Sonic Colours: Ultimate – im Test (PS4 / Xbox One)

2
738
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Nach ein paar nicht so starken Jahren war das bislang Wii-exklusive Sonic Colours 2010 gemeinsam mit dem zwei Jahre älteren ­Sonic Unleashed ein gelungenes Comeback des High-Speed-Igels. Weniger Drama, dafür mehr Humor und vor allem Sonic als einzig spielbare Figur machten viel vom Schaden, den die Sonic-Inkarnation aus dem Jahr 2006 angerichtet hatte, wieder wett – nur die Wii-Technik bremste etwas. Gerade auch deswegen ist die Neuauflage Sonic Colours: Ultimate nun sehr willkommen: Entwickler Blind Squirrel Games hat das Abenteuer für die aktuelle Generation aufgemöbelt.

In Sonic Colours wetzt Sonic durch Dr. Robotniks Weltraum-Vergnügungspark, um dessen neueste Teufeleien aufzudecken. Dabei stößt er bald auf die Wisps: Der fiese Wissenschaftler und seine mechanischen ­Handlanger machen Jagd auf die kleinen ­außerirdischen Burschen, was Sonic natürlich nicht zulässt. Im Gegenzug verschaffen sie dem Turbo-Igel ein paar interessante neue Fähigkeiten, die Abwechslung ins oft pfeilschnelle Geschehen bringen: Der Laser-Wisp lässt ihn wie einen Lichtblitz durch die Levels schießen und von bestimmten Flächen abprallen, der Bohr-Wisp erlaubt es Sonic, sich durch das Erdreich zu graben, und der Würfel-Wisp verändert Ringe und Plattformen. Interessant ist dabei, dass in den Levels von Anfang an zahlreiche Wisp-Einsatzmöglichkeiten warten, manche Wisp-Art aber erst freigespielt werden muss – das lädt zu erneuten Besuchen in bereits absolvierten Stages ein. Erwartet aber nicht zu viele Such- und Abenteuer-Einlagen, ­Colours gehört eindeutig zu den Sonic-Episoden, die den Fokus auf Geschwindigkeit legen – und das macht es auch gut, vor allem der dynamische Wechsel zwischen 3D- und 2D-Sequenzen überzeugt.

Die Überarbeitung ist recht gründlich: Es wurde stark an Licht und Texturen gearbeitet und auch so manches 3D-Modell stark verbessert, die Musik bekam teil­weise neue Arrangements und die Bildrate schießt von den 30 fps der Wii-Fassung auf 60 Bilder pro Sekunde hoch – sofern Ihr nicht gerade auf der Switch spielt. Dort bleibt der Igel nämlich auch im Jahr 2021 noch der Bildrate des Originals treu.

Zurück
Nächste
neuste älteste
SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Epic MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

schnitzelschnitzel
😭
Hast du mal Sonic Mania gespielt?

schnitzel
I, MANIAC
Epic MAN!AC
schnitzel

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das jemand sagen würde, aber: Ich hasse Sonic!
Früher fand ich den blauen Igel smart, fesch und ultra cool. Aber das ist schon lange her. Heute finde ich ihn nur noch langweilig und nervig. Bereits in Sonic 3 fing der blaue Laufbursche schon an zu schwächeln (langweiliges Leveldesign, kurze Spielzeit) und mit Sonic & Knuckles habe ich schon kpl. das Interesse verloren. Was dann kam, war nur noch minderwertige Fließbandware. Sonic Chaos, Sonic Drift, Sonic 4 und die ganzen 3D-Versuche waren mehr schlecht als recht. Das Battle zwischen Sonic und Mario wurde schon längst entschieden und während ich mit Mario Odyssey wieder richtig Spaß hatte, habe ich Sonic schon fast wieder vergessen…