Klonoa Beach Volleyball – im Klassik-Test (PS)

1
1212
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Ulrich Steppberger meint: Oldie but Goldie: Sony-Sportler sind fein raus – Klonoa Beach Volleyball ist zwar ‘nur’ ein PSone-Titel, spielerisch muss er sich aber nicht viel vor der (kommenden) Xbox- und Gamecube-Konkurrenz verstecken. Die schnell verinnerlichte Steuerung erlaubt flotte Kombinati­onen, in der Abwehr habt Ihr gute Chancen, an den Ball zu kommen. Zu­dem bringen die herausspielbaren Spezialschüsse eine Note Taktik ins Spiel. Technisch ist die fröhliche Strandsause natürlich keine Konkurrenz für Next-Gen-Titel, aber die alte Hardware wird ordentlich ausgenutzt: Die knuffigen Charaktere, aus den Hüpfspielen bekannte Spielorte sowie die bezaubernden Musikstücke können gefallen. Auch für reine PS2-Nutzer empfehlenswert.

Niedliches Sportspiel in feiner Aufmachung und mit einer Prise Tiefgang: Zwar etwas kurz, aber als Partyspaß immer gut.

Singleplayer72
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
Mayhem
I, MANIAC
Mayhem

Das hat damals richtig Spaß gemacht.