Nintendo Switch Sports – im Test (Switch)

6
3518
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Wir schreiben das Jahr 2006: Lordi gewinnen mit ”Hardrock Halle­lujah” den ESC, Deutschland schwebt nach der Sommermärchen-WM auf Wolke sieben und Nintendo macht sich bereit, den Videospielmarkt für immer zu verändern. Mit der Wii erschließen die Japaner das Zocken einer völlig neuen Zielgruppe. Der Grund: Wii Sports. Die beigepackte Fitness-Spielesammlung macht das Konzept Bewegungssteuerung der ganzen Welt verständlich und bringt die Konsole nicht nur in Zockerbuden und Wohnzimmern, sondern sogar in Altenheimen unter. Heute zählen Wii Sports und der drei Jahre später erschienene Nachfolger Wii Sports Resort mit über 100 Millionen abgesetzten Einheiten zu den meistverkauften Wii-Spielen. Verwunderlich, dass es keine Fortsetzung gab – bis jetzt.

Switch Sports macht diesem Umstand ein Ende und katapultiert den niedlichen Fitnessmarathon ins HD-Zeitalter. Angefangen bei den Miis: Vorbei sind die Zeiten kruder geometrischer Formen auf gesichtsähnlichen Strukturen, 2022 ist die Mii-Nase plastisch und das Haar glänzend und dreidimensional. Ein zeitgemäßes Update, das Eure Spiel­avatare rea­listischer aussehen lässt, ohne den Knuddelfaktor der Originale zu betrügen. Mit Letzteren könnt Ihr übrigens auf Wunsch immer noch spielen. Doch genug über Äußerlichkeiten, wirklich wichtig sind am Ende schließlich die Sportarten, in denen Ihr Eure selbst gebauten Ebenbilder gegeneinander antreten lasst.

Im Vergleich zum Vorgänger ­Resort fällt die Grundauswahl an Sportarten, mit denen der neue Teil ausgeliefert wird, eher klein aus. Sechs Disziplinen warten darauf, von Euch erprobt zu werden. Veteranen kennen Bowling und Tennis aus dem Erstling, während das Holzschwertfechten ­Chanbara in ähnlicher Form auch schon Teil von Resort war.
Von Grund auf neu sind dagegen Badminton, Volleyball und Fußball. Gerade die letzten beiden gehören dabei zu den absoluten Highlights der Sammlung.

Beim Volleyball wechselt Ihr intuitiv zwischen den Rollen des Angreifers und Verteidigers, macht Baggerbewegungen, um den Ball in die Luft zu befördern, und schwingt dann im richtigen Moment das Joy-Con nach unten, um den Ball über das Netz zu schlagen. Verteidigt wird, indem Ihr Eure Figur mit dem Stick positioniert und im richtigen Moment die Hände hebt.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Nipponichi
I, MANIAC
Nipponichi

Ich habe mir das Spiel auch gekauft, zusammen mit noch einem weiteren Paar Joy-Cons. Eigentlich war ich nie der Casual-Spiel-Zocker. Das nervte mich schon auf der Wii, weshalb ich da damals Wii Sports auch nicht sonderlich gerne gezockt hatte, obwohl ich es gut gemacht fand.

Seit gar nicht langer Zeit, hat sich das aber irgendwie geändert. Dieses Switch-Sports hat mich irgendwie dazu bewegt und bisher hat es mir sehr gut gefallen. Mein Sohn spielt das Spiel auch sehr gerne. Trotz der recht wenigen Disziplinen finde ich es nicht verkehrt, dennoch ist halt auch hier wieder dieser fade Beigeschmack, ein deutlich unvollständiges Spiel zu bekommen, anbetracht dessen, daß noch weitere als Download kommen werden.

Ich werde immer Hardcore-Zocker bleiben, aber dieses Spiel hat dafür gesorgt, daß ich zumindest mal solchen Spielen nicht mehr abgeneigt bin, wie z.B. Auch Fitness Boxing, welche ich gerne mache.

deztiny
I, MANIAC
deztiny

Spiele bisher tatsächlich nur Tennis – für mehr reicht meine Zeit nicht. Das hatte mir auf der Wii schon sehr gefallen und jetzt finde ich es noch besser. Zumindest bei Tennis kann ich sagen, dass es schon viele Stunden dauert (sag mal einen höhere zweistellige Stundenzahl), bis man die Schläge wirklich so gut und sicher beherrscht, dass man man in die A Liga kommt.
Also vielleicht ist der springende Punkt, ob man den Spieleumfang danach bewertet, bis wann man in allen Sportarten auf A kommt und diese damit wirklich beherrscht? Dann finde ich die Anzahl der Sportarten nicht zu gering für den Preis.

Tabby
Gast

@lennard-willms
Ja leider, die Liste dieser Titel wird immer länger. Selbst ein Animal Crossing ist ja auch erst durch das letzte große Update wirklich komplett gewesen. Was da zum Release auf Cartridge veröffentlicht wurde, war ja auch eigentlich nur ein schlechter Witz.

Tabby
Gast

Die geringe Anzahl an Sportarten ist auch mein größter Kritikpunkt, ansonsten gefällt mir Switch Sports für zwischendurch überraschend gut.