Wild Arms 3 – im Klassik-Test (PS2)

2
1163
Zurück
Nächste

Seite 2

Kontakte knüpft Ihr in Städten – lauft Ihr rein, wird gezoomt: Ihr plaudert mit verwegenen Schatzsuchern, erholt Euch im Saloon und kauft neue Teile für Eure Waffen – diese lassen sich mit erweitertem Magazin, größe­rem Kaliber und leichterem Material verbessern. Es gibt auch Kräuterläden, in denen Ihr eine ganze Apotheke an Gegenmitteln für die vielen Krankheiten ersteht. Bei fortgeschrittenem Spielstand entdeckt Ihr außerdem Stall und Werft, in denen Ihr Reitpferde und ein Sandschiff kauft. Diese verkürzen nicht nur Eure Reisezeit, mit ihnen überwindet Ihr auch Felsspalten oder das Sandmeer.

Um die Artefakte in Höhlen und Ruinen zu bergen, meistert Ihr in zahlreichen Gewölben Fallen und Rätsel: Ihr lauft über schwebende Plattformen, hangelt an Gittern und rennt um Euer Leben, wenn Speere aus der Wand schießen. Außerdem bedient Ihr Euch diverser Werkzeuge: Der Bumerang schubst entlegene Kris­tallkugeln, der Eisstrahl löscht und die Flammenkarte entzündet magische Lampen. Mit Bomben sprengt Ihr Felsen und rissige Mauern: So entdeckt Ihr geheime Truhen mit Speicher-Münzen und Gella, der gültigen Währung in Wild Arms.
Für Aufregung sorgen zudem einige Räuber, die Euch hinterrücks in Gruben kicken, Schalterrätsel durcheinander bringen oder Euch magische Schätze vor Eurer Nase wegschnappen: Wie sich heraus stellt, arbeiten die Banditen zum einen für eine kauzige Wissenschaftlertruppe und zum anderen für drei fiese Propheten, die sich antiker Kriegsmaschinen be­mäch­­tigen wollen – das passt zwar nicht so recht in die Cowboy-Welt, aber Rollenspieler haben schließlich Fantasie.

Nicht nur die Konkurrenz sitzt Euch im Nacken, Ihr bekämpft auch Sandwürmer und schuppige Saurier, die Euch alle paar Sekunden überfallen. Eine innovative Idee ist die ‘Cancel’-Energie, mit der Ihr allen nervigen Anfänger-Monstern und manch gefährlichem Hinterhalt ausweicht.
Beim Rundenkampf wird in eine Arena umgeblendet, in der die Kamera rotiert und zoomt: Wählt zwischen Schuss, Spezialattacken wie Zielen und Dauerfeuer sowie Magie, die Euch gefundene Relikte verleihen. Ihr zaubert Explosion und Wirbelwind oder beschwört einen von zwölf Guardians, die mit Meteorhagel und Laserstreich durch die Arena wüten.
Im wuchtigen Schiff nimmt die Party dagegen hinter Steuer und Kanone Platz: Auf dem Sandmeer befehlt Ihr Ausweichmanöver und Harpunenschuss, um die Biester für eine mächtige Breitseite näher ans Schiff zu zerren – ahoi, Kapitän!

Zurück
Nächste
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Das Setting ist toll, der Soundtrack klasse, aber das Ding wurde irgendwann so schwer, dass ich leider auch abrechen musste.

belborn
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
belborn

Hatte Wild Arms 3 beizeiten abgebrochen.Irgendwas hatte gefehlt.
Der 4er war dafür wieder richtig klasse