Jeremy McGrath Supercross 98 – im Klassik-Test (PS)

0
131
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Andreas Ulrich meint: Mit Forsaken bewies Acclaim, wie schnell und flüssig die Playstation 3D-Grafik darstellen kann, jetzt foltert Euch derselbe Hersteller mit einer heftigen Ruckelorgie: So stellte Renn-MAN!AC Christian seinen Hobel bereits nach fünf Minuten mit Kopfschmerzen in die Garage. Eigentlich schade, denn seid Ihr im Zeitrennen alleine auf der Piste, flutschen Bäume und Felswände angenehm fließend an Euch vorbei. Anscheinend zwingen die CPU-Fahrer die Grafik in die Knie. Erfreulicherweise sind die sieben Kurse abwechslungsreich, gut designt – aber leider kurz. Schon nach wenigen Runden kennt Ihr jede Abkürzung und jeden Sprung. Vor dauernden Stürzen bewahrt Euch die Streckenkenntnis aber nicht: Besonders ärgerlich, daß Euch vor allem böswillige Konkurrenten vom Bike holen und Euch wertvolle Sekunden stehlen.

Überaus ruckliges Motocross-Rennen mit gut designten, aber zu wenigen und zu kurzen Strecken. Positiv: Der Streckeneditor.

Singleplayer56
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste