Crash Bash – im Klassik-Test (PS)

0
398
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Die Beutelratte Crash Bandi­coot tritt zum letzten Play­station-exklusiven Aben­teuer an. Der schelmisch grinsende Held verlässt mit Crash Bash erneut das Jump’n’­Run-Terrain und lädt Euch (und bis zu drei menschliche Mitstrei­ter) zu explosiven, bild­schirm­großen Mini-Spie­len ein.

Das Herzstück bildet der ‘Adventure’-Modus, in dem Ihr nacheinander mehrere Abschnitte siegreich bestehen müsst: Die Aufgaben reichen dabei vom Verteidigen Eures Tores mit einem Autoscooter über gegenseitiges Runter­schubsen von eisigen Platt­formen bis hin zum Panzer­ge­fecht in einem Labyrinth. Habt Ihr in einem Level alle Spiele gewonnen, dürft Ihr gegen einen dicken Zwischenboss antreten, der den Zugang zum nächsten Abschnitt versperrt.

Darüber hinaus stehen im Hauptmenü (für einen oder mehrere Teilnehmer) Turnier- und Schnellstart-Modi für zwischendurch parat. Gesteuert wird wahlweise via Digi-Kreuz oder Analog-Stick: Einblendungen vor dem Wettbewerb zeigen Euch die möglichen Pad-Kommandos.

Zurück
Nächste