Pode – im Test (Switch)

0
554
Zurück
Nächste

Meinung

Matthias Schmid meint: Pode macht deutlich mehr Spaß, wenn man es kooperativ zockt – Solo-Spielern wird der ständig nötige Charakterwechsel schnell lästig. Auch das Grübeln über einige der Rätsel geht zu zweit einfach besser von der Hand. Die Aufgaben sind erfreulich hintersinnig und teilweise knifflig – leider tut sich das Spiel mitunter schwer, Euch die Werkzeuge, die Ihr zur Lösung nutzen könnt, gut zu erklären. Auch dass es keine Hilfefunktion (für jüngere Zocker) gibt, ist nicht optimal. Trotzdem ist Pode empfehlenswert: Die Steuerung geht in Ordnung, die pastellig-weiche Grafik zieht Euch in ihren Bann und das gar nicht so dynamische, dafür extrem niedliche Figurenduo watschelt auch ohne Worte direkt in Euer Zockerherz!

Zurück
Nächste