Star Wars: Bounty Hunter – im Klassik-Test (PS2)

0
561
Zurück
Nächste

Meinung

Stephan Freundorfer meint: Bounty Hunter gehört beileibe nicht zur SciFi-Dutzendware, doch richtig gepackt haben mich Jango Fetts Abenteuer auch nicht. Zwar werden hervorragende Zwischensequenzen mit toller Synchro, eine interessante Handlung und etliche Stunden Beschäftigung geboten, während des Spiels kommt aber nur selten prickelndes Star Wars-Flair auf. Dazu sehen die Szenarien zu steril (und gleichzeitig zu bunt) aus, dazu ärgert Ihr Euch zu oft über das einfallslose Leveldesign und die im Grunde mageren Betätigungsmöglichkeiten. Während die simple Ballerei schnell öde wird, hält Euch zumindest der herausfordernde Einsatz des Jet Pack bei der Stange. Insgesamt ein Beispiel grundsoliden Entwicklerhandwerks, dem Charme und Genialität fehlt.

Zurück
Nächste