der 360 einfach Spielstände auf den PC kopieren können und sie dort als Sicherungskopie haben, wann immer ich das möchte.

In letzter Zeit bin ich einiges am Shoppen in Sachen Retro und da wird mir das noch mehr präsent, was wir alles an Optionen und Rechten aufgegeben haben. Und so sehr ich die Technik der ersten Xbox mag und ihre Festplatte und so sehr ich die Xbox360 liebe, so sehr haben uns beide dieses Online-Rumge…(setzt hier ein passenden Schimpfwort ein) und alles was schlecht daran ist eingebrockt bzw. es angefangen.

Früher musste man sich über schlechte Pal-Anpassungen, längere Wartezeiten auf den Launch, schlechte Synchronisationen und verstümmelte deutsche Versionen ärgern, aber dann kamen noch unfertige Spiele, ständige riesige Updates, Abonnements, DLC-Overkill, Season-Pass, Year-Pass, Microtransaktionen usw. hinzu und dann gehören einem nicht mal mehr die Spielstände…

Es wird Zeit, dass einen zumindest die Grafik wieder umhaut und ich bin aber froh, dass kaum einer hier (Monatsumfrage) die Auflösung allein bevorzugt, aber wenn einem dieser ganze Mist aufgedrückt wird, so möchte ich zumindest nie wieder ein Konsolenrennspiel oder einen Ego-Shooter oder sonstigen Action-Titel unter 60 fps sehen muss und dass es endlich wieder mehr Third-Party-Hammertitel gibt, wie es Steffen Heller super in seinem Meinungskasten in der aktuellen Ausgabe im PS2-Special andeutet. Und ich kann Mortal Kombat X nicht genug danken, denn auch wenn ich darin einige Moves so zu krass finde, hat es doch den Weg geebnet, dass wir endlich in Deutschland nicht mehr die letzten Deppen der großen Spielenationen sind.

Aber was man als Multikonsolero und Retro-Fan beim Kaufen von alten und neuen Spielen alles bedenken, recherchieren und vergleichen muss, lässt mich persönlich manchmal schon etwas grübeln, ob das alles noch mit Freude was zu tun hat und vielleicht kann man die neue Konsolengeneration vielleicht mal wieder was von ein paar Ärger-Punkten aufheben, statt es nur woanders hinzuverlagern oder sogar noch neue Nervfaktoren hinzuzuaddieren.

Auf der PS2 hat man noch extra so grässliche Ladezeiten wie bei WRC 1 (nein, das damals von Sony) und Crash Bandicoot: Der Zorn des Cortex extra erwähnt. Heute ist das normal, dass man ewig wartet. Da lobt man sich doch das N64.

Wenigstens das macht die neue Generation endlilch wieder wett oder vielleicht ist man mal so gescheit bei den Entwicklern einfach keine Z-Buffer-Effekte in die Hintergrunde des Spiele-Hauptmenüs einzubauen, dann würde man sich unnötige Ruckler und Wartzeiten auch heute ohne SSD schon sparen können.

Ich hoffe, dass die neue Generation mal wieder was hat, was einen weniger zur Gargamel als viel mehr zu Alfred Jodokus Quack macht, damit ich nicht weiter allen die Ohren hier vollheulen “muss”/brauche…

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

ghostdog83ghostdog83
Erkläre doch bitte mal den Begriff der SKU. Kenne ich bisher als Stock Keeping Unit. Aber firm bin ich da nicht.

Und was meinst du nun mit LastGen und NextGen.
Ich rede hier nur über XB1S/X/SX.
Keine AK der Urbox oder XB360, falls du das mit implementierst.

Nicht jeder Hersteller wird auf die Möglichkeit zurückgreifen, die MS bietet, um auf die Erlöse zu verzichten.

Deswegen mein Einwand, dass Remaster möglich ein können, je nachdem ob der Hersteller/Publisher meint, damit Geld zu verdienen.
Smart-Delivery wird also vermutlich nicht für alle Games zum Einsatz kommen.

Anmerkung:
Ich hab es nochmal gelesen und verstehe (glaube ich) wo du drauf hinaus willst:
Version Xbox1S hat die Lizenznummer XYZ.
Version XboxSX hat die Lizenznummer XYZ-B.
Mit dem Kauf von XB1S-Version erhälst du die Lizenz für 1S und SX, welche je nach Hardware bereit gestellt wird.
Da sind wir aber im Grunde bei der Distribution, bzw. das “Bereitstellungssystem”.
Beim PC und beim Gedankengang von mir bewegen wir uns aber unter anderen Voraussetzungen, die ich ja auch genannt hatte.

PS:
Heute gibt es hierauf keine Antwort mehr von mir. Ich hau mich wieder auf die Couch und unter meine Decke. 🙂 ; ggf. dann morgen. 👋🏻

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

SonicFanNerdSonicFanNerd

Wenn du meinen Kommentar berücksichtigen würdest, sollte dir auffallen, dass die Sache nicht so simpel ist. Bei den Last Gen und Next Gen Versionen handelt es sich um unterschiedliche Lizenzen, basierend auf unterschiedlichen SKUs. Nicht jeder Hersteller wird auf die Möglichkeit zurückgreifen, die MS bietet, um auf die Erlöse zu verzichten.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

Für PC-Gamer ist das mehr oder weniger n alter Hut.
Mal runtergebrochen:
Man kauft ein Game und dieses kann auf unterschiedlicher Hardware und gleichem (bzw. ähnlichem) Betriebssystem laufen.
Hat man die Minimal-Hardware, Medium oder eben High-End (und etliche andere Möglichkeiten dazwischen) wird man eine andere “Version” des Spiels, bzw. ein anderes Erlebnis erhalten.
Beim PC stellt man dazu in den Grafikoptionen selber Dinge ein, oder nutzt per Knopfdruck eine entsprechende Vor-Einstellung (Minimal, Medium, Hoch, Sehr hoch, Ultra).

Hier bei den aktuellen Konsolen ist es nun eben so, mit dem Unterschied, dass die Entwickler die Grafikeinstellungen für die unterschiedliche Hardware (XB1S, XB1X, XBSX) vordefinieren. Bedeutet der Konsolero muss nix einstellen (Helligkeit und so was ausgenommen) und erhält das auf sein System angepasste Erlebnis.
Möglich wird das einfach durch die “neue” Strategie, eine Hardwarefamilie zu etablieren, die sich in der Power unterscheidet, aber die gleiche (oder stark ähnliche) Architektur bietet.
Quasi wie beim PC, den man je nachdem schon ewig mit neuer Hardware aufrüsten konnte. Bei den Konsolen ist das (bisher) nur nicht modular, sondern es werden eben verschiedene Modelle angeboten. Mit unterschiedlicher Performance.
Das Betriebssystem muss eben auch kompatibel miteinander sein.

Das ist alles kein Hexenwerk.
Für Konsoleros-Only evtl. einfach ungewohnt, aber nix bahnbrechendes.
Es ist lediglich die Entwicklung der Konsolen.
Remaster sind dementsprechend nicht nötig, können aber ggf. dennoch später erscheinen. Denn wenn die ursprüngliche Version “nur” FHD oder 4K Texturen verwendet, kann man später ja noch ne Version mit 8K-Texturen und verbesserter Beleuchtung etc. anbieten. Sowas könnte man natürlich auch bei der Ursprungsversion einfach nachpatchen, auch optional. Kommt eben drauf an, ob sich damit dann noch weiter Geld machen lässt.
Es gab so Dinge wie z. B. die Metro Redux Teile, oder ein Vanishing of Ethan Carter, oder ein Skyrim Special Edition. Die wurden z. B. bei mir in Steam einfach dann zum kostenlosen Download angeboten, da ich die Originale in meiner Bibliothek hatte.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

also ist Smart Delivery das gleiche wie Play Anywhere!? fantastisch!

Ich nehme an, die Sache ist nicht so einfach (zu vermitteln). One, S und X nutzen das gleiche SKU. Die Spiele unterscheiden sich nur in technischer Hinsicht. Jede Konsole lädt die Daten, die benötigt werden. Du erwirbst mit dem Kauf nur die Lizenz für diese Versionen, die mit diesem SKU erstellt wurden.

Mit Smart Delivery kannst du theoretisch zwei Versionen desselben Spiels erhalten, die sich auch inhaltlich unterscheiden können – du erhältst eine Lizenz auch für diese Version, die mit einem anderen SKU erstellt wurde. Ein erneuter Kauf fällt weg.

Eurogamer schreibt dazu:

This differs a little to how things work on Xbox One and Xbox One X, of course, which play the same licensed copy of the game. On Series X, games are a different SKU – but Smart Delivery means you’ll get access to this different SKU if a publisher chooses.

Quelle:
https://www.eurogamer.net/articles/2020-02-24-microsoft-confirms-xbox-series-x-has-12-teraflops-gpu

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Mir wäre Smart-Ladebildschirm-Skippery sehr viel lieber.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Lancelot
Da fällt mir direkt der Film Chappy ein 😎😉👍

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

also ist Smart Delivery das gleiche wie Play Anywhere!? fantastisch! …wie sonic sagt, buzzword, sonst nix.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Die dank AK gewonnene Platzersparnis mit weiteren Geräten wieder zunichtemachen. Großartiger Einfall.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Am Ende hat man mehr Konsolen als Spiele rumstehen, ist also auch nicht die Idee.

Sir Lancelot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sir Lancelot

So stecken in der Konsole AMD-Prozessoren basierend auf Zen-2- und RDNA-2-Architektur. Daraus resultiert die vierfache Rechenleistung einer Xbox One und 12 TeraFLOPS Leistung bei der Grafikperformance – das Doppelte einer Xbox One X

Heißt das, wenn man zwei Xbox One X zusammenknüpfen könnte, hätte man eine Series X?🤔
Warum bietet man so eine Funktion nicht an? Das wäre doch mal innovativ.
Naja, wirklich innovativ auch nicht. Man konnte ja 3 PS2 zusammenknüpfen und sich bei Gran Turismo 3 son Cockpit mit drei Bildschirmen basteln.
Wundert mich, dass man sowas nie wieder gemacht hat. Man hätte theoretisch unendlich Leistung.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Es ist ja auch nicht das Hauptargument sich eine neue Konsole zu kaufen. Aber als Feature an sich schon sehr brauchbar und ein Teil des Puzzles.

Zumal sich das hier alles auch nochmal eine Ecke besser liest:
https://www.eurogamer.de/articles/2020-02-25-12-teraflop-ist-die-xbox-series-x-sogar-noch-staerker-als-gedacht?fbclid=IwAR0dLIAuZXOfsJs7sGXdj2H8JjU2EqrcLlkBl_HxPnpkhRSL_tClbOJ3nTI

Danzig-Blut
Mitglied
Intermediate (Level 3)
Danzig-Blut

Das ist alles cool aber doch kein kaufgrund für eine neue Konsole. Ich kann mir cyberpunk jetzt kaufen und spielen. Oder eben späte rauf auf der neuen Konsole. Jetzt kaufen und spielen und später mit Upgrade ist nett aber deswegen entscheide ich mich nicht für eine neue Konsole sondern wegen den neuen Sachen.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Das man das Upgrade auf die Next Gen Version des Spiels umsonst bekommt und kein Remaster kaufen muss.

Im Falle von Cyberpunk: Du kaufst Cyberpunk auf Xbox One und bekommst bei Erscheinen des Spiels auf der Xbox Series X die “next gen” Version gratis, statt nochmal die Xbox Series X Version kaufen zu müssen. Man muss das Spiel halt nur noch einmal kaufen und hat dann später beide Versionen, wenn das Spiel auch auf Next Gen erscheint.