Breath of Fire – im Klassik-Test (GBA)

3
1215
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Vor langer Zeit lebten die Drachen-Clans in Frieden und Harmonie. Doch diese schönen Tage waren vorbei, als die Göttin Milia der Welt der Feuer­spucker einen Besuch abstattete: Die gute Frau bot nämlich an, jeden Wunsch zu erfüllen. Das fanden die dunklen Drach­en so toll, dass sie direkt einen Krieg vom Zaun brachen, um die Dame ganz für sich zu haben. In letzter Sekun­de gelang es den Weisen, die Göttin mit Hilfe von sechs Schlüsseln zu versiegeln – die Gefahr ward gebannt. Doch viele Jahre später sind die Dunkel-Echsen wieder auf dem Vormarsch und zwar gen Dogen, der Heimat der letzten Licht­drachen. Euer Held erwacht, als die fins­teren Gesellen das Dorf entzünden. Die einzige Rettung: Eure Schwester verwandelt die Leute zu Stein, um sie vor dem Feuer zu schützen und stellt sich den Angreifern. Als Ihr zu Euch kommt, ist alles vorbei: Dogen liegt in Trümmern und Euer Schwesterherz ist fort. Für den aufrechten Held ist es selbstverständlich, Schwert und Rüstung zu pack­en und ins Abenteuer zu ziehen.

Ab hier geht alles den gewohnten Gang: Monster schnetzelt Ihr in rundenbasierten Zufallskämpfen, sieben weitere Mit­streiter lest Ihr im Lauf Eurer Reise auf und mit verdientem Geld besorgt Ihr Euch allerlei Heiltränke und Ausrüstung. Eine Besonderheit stellen die Spezial­fähig­keiten Eurer Mitstreiter dar: Wäh­rend sich Hauptfigur Ryu im Eifer des Gefechts in einen schuppigen Drachen verwandelt, um den Gegnern mit flammendem Atem im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle heiß zu machen, geht der pelzige Waldläufer Bow mit dem Bogen auf die Jagd nach Le­bens­energie spendendem Wild. Die geflügelte Schönheit Nina trägt Euch wiederum auf ihren Schwingen sicher durch die Lüfte. So manches Rätsel lässt sich nur durch die geschickte Kombination der verschiedenen Fertigkeiten lösen. Für die kleine Ruhepause zwischendurch haltet Ihr in bester BoF-Tradition die Angelrute ins kühle Nass. Gespeichert wird in speziellen Drachentempeln, müsst­ Ihr das Spiel kurzfristig beenden nutzt Ihr eine Schnellspeicherfunktion. Doch Vorsicht – dieser Spielstand wird nach dem Laden automatisch gelöscht!

Auch das Link-Kabel kommt zum Ein­satz: Ausgedehnte Multiplayer-Partien werden zwar nicht geboten, aber zumindest könnt Ihr mit einem Freund erbeutete Gegenstände tauschen.

Zurück
Nächste
neuste älteste
moshschocker
I, MANIAC
Maniac
moshschocker

Mir fehlt beim SNES Original das schnelle laufen. :/

tetsuo01
I, MANIAC
Gold MAN!AC
tetsuo01

Das war eines meiner ersten grossen rpgs auf dem snes 93/94. Hab ich in den sommerferien tw bis 2 uhr in der nacht gezockt. Grandioser soundtrack übrigens…

belborn
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
belborn

Anno 93/94 auf dem SNES war das was.Bis Final Fantasy 6 die Referenz in Sachen RPG.Die tolle bunte Grafik,nette Chars und Story.Nur Lunar war vesser Aber wer hatte schon ein MegaCD mit dem man US Scheiben abspielen konnte