Looney Tunes: Space Race – im Klassik-Test (PS2)

1
608
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Ulrich Steppberger meint: Kommt zeit, kommt Verbesserung: Lange genug haben sich die Melbourne-House-Jungs für die PS2-Umsetzung des Space Race ja gelassen, aber immerhin wurde dabei sinnvoll an den bei der Dreamcast-Fassung besonders lästigen Problemchen gefeilt. Das Frühwarnsystem bei Ge­fahren von hinten rettet Euch zwar nicht immer vor fiesen Tref­fern, reduziert aber dennoch deutlich den Frust. Die anderen Neuerungen fallen indes kaum ins Gewicht: Ob nun diese quietschbunte Strecke oder jenes Extra zusätzlich vorhanden ist, wirkt sich nur wenig auf den Gesamteindruck aus. So bleibt ein nettes, aber weder sonderlich originelles noch aufregendes Rennspiel mit einer witzigen Lizenz übrig, mit dem sich Jung und Alt ordentlich vergnügen kann – akzeptabler Um­fang und gute Multi­­spie­ler-Optio­nen sei Dank.

Unspektakulärer Funracer mit netter Optik. Dank gelungener Überarbeitung fairer als auf dem Dreamcast.

Singleplayer71
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Saldek

Ein geniales Spiel, gefällt mir noch heute besser als jedes Mario Kart. Total witzig und liebevoll gemacht.