Baphomets Fluch Directors Cut – im Test (Wii/DS)

0
169
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

+ innovative Comic-Optik

+ simple Bedienung

+ hilfreiche Tippsfunktion

– mitunter bleischwere R&aumltsel und Aufgaben

– f&uumlr Kenner des Originals ein eher flacher Spannugsbogen

Oliver Ehrle meint:

An den knackigen R&aumltseln des Klassikers bin ich schon verzweifelt, aber dank der sympathischen Tippsfunktion unterh&aumllt Indiana-George auch heute noch: Ich erhalte erst dezente Hinweise, statt gleich die ganze L&oumlsung &ndash so bleibt beim gelegentlichen Spicken die spielerische W&uumlrde gewahrt. Die einfache Bedienung und die neuen Gr&uumlbelelemente machen den &rdquoDirector&lsquos Cut&ldquo zur besten Version des Klassikers, der Stil bleibt dabei unangetastet: &rdquoBaphomets Fluch&rdquo ist eine atmosph&aumlrische R&aumltselreise quer durch Europa und Syrien, in der viele Wendungen f&uumlr Spannung sorgen. Ob sich die Anschaffung angesichts zwei neuer Kapitel und einiger Schiebeaufgaben auch f&uumlr Kenner lohnt, bleibt fraglich: Wenn man die L&oumlsung bereits wei&szlig, ist die Spannung raus &ndash ohne den &rdquoAha!&rdquo-Effekt bleibt nicht mehr viel Spiel &uumlbrig.

Komfortables Ermitteln: Ubisoft hilft dem interaktiven Krimiklassiker mit neuen Elementen und Episoden auf die Sprünge.

Singleplayer78
Multiplayer
Grafik
Sound
HIMitsu
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
HIMitsu

Baphomets Fluch find ich klasse, insbesondere der Humor.

paul heavenly
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
paul heavenly

Aber nicht jeder kennt das Original, und das sollte man auch mal in der Wertung beachten.