Highlander: The Last of the MacLeods – im Klassik-Test (Jaguar-CD)

3
1227
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Um den Überlebenden der Apokalypse beim Wiederaufbau zu helfen, lassen die Unsterblichen ihre Waffen ruhen. Der böse Kortan nutzt den heiligen Friedenseid seiner Brüder, um die Menschheit zu unterjochen. Quentin, ein Recke vom legendären Macleod-Clan, sagt Kortan den Kampf an und stiefelt durch eine gerenderte Adventure-Kulisse. Wie die Alone in the Dark-Figuren wird Euer Polygon-Held aus unterschiedlichen Kameraeinstellungen gezeigt. Beim Action-orientierten Kampf wehrt sich Euer Highlander mit nackter Polygon-Faust oder dem Samuraischwert von Ramirez, die meisten Attacken sind dem Prügel-Genre entliehen. Nach der Schlacht sammelt Ihr Gegenstände und knackt PC-typische Puzzles.

Zurück
Nächste
3 Kommentatoren
donkiekungNikeXVreen Letzte Kommentartoren
neuste älteste
donkiekung
I, MANIAC
Profi (Level 2)
donkiekung

Einer der besten Jaguar-CD Titel. Pflichtkauf für die Hardware.

NikeX
I, MANIAC
Profi (Level 3)
NikeX

In den Previews weltweit wurde der Titel als Killer App gehandelt. Aber wie hier steht, lahmer als AitD. Und ich fand den 2. Teil sogar schon lahm. Warum haben die sich für die dämliche Highlander Lizenz entschieden? War der Toon zu der Zeit in? Habs mir auf YT angeschaut, das Game. Steuerung sieht aus, als ob ein Schaufelbagger ein Reiskorn aufheben muss.

Vreen
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Vreen

Typischer Jaguartitel. Man dachte, jetzt kommt endlich was richtig gutes, dann entpuppte es sich als amtliche Zumutung. Das die das mit der Geschwindigkeit und dem generellen Kampfsystem nicht besser hinbekommen haben, sei es drum. Aber die Kameraperspektiven sind echt der Genickschuss für jegliches positives Spielerlebnis. Nahezu unspielbar…