Yakuza: Like a Dragon – im Test (PS5)

5
929
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, , ,
USK:
Erschienen in:

Wie erwartet hatte die längere Wartezeit keine Auswirkung auf das Spiel selbst: Das Debüt des neuen Yakuza-Protagonisten Ichiban Kasuga liefert auf der PS5 genau das, was schon XSX-Gano­ven genießen durften.

Konkret stehen also 4K mit 30 fps oder – was uneingeschränkt besser ist – hochskalierte 1440p mit 60 fps zur Wahl, wenn Ihr in das weit weniger schwermütige ­Abenteuer zieht und Kontrahenten statt mit Actiongekloppe in rundentaktischen Kämpfen vermöbelt. Einziges Ärgernis: Besitzer der PS4-Fassung dürfen zwar kostenlos upgraden, aber keinen Spielstand mitnehmen.

Gewohnt launiges Unterwelt-Abenteuer, das nicht zuletzt dank RPG-Kampfsystem in neuem Glanz erstrahlt.

Singleplayer85
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
Likewyse
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Likewyse

Mein Einstieg in die Reihe – und ich bin begeistert. Herrlich schrill, wunderbar geschriebene Dialoge, das Kampfsystem passt – und die schiere Zahl an verrückten wie sentimentalen Ideen ist überwältigend. Ich mach direkt mit „Judgement“ weiter und werde nachher die alten Yakuzateile zocken.

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

mich hat es auch gerade wegen dem rundenkampf angezecht. fand das kampsystem mit dem setting megagut und skuril. japanisch abgedreht eben, passt für mich eher als der echtzeit brawlkampf.
bis auf den letzten dungeon fand ich das spiel auch grandios! es sollte mehr figuren wie ichiban geben.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Es hat sich doch gut verkauft. Ist auf jedenfalls in meine Einkaufliste.

Heisenberg
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Heisenberg

MSX28BitLegend
Also ohne das Rpg System hätte ich das Spiel nicht gekauft. Bin großer Fan von Rundenbasierten Kämpfen.
Und der Humor und die tolle spielbarkeit machen Like a Dragon für mich zum Hit.

8BitLegend
I, MANIAC
Profi (Level 3)
8BitLegend

Ist ein RPG-Kampfsystem wirklich als “neuer Glanz” zu werten? Rein technisch ist es ja eher ein Rückschritt. Echtzeit ist entwicklungstechnisch komplexer. Insofern bringen die 60 FPS auch nicht viel, außer ein weicheres Gefühl beim rumlaufen vielleicht.

Ich bin Sega für die späte Umsetzung des Franchises im Westen wirklich dankbar – die haben mir 2018 / 2019 herum eine Menge Freude bereitet. Aber so enttäuschend ist es halt auch zu sehen, was jetzt damit gemacht wird. Hoffe auf ein gutes Judgement 2 zum Ausgleich.