Monster Trucks – im Klassik-Test (PS)

0
386
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Ihr habt Euch gerade erst von Schütteltrauma und Bless­uren des holprigen Hard­core 4×4 erholt und wollt zurück in einen bulligen Pick-Up? Dann steigt in einen der Monster Trucks von Psygnosis! In mörderischen Rennen fahrt Ihr nicht nur durch sieben halsbrecherische Rundkurse mit steilen Hängen und verzwickten Engstellen, sondern nehmt im ”Endu­rance”-Modus auch an einer Schnitzel­jagd über vier ­unterschiedliche Areale teil.

Bevor’s an den Start geht, wählt Ihr Euch eines von mehreren Custom-Monstern, die mit bulliger Federung, überdimensionierten Reifen und unterschiedlichen Leistungsdaten um einen mutigen Fahrer buhlen. Berücksichtigt dabei die Schwie­rig­keiten der Strecken: So machen Euch in den Canyons (viele Sprung­schanzen) gut gefederte Modelle zum Sieger, auf dem eisigen Glet­scher­plateau dagegen entpuppen sich schwere Trucks mit ­guter Boden­haftung als vorteilhaft. Während der Rennen solltet Ihr das Zusammenspiel zwischen Bremse und Gas gut beherrschen. Stän­diges Vollgas läßt Euch nicht nur an Mauern knallen und in Lava-Pfützen verbrutzeln, sondern vergrößert auch unnötig Euren Kurvenradius. Die ”Endurance”-Rennen fordern Euch zusätzlich mit Orien­tierungs­sinn: Ein Pfeil zeigt ständig die Position des nächsten Checkpoints an – wie Ihr möglichst schnell dahin kommt, bleibt Euch überlassen. Vorsichtige Naturen nehmen den vorgegebenen Pfad, Aben­teurer suchen den direkten Weg über steile Ge­birgskämme, rasen an idyllischen Ferien­sied­lungen vorbei und bleiben auch mal in einer Sack­gasse hängen.

Höhepunkt jeder Saison ist das ­destruktive ”Car Crashing”: Ihr fuhrwerkt in einer Arena auf Autowracks herum, um möglichst viel Punkte abzustauben. In den Cham­pion­ships (egal ob Normal- oder Orien­tierungs­rennen) erhaltet Ihr bis zu zehn Punkte für die Plazierung – wenn Ihr nicht vorher durch zu große Beschä­digung ausscheidet. Um auf Nummer ­sicher zu gehen, speichern Liga-Fahrer nach jedem erfolgreichen Rennen ab, ”Time Trial”-Aufwärmrunden machen mit den Kursen vertraut. Bis zu neun Trucker dürfen nacheinander antreten – Splitscreen- und Linkmodus wurden ­leider vergessen.

Zurück
Nächste