Sheep, Dog ‘n’ Wolf – im Klassik-Test (PS)

4
370
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Es gibt doch noch innovative Spiele zum PSone-Lebensabend: Sheep, Dog ’n’Wolf entführt Euch im Pelz des Cartoon-Wolfes Ralf in eine witzig-bunte Mixtur aus knackiger Knobel­kost und munterer 3D-Hüpferei.

Die Aufgabe in den knapp 20 Levels scheint simpel: Klaut ein Schaf aus der Herde des Hirtenhundes Sam und bringt es zu einem Zielpunkt. Dummerweise wacht der Wollwächter mit Argusaugen über seine mümmelnden Schützlinge – ab einer gewissen Entfernung zur Herde hört und sieht Euch der Köter, der unab­lässig seinen Kopf nach links und rechts be­wegt. Doch Ralf ist mit allen Fähig­keiten eines gewitzten Cartoon-Wolfes gesegnet: So könnt Ihr auf Zehenspitzen schleichen, Euch hinter einen Felsen drücken, als Busch tarnen oder – im Fal­le der Ent­de­ckung – mittels ‘Dash’-But­ton dem Hund in einem Affen­zahn entwischen. Auch diverse ‘ACME’-Utensi­lien sind Euch beim Schafsklau behilflich. In den Szenerien verteilte Briefkäs­ten lassen nach einem herzhaften Tritt Pakete vom Himmel regnen, in denen Ihr z.B. eine Zauberflöte zur Hypnotisie­rung von Sam, eine Rakete für einen kurzen Flug durch die Luft, ein Schaf­parfüm, ein Bungeeseil oder Dyna­mit zum Wegsprengen hinderlicher Felsen findet. Denn der Viehdiebstahl ist nur die halbe Miete: Oft müsst Ihr Euren Grips mächtig anstrengen, um mit der Beute in den Zielkreis zu gelangen – diverse Bodenschalter, die mal hier, mal dort Tore öffnen oder Plattformen aktivieren, tun ihr übriges zum ausgedehnten Hirnkrampf. Zusätz­lich behindern Minen, die durch Bema­ni-artige Tasten­drückerei entschärft werden müssen, Euer Fortkommen.

Die optisch etwas kärglichen, aber pfiffig konstruierten 3D-Level führen Euch durch Wald-, Dschungel-, Vulkan- und Eisland­schaften, die mit reichlich Toon-Inventar gesegnet sind. So nutzt Ihr Wippen, um das Schaf oder Euch über jähe Abgründe zu katapultieren, ballert mit einer Kanone auf Bienen­stöcke oder rollt massive Felskugeln herum. Ab und zu trefft Ihr auf berühmte Warner-Bros.-Figuren wie Yosemite Sam, Schweinchen Dick oder Daffy Duck, die Euch allesamt in TV-naher deutscher Sprachausgabe die Ohren abkauen.

Damit nach dem Durchspielen Sheep, Dog’n’Wolf nicht im Schrank verstaubt, haben die Entwickler zusätzlich in jeder Stufe eine Stechuhr versteckt. Findet und betätigt Ihr diese, bekommt Ihr einen Bonus­punkt – Euer Guthaben leert Ihr an­schließend für das Freischalten von Artworks und zweier Zusatzlevel.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Heisenberg
Mitglied
Intermediate (Level 1)
Heisenberg

Hab die Demo rauf und runter gespielt.
Und nach 20 Jahren es mir endlich gekauft.
Das Spiel sogar ein kleines Sammlerstück. Nicht so verbreitet.

Nerd fact:Auf einer Ps2 Slim klappt die Emulation nicht richtig. Es kommt zu Grafikfehlern.

Auf Ps3 slim läuft es perfekt.

Fuffelpups
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Fuffelpups

10/10

Hab mir extra nochmal die alte PC-Version auf Amazon besorgt, weil es leider nicht auf Steam/GoG verfügbar ist.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Die Demo hab ich gezockt.

Mayhem
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Mayhem

Hat mir damals einen riesen Spaß bereitet, auch wenn ich es nicht beendet habe.