Deadly Skies – im Klassik-Test (DC)

0
685
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Start frei für Dreamcast-Piloten: Als neuestes Mitglied der Söldnereinheit “Delta Corps” verdient Ihr Eure Brötchen, indem Ihr den fiktiven Staat Laconia im Kampf gegen die unterdrückerische Republik Dzavailar unterstützt. Nachdem Ihr Euch in der Einsatz­be­sprech­ung ausführlich anhand einer Übersichtskarte über Haupt- und Nebenziele informiert habt, schwingt Ihr Euch in Euren Pilotensessel und macht den gegnerischen Luftraum unsicher. In zahlreichen Missionen zerstört Ihr versteckte Basen, schneidet dem Feind die Nachschubzufuhr ab oder gebt Luft­un­terstützung für Eure Boden­trup­pen.

Nach erfolgreichem Einsatz erhaltet Ihr Geldprämien für abgeschossene Jäger und zerstörte Geschütz­stellungen. Mit prall gefülltem Geld­beutel geht es dann ab auf den Flug­platz, wo Ihr aus bis zu dreißig verschiedenen Kampf­flugzeugen – von der anti­quierten Mig 21-Fishbed bis zum hochentwickelten Stealth-Jäger – Eure Favoriten auswählt. Diese lassen sich dank simpler Steuerung leicht durch die Luftkämpfe lenken, Actionfans be­gnü­gen sich mit Beschleunigung, Geg­neranwahl und Feuer. Um im Kampf­geschehen nicht die Übersicht zu verlieren, blendet Ihr auf Wunsch eine Karte in die Ecke Eures HUD-Displays.

Zurück
Nächste