Train Sim World – im Test (PS4)

2
791
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Bereits im März führte Train Sim World Xbox-One-Lokführer aufs ­rechte Gleis, nun sind PS4-Sim-Fans dran. Auf drei Zuglinien schwingt Ihr Euch in den Führerstand, um vorwiegend Passagiere zu transportieren. Bei ”Rapid Transit” übernehmt Ihr die S-Bahn-Linie 2 in Leipzig. Mit dem ”Great Western Express” geht es nach England – von Paddington Station bis nach Reading. Der ”Northeast Corridor New York” führt in die USA, wo Ihr nebenbei auch Frachtzüge steuert. Bei den sechs enthaltenen Zügen wie dem DB BR 1442 Talent 2 wird Realismus großgeschrieben, denn viele Tasten im Cockpit lassen sich originalgetreu bedienen. Dumm jedoch, dass die knappen Tutorials oft nur die Inbetriebnahme zeigen, was Euch mühselige Einarbeitung nicht erspart. In teils über einstündigen Szenarien absolviert Ihr oft Teilstrecken der drei Umgebungen. Alternativ tretet Ihr Trips nach genauem Fahrplan bei unterschiedlichen Wetter- und Tagesbedingungen an. Dabei solltet Ihr Euch möglichst an den Zeitplan halten und Verspätungen vermeiden. Außerdem bringt Ihr Eure Lok möglichst genau am nächsten Halt zum Stehen. Nur dann sammelt Ihr Erfahrungspunkte für Euren hübsch-hässlichen Avatar. Selbiger darf übrigens frei umherlaufen, die Stationen erkunden, Weichen stellen oder das Stellwerk bedienen. Nicht zuletzt besteigt Ihr Züge als Passagier und genießt die vorbeiziehende Landschaft.

Zurück
Nächste
2 Kommentatoren
Saldekamigafreak Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Saldek

Ich finde cool das man frei umherlaufen kann, auch draußen oder in den Abteilen.

amigafreak
I, MANIAC
Profi (Level 2)
amigafreak

Wie schonmal geschrieben, mir gefällts 🙂 Wenn man Interesse für die Materie hat, kann man glaub ich noch einige Punkte auf die Wertung draufsetzen.