Xenoblade Chronicles 3 – im Test (Switch)

36
7793
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Auf Aionos herrscht Krieg zwischen den Fraktio­nen Keves und Agnus – und das schon sehr lange. Ein echtes Ziel gibt es eigentlich nicht mehr, so geht es letzten Endes nur noch darum, die Lebenskraft der anderen Seite für sich zu gewinnen, um selbst fortzubestehen. An der Front dienen natürlich die ­jungen Soldaten und geben ihr ­Leben: Diese kommen mittlerweile alle mit einem körperlichen Alter von gut zehn Jahren aus dem Klon-Zylinder, verbringen die erste Zeit mit einem harten Training und werden dann in die Schlacht geschickt – ­außer ­Kämpfen kennen sie nichts. Schaffen sie es, zehn Jahre zu überstehen, endet ihr Dienst – und gleichzeitig ihr Leben. Trotzdem sind sie darauf konditioniert, das als großes Ziel anzusehen. Keine guten Aussichten also für die drei Freunde Noah, Lanz und Eunie. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Die drei treffen auf Mio, Sena und Taion – drei ähnlich enge Freunde, die für die andere Seite kämpfen. Und als sie dann zum ersten Mal einen alten Menschen sehen und eine seltsame Macht namens ­Ouroboros in ihnen erwacht, werden sie von beiden Seiten gejagt und stehen auf einmal zwischen Keves und Agnus.

Ein Ziel hat der zusammengewürfelte Trupp trotzdem: Es gilt, die Personen hinter dem ewigen Krieg zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen und die anderen ahnungslosen Soldaten aus dem Bann ihrer skrupellosen Befehlshaber zu befreien – irgendwie muss der endlose Kreislauf der Gewalt ja durchbrochen werden.

Wer einen der Vorgänger kennt, dürfte sich spielerisch schnell zurechtfinden: Trotz mancher neuer Systeme und Mechaniken bleibt das grundlegende Xenoblade-System erhalten. Die Welt ist groß und weitläufig – nicht wirklich Open World, aber doch mit viel Raum zum Erkunden. Gegner laufen sichtbar umher: Einige sind aggressiv, andere kämpfen nur, wenn der Impuls von Euch ausgeht.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Nochmal ein Update zur CE: Großartig zu sehen, dass die mehrfach verschobene CE für XBC3 (ohne Spiel wohlgemerkt) es schafft, ALLE europäischen MyNintendo-Stores lahmzulegen. Inklusive langer Gesichter bei allen, die versucht haben, ein Exemplar zu ergattern (plus natürlich den obligatorischen eBay-Wuchern, obwohl sich hier die Frage stellt, ob die überhaupt liefern könnten…) ???

Ich hoffe ernsthaft für jeden, niemals in diesem Store ein exklusives Item bestellen zu wollen/müssen – absolute Shitshow und für einen der größten Spieleanbieter absolut unwürdig.

Gast

@ captain carot: Ja, man konnte leicht denken, dass bei DQ11 das “moderne” System irgendwas anders macht. Es hatte aber nix auf den Hacken, war einfach nur Spielerei und dazu noch komplett unnötig. Besonders doof war, dass es die Standardeinstellung war. Bin mir sicher, dass einige Spieler nie das klassische System gespielt haben und sich mit dieser doofen Variante durch das tolle Abenteuer gespielt haben. Naja…

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Läuft bei Nintendo: Die Ankündigung der Möglichkeit, endlich die CE für XBC3 vorzubestellen, hat direkt mal den Store gekillt… Refresh seit anderthalb Stunden und nichts geht ?

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Dann hat mir bei DQ 11 die Erinnerung jetzt echt nen Streich gespielt. Ich fand klassisch da jedenfalls unterm Strich deutlich dynamischer und ‚schneller‘ als das moderne System und gerade die für Rundenkampf recht flotten Kämpfe sind bei Dragon Quest für mich ein Pluspunkt. Ist natürlich alles schön simpel, Abstand, Bewegung etc spielt alles keine Rolle.

Bei Xenoblade behaupte ich mal, man mag das System oder man mag es nicht. Ich gehöre da halt eindeutig zu letzterer Fraktion. Allerdings hab ich für Kampfsysteme die in die Kerbe schlagen generell nicht viel übrig.

Gast

@ captain carot: Nee, man hatte schon auch im “modernen” Modus die Kontrolle über alle Figuren. Der einzige Unterschied war, dass man mit den Figuren (recht sinnlos) herumlaufen und die Kamera drehen konnte. Im “klassischen” Modus konnte man eben nicht herumlaufen und die Kamera drehen, dafür gab es dort viel schönere Aufnahmen des gerade aktiven Teilnehmers und vorgefertigte Perspektiven, was auch meiner Meinung nach viel besser aussah. Spielerisch allerdings gab es keinen Unterschied, die Kämpfe liefen genau gleich ab.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

@captain-carot Wenn dir auch das famose FF XII nicht zugesagt hat, ist diese Art von Kampfsystem anscheinend wirklich nichts für dich. Zumindest die Kettenangriffe in XBC3 kommen deinem Wunsch nach rundenbasierten Eingaben nach, ansonsten ist das Echtzeitsystem auch nicht zu selbstablaufend, Knopfdrücke im richtigen Moment bringen z.B. Schadensboni und Vorteile, sind aber im normalen Spielablauf optional. Imo die beste Art, so ein System umzusetzen, ein komplett rundenbasiertes Kampfsystem würde die Spielzeit aufgrund der Kampfhöhe wahrscheinlich auf das dreifache aufblasen…

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Und bei DQ11 gab es doch gar keine verschiedenen Kampfsysteme!?

Ok, das war jetzt eher ungünstig runter gekürzt, aber wenn ich das jetzt noch richtig in Erinnerung hab konnte man nur im klassischen Modus die ganze Zeit alle drei Figuren voll kontrollieren. Is jetzt auch schon wieder eine Zeit lang her und ich hatte ziemlih direkt in den klassischen Modus gewechselt.

Le Fuldo
I, MANIAC
Le Fuldo

Check the pattern.

Wait, just happened again!

SonicFanNerd
Moderator
SonicFanNerd

@le-fuldo
Übersetzung plz …

Le Fuldo
I, MANIAC
Le Fuldo

There, there….

Tja-Naja-statements without purpose.

All are happy and safe.

Next stop, Banana gets a Hot-Dog.

Gast

Also ist es rundebasiert, das wollte ich wissen. Und bei DQ11 gab es doch gar keine verschiedenen Kampfsysteme!? Man konnte doch nur wählen, ob man seine Figuren bewegen möchte (was allerdings überhaupt keinen Einfluss auf die Aktionen hatte) oder ob man lieber die Kämpfe aus einer festen Kameraperspektive sehen möchte. Also war es keine Wahl zwischen verschiedenen Kampf- sondern Kamerasystemen. Und da habe ich auch direkt die klassische Ansicht gewählt, sah einfach schicker aus!

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Als Fan der alten Runden Kämpfe mit Menü und grandiosen Effekten ist es ein guter kompromiss.

Genau das finde ich persönlich nicht. Die klassischen Nipponrundensysteme waren meist simpel, aber dafür auch schneller als z.B. Hexfeldsysteme wie bei Fallout oder zuletzt Shadowrun. An denen allen hab ich aber durchaus Spaß. Alternativ nehm ich auch gerne Echtzeitkampfsysteme, selbst wenn es im Grunde eher schlicht ist, wie meinetwegen bei Outer Worlds. Aber die MMO-artigen Systeme finde ich einfach mega langweilig. Das war für mich schon zu Zeiten von FF XII beim besten Willen kein Highlight, wobei man da im Zweifelsfall selbst die Basisattacken manuell ausführen konnte.

Das Xeno-System find ich einfach unfassbar langweilig. Da spiele ich sogar lieber Sword Art Online: Fatal Bullet, und das ist wirklich nur Mittelmaß.

Btw. fand ich auch bei DQ 11 das moderne System kacke und hab da als allererses auf das klassische Kampfsystem gewechselt.

Btw. spiele ich gerade mal wieder a PC Battletech, reine Hexfeld Rundentaktik und nun wirklich keine schnelle. Andere mag das zu Tode langweilen, mich packt das aber ernsthaft.

BlackHGT
I, MANIAC
BlackHGT

Ich finde das Kampfsystem eingentlich recht gelungen.
Als Fan der alten Runden Kämpfe mit Menü und grandiosen Effekten ist es ein guter kompromiss. Der FF7 Remake ansatz finde ich da zwar noch etwas besser.. (wohl weil es noch etwas näher an meinen geliebten Menüs ist) Es bietet viel Tiefgang wenn man möchte und es wird auch über lange Zeit aufgebaut (sprich es kommen immer mehr möglichkeiten dazu). Auch hat man viel kontrolle und freiheit da man immer zwischen allen 7 Kömpfern switchen kann.
Wenn man natürlich lieber Selber drauf Drescht ist es unbefriedigend. Ich Empfehle dem System schon etwas Zeit zu geben und nicht nach 2, 3 Stunden aufzugeben 😉

Tabby
I, MANIAC
Tabby

“Wieso, was ist denn mit dem Kampfsystem?”

Das ist einfach nur Geschmackssache. ?

Le Fuldo
I, MANIAC
Le Fuldo

Habt mehr Selbstvertrauen.

Einer glotzt nur TV, der andere beschreibt ständig, was ihn stört.

Der Rest ist glaubwürdig.

Gast

Wieso, was ist denn mit dem Kampfsystem?

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

Ich konnte mit dem ersten Teil auch nichts anfangen, was auch an dem Kampfsystem lag und für den Rest war zu wenig Interesse da, um das länger zu spielen. Darum dann auch gleich die Finger vom zweiten Teil gelassen.

Supermario6819
I, MANIAC
Supermario6819

Ist schon interessant wie hier die Meinungen auseinandergehen.Bin mal gespannt wie es mir gefällt.

link82
I, MANIAC
link82

absolutes Meisterwerk und eines der besten RPGs aller Zeiten 🙂

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Ich finde die Art von Kampfystem einfach furchtbar langweilig und die Story zumindest vom ersten Teil war auch nicht wirklich so der tiefsinnige Bringer, als der sie gerne dargestellt wird.

Das Weltdesign war eigentlich immer ganz nett und hier scheinen die Ingame Charaktere auch mal weniger seltsam dreinzuschauen, aber die Art von Kampfsystem, an der Monolith festält ist für mich einfach der letzte, einschläfernde Rotz.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Famoses Spiel, mein GotY ? bin bei knapp 100 Stunden (Kapitel 6) und werde jetzt erstmal die Klassenaufstiegs-Quests machen. Gemein, dass die teilweise recht versteckt sind, aber insgesamt findet man inzwischen Quests leichter als in den Vorgängern, bei denen teilweise Wetter und Uhrzeit eine Rolle gespielt haben…
Der Cast ist super, die Sprecher wieder mal 1A (mehr britische Sprecher in Spielen!) und der Soundtrack großartig- gerade das Kampftheme gegen die Moebius ist eine Wucht <3
Einziger Wermutstropfen: Die Lösung von Nintendo bezüglich der CE ist ein schlechter Witz. Gute Idee, dass man die nur über den eigenen Store beziehen kann. Warum man die Veröffentlichung dann aber immer weiter verschiebt (mit wagen VÖ-Terminen) und dann auch noch in Aussicht stellt, dass nicht mal jeder Interessent eine Version bekommt, ist keine Sternstunde von Big N…
Bin ja mal auf die Inhalte des SP gespannt, bisher gab es ja nur Items…

Tabby
I, MANIAC
Tabby

@blackhgt
Anfangs habe ich die schon gemacht, aber irgendwann wollte ich das Spiel einfach nur abschließen. Ich spiele aber ab und zu immer noch ein bisschen im New Game +.

BlackHGT
I, MANIAC
BlackHGT

@tabby ohh hart wie hast du das geschaft.. 60 Stunden? Hast du keine Siedequests gemacht? Heldenquest? Stufenaufstiegquests? …. meine Prognose von weiteren 30 Stunden werde ich wohl auch noch überschreiten… Es sind schon wieder eine Masse an Siedequest.. 🙂
Und dann sind da noch diese gebiete die noch unentdeckt sind.. mein Forscherdrang.. ahhh..

@dirk-von-riva Xenoblade Chronicles X heisst der Wii U Exklusive Teil. Das ist der einzige mit dem ich nie Warm geworden bin.

Dirk von Riva
I, MANIAC
Dirk von Riva

Ah ok… zum Glück hab ich noch eine Wii U
Dann muss der Teil auch noch her

Tabby
I, MANIAC
Tabby

@derpanda
Vielleicht ist aber genau deshalb Xenoblade 3 dein Spiel. Ich glaube, ich hab noch nie ein JRPG gespielt, welches so umfangreiche Tutorials hatte. Du kannst da sogar in einem speziellen Menü, wirklich das komplette Kampfsystem von der Pieke auf lernen. ?

DerPanda
I, MANIAC
DerPanda

@Tabby
Am Schwierigkeitsgrad liegt es nicht, anscheinend mache ich irgendetwas essentielles Falsch oder ich bin einfach zu blöd ?

Tabby
I, MANIAC
Tabby

“Was ist eigentlich mit dem Wii U Teil? Gibts den auch für Switch oder ist das der 2 Teil?”

Nein, der ist immer noch Wii U exklusiv.

Dirk von Riva
I, MANIAC
Dirk von Riva

Den ersten Teil hatte ich auf der Wii mal weit gespielt…. damals aber leider nicht beendet.
Auf der Switch kann ich ihn nachholen.

Teil 2 und 3 müsste ich mir dann noch besorgen

Was ist eigentlich mit dem Wii U Teil? Gibts den auch für Switch oder ist das der 2 Teil?

Supermario6819
I, MANIAC
Supermario6819

Ich habe es am Wochenende für 40 Euro kaufen können.Da konnte ich nicht nein sagen.Wird aber erstmal ins Regal gestellt und irgendwann mal gespielt.

SonicFanNerd
Moderator
SonicFanNerd

Hatte XenoChron1 mal auf der SWI angefangen und liegen lassen (Kampfsystem war auch nicht so meins, bzw. wollt/konnt ich mich nicht so reinfuchsen).
XenoChron2 liegt noch ungespielt hier.
Mit XenoChron3 wart ich dann mal noch ein wenig. 🙂