RS3: Racing Simulation Three – im Klassik-Test (PS2)

1
269
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Pünktlich zum Ende der Formel-Eins-Saison geht Racing Simulation 3 an den Start – leider ohne Lizenz. Deshalb vergnügt Ihr Euch auf 16 Fantasiekursen und mit erfundenen Teams. ­Bevor es aber zu den eigentlichen Rennen und dem Qualifying geht, ­erwartet Euch eine bock­schwere 15-teilige Fahrschule.

Dank un­sensibler Steuerung gurkt Ihr mehr schlecht als recht auf den kargen ­Kursen umher. Neben unrealistischer Fahrphysik und fehlendem Schadens­modell kann auch die rucklige Grafik kaum überzeugen. Fans der Königsklasse halten sich besser an Sonderangebote und Platinum-Titel der letzt­jährigen Formel-Eins-Spiele.

Lauer Formel-1-Aufguss, der kaum ans Pad fesselt.

Singleplayer46
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Ich weiß nicht was der Vorgänger für eine Wertung hatte aber fand den auf der dream on Demo für die dreamcast total spaßig wenn auch bock schwer