The Girl and the Robot – im Test (PS4)

0
406
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Als Vorbild diente hier klar Ico: Ein Mädchen und ein Roboter müssen kooperieren, um aus einem Schloss zu entkommen, per Knopfdruck wechselt Ihr jederzeit. Nur der Blechmann kann Artgenossen mit der stets gleichen, hakeligen Dreier-Combo bekämpfen, blocken und mittels Bogen entfernte Schalter aktivieren. Das Mädel repariert ihn und klettert, ist aber wehrlos. Weder Spieldesign noch Steuerung oder Präsentation überzeugen: Die Grafik hat N64-Niveau, es spielt sich zäh und am Ende des vierstündigen Trauerspiels erfahrt Ihr, dass es nur eine Episode 1 ist – unbefriedigend!

Märchenhaftes Abenteuer mit hakelig-öden Kämpfen, trister Präsentation und abruptem Schluss.

Singleplayer43
Multiplayer
Grafik
Sound