Gears 5 – im Test (Xbox Series X)

7
5022
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Auf ein Gears 6 wird die Fangemeinde noch etwas warten müssen, denn schließlich erschien der aktuellste Teil der Serie erst 2019. Dementsprechend frisch fühlt sich die Action immer noch an. Prunkstück sind weiterhin die ­abwechslungsreichen Gefechte gegen die Locust, die aber durch die lahmen Open-World-Hubs mit ihren Schlittenfahrten ausgebremst werden. In einem New Game+ könnt Ihr optional Marcus Fenix durch den Schauspieler und ehemaligen Wrestler Dave ­Bautista (”Guardians of the ­Galaxy”) ersetzen lassen. Optisch wirkt er zwar wie aus dem Baukasten, jedoch bringt er immerhin seine (englische) Original-Stimme mit.

Außerdem könnt Ihr mit Mutatoren das Spielerlebnis nun etwas individueller – und auch um einiges witziger ­– gestalten. Ändert Skins von Waffen und Helden, lasst Feinde aggressiver vorgehen oder verpasst allen Figuren einen riesigen Kopf und ersetzt die Waffengeräusche durch gesprochene Gewehrgeräusche, also freudiges ”Bang, dadada, baubau, boom”.

Gears 5 arbeitet auch auf der neuen Generation mit einer dynamischen Auflösung, die zwischen 1080p und 2160p schwankt. Außerdem könnt Ihr Euch über 120 fps – die auch im Multiplayer-Modus erreicht werden – sowie mehr Details und bessere Lichtstimmungen freuen. Die Ladezeit, wenn Ihr eine Story-Mission startet, beträgt ca. 10 bis 15 Sekunden. Das ist deutlich geringer als bei der letzten Generation, die ungefähr 45 Sekunden zum Laden brauchte – jedoch hatten wir uns vorab sogar noch etwas mehr Zeitersparnis erhofft.

Zurück
Nächste
neuste älteste
greenwade
I, MANIAC
greenwade

“…die Situation des Konsolen-Release”

die situation des konsolen release ist kacke. warum? weil es keine spiele gibt! und wenn die situation kacke ist, sollte man sie nicht künstlich durch tests aufhübschen sondern ungeschönt dem leser vermitteln. von mir aus im editoral erklären das ihr zum konsolenstart gerne spiele getestet hättet, es aber schlicht und einfach keine gibt.

moshschocker
I, MANIAC
moshschocker

@captain carrot:
ganz einfach, weil man dann so gut wie jedes Spiel mit einem Update nochmal offiziell mit Prozent und allem testen müsste, da fallen mir alleine auf der PS5 schon einige Spiele ein, die ich selbst in die Konsole gehauen habe. Und nun? Killzone Shadow Fall nochmal testen? Ne macht man nicht, und macht man auf der Xbox Series X auch nur, weils eben keine exklusiven Kracher gab.

@Steffen:
Nicht falsch verstehen, ich finde das prinzipiell sehr gut, sich Titel nochmal anzuschauen was das Performance Update so bringt, und euer Nachspiel finde ich eine sehr sehr gute Rubrik, die ich nicht missen möchte. Aber das mit einem offiziellen Test zu versehen, finde ich zu viel des Guten. Ganz ehrlich..

ghostdog83
I, MANIAC
ghostdog83

Von Teil 5 bin ich im Nachhinein enttäuscht bzw. verliert die Reihe zunehmend an Reiz. Es mangelt an einer echten Weiterentwicklung oder einem Umbruch, den God of War erfolgreich vollzogen hat.

greenwade
I, MANIAC
greenwade

“…wenns auf der neuen Xbox keine Exklusives gibt, muss man diese auch nicht künstlich erschaffen. … einen neuen Test muss es ganz sicher nicht geben. Wo ist da bitte die Grenze, und warum überhaupt?”

seh ich ganz genau so. beim One X update für Forza Horizon 3 gabs doch auch keinen neuen test!? kurze hinweise zur technik auf der nachbesprechung-seite wären angemessen. wenn microsoft es nicht fertig bringt neue spiele zum konsolenstart zu bringen, dann sollte es auch genau so dargestellt werden.

wenn man jetzt dazu übergeht jedem update einen test zu spendieren, sprengt das jeglichen redaktionsrahmen. und es gäbe spiele die es dank gigantischerer (content-) updates 10 mal mehr wert gewesen wären neu getestet zu werden.

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Warum denn bitte nicht? Es gab bisher auch immer Tests für jedes noch so miese ‘Remaster’, selbst wenn die Spiele nur höhere Auflösung hatten. Da darf es dann auch gerne TEsts für die neuen Gratis-Remaster geben.

moshschocker
I, MANIAC
moshschocker

Gibts jetzt auch noch mal einen Test zu God of War auf PS5? Sorry, aber das Recyclen ist doch schwach, und wenns auf der neuen Xbox keine Exklusives gibt, muss man diese auch nicht künstlich erschaffen. Das ist mir im Heft schon aufgefallen. Das kann man gerne nachbesprechen, aber einen neuen Test muss es ganz sicher nicht geben. Wo ist da bitte die Grenze, und warum überhaupt?