Burning Rangers – im Klassik-Test (SAT)

3
686
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Christian Blendl meint: Die Aufmachung von Burning Rangers ist erstklassig: Dramatische Zeichentrick-Sequenzen, heldenhafte Pop-Gesänge und ein verständliches Training motivieren Euch bis in die Haarspitzen. Dank Funk-Navigationssystem und Bewegungsfreiheit kommt eine eigenständige Atomsphäre in Gang, die sich leider zu oft im chaotischen Flammenmeer erschöpft: Läuft das Zeitlimit ab, oder überhört Ihr eine Warnung, wird Euer Ranger zum hilflosen Spielball der Feuersbrunst. Die anspruchsvollen Such- und Orientierungsaufgaben sind spannend, doch bei der Realisation der mehrstöckigen Gebäude geht dem Saturn schlichtweg die Puste aus: Geruckel und massive Polygonfehler machen die Sprung-Passagen zu einer nervigen Geduldsprobe. Schade, daß das interessante Rettungskonzept ­dadurch viel zu oft viel zu frustig ist.

Flott präsentierte Sci-Fi-Variante des ”Flammenden Infernos” – leider zu un­über­sichtlich und damit verwirrend.

Singleplayer66
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

War ja eines der letzten großen Saturn-Spiele und wurde doch recht häufig abgefeiert – da überrascht die niedrige Wertung hier schon.

Lugaruh
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Lugaruh

Das Spiel war der absolute hammer

senser
I, MANIAC
Maniac
senser

Oh man da hängt mir sogar noch der soundtrack von im Kopf. Irgendwas mit Burnning Rangers go oder so. War mal was anderes das Spiel.