DiRT Rally 2.0 – im Test (PS4)

10
2923
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Aus alten Fehlern gelernt? DiRT Rally 2.0 besinnt sich auf die Maxime des ersten Teils von 2016 und bügelt die Macken von DiRT 4 (2017) aus. Zum einen gibt es keine gewöhnlichen Zufallskurse mehr, zum anderen ist die Fahrphysik grundüberholt worden. Deshalb lassen sich die Wagen besser zum Drift bewegen, gleichzeitig fühlen sich die Vehikel griffiger an. Präzise wuchtet Ihr Euer Fahrzeug um Kurven und enge Ecken. Das geht mit Controller klasse von der Hand, mit Lenkrad braucht es dagegen mehr Übung. Aber die Sim verlangt jederzeit nach Respekt – denn bei zu hohem Tempo rutscht Ihr in den Graben oder kugelt in den Abgrund. Wechselhafte Bedingungen sorgen außerdem für erschwertes Vorankommen, vor allem bei Regen und Nacht.

Ihr kämpft mit teils ellenlangen Etappen (auch mal über 10 Minuten – fieser­weise fehlt eine Rückspulfunktion!) und dem Schadensmodell. Allzu schnell lädiert Ihr das Fahrwerk, den Kühler oder fangt Euch einen Platten ein. Überlebenswichtig sind deshalb die Ansagen des Beifahrers… ­pardon… der Beifahrerin. Erstmals in der Serie sagt Euch eine weibliche Stimme Kurven und Gefahren an. Also hört gut zu!

Nach ein oder zwei Etappen dürft Ihr Euer beschädigtes Vehikel reparieren und neuerdings auch die Reifenart (hart, mittel, weich) wechseln. Obligatorisch sind Setup-Optionen (Getriebe, Fahrwerk etc.) sowie abschaltbare Fahrhilfen. Die Kurse erstrecken sich über sechs Länder und pendeln zwischen überraschend und eintönig. In Neuseeland geht es über Feldwege durch dichte Wälder und an der Küste entlang. In Spanien erwarten Euch waghalsige Asphaltstraßen und verwinkelte Dörfer. In Australien geht es über staubige Pisten und in den USA locken stimmungsvolle, aber spannungsarme Herbstwälder. Was fehlt, sind Schnee-Rallyes, die erst via Schweden-DLC im Season Pass folgen.

Im Karriere-Modus, der eine Online-Verbindung voraussetzt, baut Ihr Euer eigenes Team auf. Werbt Mechaniker an, erweitert deren Fähigkeiten und kauft neue Autos von Preisgeldern. Dann tretet Ihr in Rallye-Serien an – von den 1960ern bis heute, bei täglichen und wöchentlichen Online-Herausforderungen oder beim Rallycross. Bei Letzterem erwarten Euch enge Rundstrecken mit gemischten Oberflächen und ein offensives, fünfköpfiges Fahrerfeld.

Technisch gefällt DiRT ­Rally 2.0 mit kernigem Motorensound sowie relativ stabilen 60 Bildern pro Sekunde. Weniger erfreulich dagegen sind das abstinente ­Tutorial, fehlendes 4K auf PS4 Pro sowie die dank übermä­ßiger Kantenglättung verwaschene ­Grafik. Selbst die Vorgänger ­sahen ­schärfer aus.

Zurück
Nächste
6 Kommentatoren
gohan2083Lincoln_HawkCrocBlackHGTHASaldi404 Letzte Kommentartoren
neuste älteste
gohan2083
I, MANIAC
Profi (Level 2)
gohan2083

Spiele seit dem letzten freitag ein wenig auf one.

Bei zeitfahren kann man jede etappe mit allen klassen trocken/nass bei tageslicht fahren.
Mit einer plattform übergreifende bestenliste und zuschaltbaren geistern ein langzeit aufgabe!

Unter “meinteam”- event ist die online-karriere zu finden. Da verdient man sich credits damit man neue autos kaufen/tunen kann und die mitarbeiter weiter ausbaut.
Durch die dauerhafte verbindung mit racenet wollen sie den schwierigkeitesgrad anpassen damit man nicht immer wieder neustartet sondern mit den kozequenzen zurecht kommt!
Die fünf erlaubten neustarts sind wirklich eine intensive erweiterung der rally erfahrung.
Es setzt auf erfahrene spieler die den vorgänger ausgiebig gezockt haben, darum diese volle ladung an modi ohne jegliches tutorial!

Volle Empfehlung! dirt 2.0 wird seinem namen gerecht!

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Lincoln_Hawk

Danke croc
Das gefällt mir aber ganz und gar nicht…haben die jetzt echt auch schon platten? Codemasters?

Croc
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Croc

Ja, die historische Rally und Rallycross kann ich fahren (mit der historischen bin ich auch grad beschäftigt ^^). Die beiden sind neben Benutzerdefiniert und Zeitfahren auch über den Menüpunkt “Freies Spiel” verfügbar 🙂

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac
BlackHGT

Aber die Historische Rally und Rallycross das kannst Du ja auch Fahren oder?

Also es hat zwar eine Rally und eine Rallycross Event unter Mein Team, aber das fühlt sich nicht so wie eine Karriere an. Mehr so wie ein Random Rennen welches da ist.
Ich sehe nirgens ein klassement oder sonst etwas…..

ist ja auch egal.. Ich kann Fahren, es macht spass.. passt 🙂

Croc
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Croc

Ich glaub die Karriere is die “Mein Team”-Menüauswahl. Das kann ich aber nicht wirklich bestätigen, weil das nur online funktioniert und ich ausschließlich offline unterwegs bin. Hab zu Beginn auch verzweifelt danach gesucht und bin nicht fündig geworden :/ Mir bleibt also nur das “Freie Spiel”. Is jetz aber nich sooo dramatisch. Das Wichtigste kann ich ja machen. Fahren, Fahren, Fahren… und halt mal nen Unfall bauen ^^

EDIT: Besser spät als nie. Lincoln_HawkLincoln_Hawk Online-Zwang sozusagen für den Karriere-Modus 🙂

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac
BlackHGT

Kann mich Croc nur anschliessen. Manchmal ist es so Dunkel da sieht man nichts mehr…
Auch die Scheibenwischer welche angehen ohne das man das will sind komisch.
Auch bei Regen sind die Schweibenwischer störender als wenn man ohne Fährt…:)
Der Regen ist manchmal etwas Bugie, es sind dann einfach schwarzeflächen auf der Frontscheibe.

Die Beifahrerin nervt mich eigentlich nur weil sie so gezwunden, manchmal Englisch ausdrücke verwendet.. Habe aber für mich noch nicht den richtigen Zeitpunkt für die Ansage gefunden.

Was ich immer noch nicht gefunden habe ist die “Karriere”..
Es gibt eine Historische Rally, und ein Rallycross. Und dann gibt es noch die Täglichen/Wöchentlichen Rennen. Da hat es dann auch noch eine Rally und ein Rallycross event welche man Fahren kann (eventuell ist das die Karriere) für mich aber nicht als solche ersichtlich und fühlt sich auch nicht so an…

Spielen tut es sich aber trotzdem klasse 🙂
Es ist halt einfach sack schwer.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Lincoln_Hawk

OnlineZwang? ???????

Croc
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Croc

Mir sind auch ein paar Dinge aufgefallen, die mir nicht gefallen und die es im Vorgänger nicht gab. Ich hab z.B. vereinzelt Tonaussetzer. Außerdem frag ich mich, warum der Scheibenwischer automatisch angeht, wenn ich die Funktion dafür doch eigentlich deaktiviert hab. Ich weiß nich, ob das mit dem Tag 1-Patch behoben wurde, ich spiel ohne. Des Weiteren bin ich der Ansicht, dass es die Entwickler bei den Rallyes in den Abendstunden mit den Lichtverhältnissen arg übertrieben haben. Wenn ich die normalen Grafikeinstellungen beibehalte, sehe ich bei Abschnitten durch Wälder oder ähnlichem gar nichts, auch nich, wenn ich die Scheinwerfer anmache. Nachts is es kein Thema, da leuchten die Scheinwerfer alles perfekt aus. Irgendwie is da ein Missverhältnis.

Dass der deutsche Beifahrer ne Frau is, war für mich auch erst mal gewöhnungsbedürftig. Passt aber, sie hat ne sympathische Stimme ^^

Trotz der anfangs erwähnten Macken, macht das Ding aber wieder super Laune 🙂

HASaldi404
I, MANIAC
Profi (Level 2)
HASaldi404

Online Zwang? Buuuuh!

Doomguy
I, MANIAC
Maniac
Doomguy

Hmmm, na, vielleicht kauf ich’s mal irgendwann vom Wühltisch oder in einem Sale. Mir reicht der erste Teil noch vollkommen, denn so oft gehe ich damit auch nicht auf die Piste.