Pitfall 3D: Beyond the Jungle – im Klassik-Test (PS)

0
618
Zurück
Nächste

Seite 2

Dank versteckter Extrawaffen werdet Ihr auch mit diesen Endgegnern fertig: Eine blaue Kraftwelle reißt Eure Gegner zu Boden, gleißende Blitze braten selbst den mächtigsten Feind und bunte Ener­giepartikel verhelfen Euch zu einem mächtigen Schlag. Unter­wegs sammelt Ihr Kristalle, besonders große und bunte haben den fünffachen Wert. Später spenden blaue Kraft­felder Lebensenergie im Aus­tausch gegen Edelsteine.

Ihr lenkt Harry frei in alle Richtungen durch die Poly­gon-Welt; kommt Ihr einem Abg­rund zu nahe, taumelt Euer vorsichtiger Held automatisch einige Schritte zurück. Zu Beginn springt Ihr nur über statische Plattformen, später bewegen sie sich durch die Luft, verschwinden für kurze Zeit oder zerbröckeln, wenn Ihr auf ihnen steht. Umgelegte He­bel aktivieren Lifte, Förder­bän­der beschleunigen oder bremsen Eu­ren Lauf. Springt über rotierende Messer oder rollt mit einem Purzelbaum unter den Klingen durch, um nicht zerschnippelt zu werden.

In Pitfall 3D – Beyond the Jungle dreht sich alles um die geheimnisvolle Flüssig­keit „Lucense“. Die leuchtende Essenz überwindet die Schwerkraft: Auf Pfützen schwebt Ihr über den Boden und bewegt Euch dabei wie auf einer spiegelglatten Eisfläche. Größere Men­gen von Lucense wirken wie ein Trampo­lin, sie katapultieren Euch über große Hinder­nisse.

Damit Ihr Euch nicht hoff­nungs­los verlauft, weisen goldene Pfeile den rechten Weg. Euer Mut macht sich bezahlt: Traut Ihr Euch auf nicht markierte Pfade, werdet Ihr mit Extrale­ben und Angriffs-Spezials belohnt. Ihr zerschlagt mit dem Pickel Fässer, Kristalle oder kleine Pyra­miden, in den Überresten findet Ihr Bonus-Gegen­stände. Am meisten Punkte bekommt Ihr für einen Gold­­barren: 500 Zähler werden Euch gutgeschrieben, jeweils 20.00 Punkte ergeben ein Frei­leben. Habt Ihr alle verpraßt, müßt Ihr auf ein Continue zurückgreifen. Hinter jedem Missionsziel dürft Ihr speichern, eine rotierende Memory-Card markiert die Stelle. Dank der Rücksetz­punkte müßt Ihr nur selten einen Abschnitt ­öfters durchlaufen.

Am Ende des Levels wird abgerechnet: Für jeden erlegten Gegner gibt’s Punkte und entsprechend viele Extraleben. Ihr speichert oder no­­tiert ein Paßwort.

Zurück
Nächste