Dragon Quest Treasures – im Test (Switch)

0
4370
Zurück
Nächste

Meinung

Thomas Nickel meint: Na also, die Switch kann es eben doch. Trotz verwendeter Unreal Engine zaubern Square Enix und Entwickler TOSE hübsche, abwechslungsreiche Landschaften, viele süße Gegner und auch eine saubere Performance aus der Nintendo-Hardware. Vor allem aber macht Dragon Quest Treasures auch eine Menge Spaß. Ihr durchkämmt mit Eurer niedlichen Rowdy-Truppe die Gegend, buddelt Schätze aus, verhaut Gegner und freut Euch über regelmäßige Stufenanstiege. Gerade die Rückkehr zur Heimatbasis zur Beute-Evaluation macht Spaß: Charmante deutsche Texte, die vor keinem noch so haarsträubenden Wortspiel zurückschrecken, tragen ebenfalls ihren Teil dazu bei, akustisch werden derweil altbekannte Dragon Quest-Themen geboten. Die bunt-fröhliche Schatzsuche und die knuffigen Monster unterhalten altgediente ”Dragon Quest-Fans und jüngere Semester gleichermaßen.

Zurück
Nächste