Zoo Tycoon – im Test (360)

0
741
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Die Idee hinter Zoo Tycoon klingt vielversprechend: Baut den Zoo Eurer Träume, lauft frei darin herum und interagiert via Kinect mit Affen, Elefanten, Tigern &amp Co.

Aus der Vogelperspektive platziert Ihr verschieden große Gehege, adoptiert zur Klimazone passende Tiere und stattet die Habitate den Bewohnern entsprechend mit passenden Spielzeugen, Fütterungsstationen und Interaktionsmöglichkeiten aus. An Letzteren wascht und füttert Ihr das tierische Volk persönlich oder geht per Kinect-Gestik und -Mimik in die Kommunikation. Wenn Ihr Euch nicht gern vorm TV zum Affen macht, greift Ihr auf den Controller zurück, verpasst dann aber den charmantesten Teil der Tierpark-Simulation. Wobei das Wort Simulation etwas hoch gegriffen ist: Zwar bewertet Zoo Tycoon Euren Zoo anhand von Sauberkeit, Dekoration und der Zufriedenheit von Besuchern und Tieren, letztlich ist das Spielprinzip aber arg simpel und lässt jegliche Herausforderung vermissen. Selbst die als schwer gekennzeichneten Aufgaben des Kampagnen-Modus laufen nach dem immer gleichen Prinzip ab: Ihr erhöht die Bekanntheitsstufe Eures Zoos, indem Ihr ihn durch Pfleger und Hausmeister auf Automatismus trimmt, möglichst viele verschiedene Tiere adoptiert und nicht zuletzt Klos, Snackbuden und Attraktionen so aufstellt, dass der komplette Zoo abgedeckt ist. Hierbei zerrt die komplizierte Bedienung samt verschachtelter Menüs an Euren Nerven.

Denis Kuckmann meint: Kaum ist das Spielprinzip verinnerlicht, wird die Zooleitung zum Klacks. Was bleibt, sind hübsch anzusehende Tiere und der gestalterische Aspekt, welcher mir aufgrund eng gesteckter Grenzen jedoch kaum Freude bereitet: Gehege lassen sich nicht verändern, Wege werden automatisch gezogen und die geringe Maximalgröße des Zoos ist schnell erreicht. Zusätzlich nervt mich die umständliche Bedienung.

  • 20 Szenarien in der XOne-Kampagne, davon 15 auch in der Xbox-360-Fassung
  • 101 Tiere auf XOne, 65 auf Xbox 360

Anspruchsloses Aufbauspiel, dessen kindgerechte Einfachheit von nervig-komplexer Bedienung torpediert wird. Auf XOne gefällt die putzige Optik.

Singleplayer34
Multiplayer
Grafik
Sound
Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

War damals auf dem PC doch gar nicht so schlecht, warum muss immer alles simplifiziert werden?

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Oje was ist da nur passiert?

Tomatenmann MofD
I, MANIAC
Tomatenmann MofD

Eigentlich schade drum..alte Tycoonteile haben mir früher Spaß gemacht =(

Morolas
I, MANIAC
Morolas

Zum Glück ist die next Gen da.Ich hätte mit 64 gerechnet, aber diese Teile (DS) sind einfach Müll.