FIFA 64 – im Klassik-Test (N64)

2
1355
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Schneller als der Wind: Hat Electronic Arts relativ lange gebraucht, ihr Schlachtschiff FIFA Soccer auf die 32-Bitter umzusetzen, erscheint FIFA 64 schon wenige Tage nach dem Deutsch­land-Start des Nintendo 64. Im Vergleich zu Playstation- und Saturn-Versionen offenbaren sich gleich zu Beginn Unter­schiede. So fällt das ­dynamische Intro komplett weg, ein ­simples Menü stimmt auf den Fußball-Abend ein. Außerdem fehlt der gute Hallen-Modus – anscheinend auch ein Tribut an mangelnden Speicherplatz. Die restlichen Optionen entsprechen dafür weitgehend den Vorbildern: Ihr wählt zwischen Freund­schaftsspiel, Liga- und Turnier-Modus.

In dem klassischen Parameter-Menü ­entscheidet Ihr Euch zwischen Action-, Arcade- und Simulations-Einstellung ­(regelt u.a. Spielgeschwindigkeit und Müdigkeit der Kicker), bestimmt das Wetter und die Spieldauer. Außerdem werden Musik, Online-Kommentator (leider nur in englisch) und Soundeffekte aufeinander abgestimmt sowie Fouls, Verletzungen und Abseits an- bzw. abgeschaltet. Es versteht sich von selbst, daß Ihr die üblichen taktischen Variationen wie Mannschaftsaufstellung und Spiel­system ebenfalls vor dem Anpfiff justiert. Neben den National-Teams stehen 18 bis 64 Vereinsmannschaften aus fünf Ländern zur Verfügung.

Neu sind zwar nicht die acht verschiedenen Kamera-Perspektiven, aber dafür die ”Bild im Bild”-Optik, die auch zugunsten eines Radars ersetzt werden kann. Aller­dings bringt dieser zusätzliche Blick­winkel nur Probleme mit sich, da er ­immer einen Teil des Bildes und damit wichtige Ereignisse verdeckt. Wer im Spiel auf den Start-Knopf drückt, darf nicht nur eine neue Kamera aktivieren, sondern auch die Mannschaft umstellen und diverse Statistiken abrufen. Wer hat wie oft auf’s Tor geschossen usw. – ­business as usual. Attraktive Torschüsse lassen sich in der Wiederholung analysieren, die Perspektive ist dabei frei wählbar. Um einen Spielstand zu speichern, müßt Ihr Euch ein Controller-Pak zulegen, da sich im Modul leider keine Batterie befindet. An FIFA 64 dürfen vier Personen gleichzeitig teilnehmen, mehr Spieler via zusätzlichem Multi­player-Adapter sind nicht erlaubt.

Zurück
Nächste
2 Kommentatoren
Zack1978Grossmeister B Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Zack1978
Mitglied
Profi (Level 3)
Zack1978

Konami hatte damals mit Fifa den Fußboden aufgewischt.

Grossmeister B
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
Grossmeister B

Damals waren die Fussballspiele von Konami noch die Referenz…