NBA Live 96 – im Klassik-Test (MD)

0
330
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Heinrich Lenhardt meint: NBA Live hat ähnliche Probleme wie FIFA Soccer: Auf den 16-Bit-Konsolen sind grafisch kaum mehr Bäume auszureißen. Und spielerisch ist das Basketball-Modul so ausgereift, daß große Klimmzüge nicht zu erwarten waren – alles wie gehabt. Im Arcade-Modus spielt sich die Simulation sehr zügig und bringt rasche Erfolgserlebnisse. NBA-Experten, die sämtliche Statistikwerte ihrer Lieblinge im Schlaf runterbeten, entzücken sich an Liga-Modus und Superstar-Feeling. Für mich ist NBA Live das beste Basketball auf dem Mega Drive; da lasse ich das actionlastige NBA Jam jederzeit stehen. Die Super-NES-Fassung kommt nicht ganz so gut weg. Die Steuerung ist OK, aber Spielablauf, Präsentation und Sound wirken weniger liebevoll. Auf dem Super Nintendo gibt’s außerdem harte Konkurrenz in Form von Konamis 3D-Basketball NBA Give’ Go.

Sehr gut spielbare Basketball-Simulation, aber kaum Veränderungen zum Vorgänger: Statistik-Updates, neue Teams und Editor.

Singleplayer85
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste