The Getaway: Black Monday – im Klassik-Test (PS2)

1
1909
Zurück
Nächste

Meinung

Matthias Schmid meint: Besser als Teil 1, aber immer noch das meiste Potenzial verschenkt: Im Gegensatz zum Rest der Redaktion verbrachte ich einige spaßige Stunden mit Black Monday. Cineastische Zwischensequenzen, dreckiger Gangster-Slang und packende Schusswechsel fesselten mich vor den Schirm. Auch das absurde ‘Ich-lehn-mich-an-die-Wand-und-gleich-geht’s-mir-wieder-gut’-Feature kann ich verschmerzen. Eine hakelige Steuerung, heftige Ruckelanfälle, ideenlose Fahrmissionen sowie kaum Zwang zu taktischer Vorgehensweise machen den Spielspaß aber ­großteils zunichte. Mein Tipp: Mit der manuellen Zielfunktion (R2-Taste) fällt zwar der Einstieg schwer, dafür machen Ballereinlagen im weiteren ­Verlauf umso mehr Laune.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

Ich mag teil 1 und auch 2 heute noch gerne
Haben ihre Frustmomente aber auch viele epische wo ich mich gerne zurück erinnere und die Szene sofort im Kopf habe schafft nicht jedes gute Spiel bei mir