The Legend of Heroes: Trails from Zero – im Test (PS4 / Switch)

1
1920
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Manchmal zahlt sich Geduld doch aus: 2010 erschien Falcoms The Legend of Heroes: Trails from Zero auf der PSP, ­wurde später mehrfach portiert, kam aber nie offiziell in den Westen. Jetzt hat sich NIS America mit der Fanübersetzergruppe Geofront zusammengeschlossen und deren gelungene Lokalisation als Basis für eine offizielle Veröffentlichung genommen, die diesen Missstand behebt.

Trails from Zero teilt sich die Welt mit den drei Trails in the Sky-Spielen (PSP) und der Trails of Cold Steel-Reihe (PS3, PS4, Vita, Switch) und spielt etwa zeitgleich zur ersten Cold Steel-Episode. Schauplatz ist der Stadtstaat Crossbell, der zwischen zwei mächtigen Nachbarn – der Republik Calvard und dem Erebonia-Imperium – liegt. Dank fortschreitender Technisierung hat sich Crossbell zu einem wohlhabenden Handelszentrum entwickelt, doch unter der Oberfläche rumort es; das organisierte Verbrechen ist nur ein Teil der Probleme, mit denen sich Lloyd Bannings und seine Truppe herumschlagen müssen. Sie gehören zur SSS, der Special Support Section der ­Polizei von Crossbell, und kümmern sich um die Fälle und Probleme, die den regulären Ordnungshütern zu viel Kopfzerbrechen bereiten.

Der Fokus ist durch das ­kleine Crossbell enger als bei der Vorgänger- und Nachfolge­serie, spielerisch wird aber ebenfalls klassische RPG-Kost geboten. Aus der meist isometrischen Perspektive erforschen hübsch gestaltete Sprite-Helden polygonale Szenarien, denen man ihre PSP-Herkunft gerade in Sachen Objektgeometrie noch ansieht. Gekämpft wird taktisch und ­rundenbasiert, Monster sind stets sichtbar. Über das Orbment-­System verbessert Ihr Charakter­werte und lernt magische Angriffe. Speichern dürft Ihr jederzeit, zahlreiche Komfortfunktionen machen vor allem Switch-Spielern das Leben angenehmer; grafisch und optionstechnisch bietet die neue Nintendo-Portierung mehr als die PlayStation-Fassung, die auf der japanischen Veröffent­lichung von 2020 beruht. In Trails from Zero wird die erste Hälfte der Crossbell-Geschichte erzählt. Anfang 2023 soll dann Trails from Azure erscheinen, das nahtlos an Zero anschließt.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Tabby
Gast

Wunderbares JRPG und mein erster Kontakt mit der Trails-Reihe.
Ich mag auch den PSP-Look sehr gerne, der nen ganz eigenen Charme für mich versprüht.