We Are OFK – im Test (PS5)

0
750
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Ulrich Steppberger meint: Einen unerwarteten Nebeneffekt hat We Are OFK bei mir auf jeden Fall erzielt: Ich komme mir jetzt noch älter vor, als ich bin. Die intensive Hippness des fiktiven Quartetts ist ohne Frage sehr gut gemacht und kommt in den geschliffenen Dialogen auch so rüber, ist aber für meinen Geschmack fast schon zu dick aufgetragen. Doch damit kann ich mich arrangieren, denn die in Erzählspielform gepresste Band-Biografie überzeugt mit ihrer Präsentation, setzt durch die ”Musikvideos” gelungene Kapitel-Höhepunkte und gaukelt geschickt mehr Interaktion vor, als es tatsächlich gibt. Kurzum: eine gelungene Kreativspielerei.

Interaktive Entstehungsgeschichte einer virtuellen Band – wenig Spiel, aber sehr stilvoll verpackt.

Singleplayer76
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste