Heavy Fucking Metal

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,516 bis 1,530 (von insgesamt 1,540)
  • Autor
    Beiträge
  • #1698616
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Moin Lagann,
    voll cool von Dir, dass Du an mich denkst 🙂
    An der Pappkunst habe ich aber nur ein wenig Interesse, da ich nicht so auf D&W stehe. Sie würde bei mir nur eine wenig betrachtete Existenz im Plattenregal fristen. Aber Danke der Nachfrage!

    Und wo ich gerade hier im Thread bin … ich werde immer älter. Neulich hat mir schon die neueste Longs Distance Calling viel Spaß gemacht, und jetzt habe ich auch noch das neue Pain Of Salvation Album liebgewonnen und in Dauerrotation. Scheint so, als wäre ich endgültig bereit für “Postmusik”; zerstückelte Songs, die mehr andeuten und erinnern anstatt selbst was zu sein. Tatsächlich ganz große Kunst.

    ... hat was im Auge

    #1698624
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Wenn du bei Allan Holdsworth angekommen bist, Monty, sag bescheid! 😉

    #1698626
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Bescheid! 😀

    Und eben im Auto habe ich richtig hart Simon und den Funkel abgefeiert.
    Ich hole mir schon mal einen Termin beim Abdecker.

    ... hat was im Auge

    #1698632
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC


    Allan Holdsworth “Devil takes the hindmost” Live
    Achtung: Kein Metal!! Gehen sie weiter, hier gibt es kein Metal zu hören!!
    Aber auch keine Musik, die man in normalen Musik Threads einfach so rein klatschen kann, ohne “gemaßregelt” zu werden, weil…ja, viel zu weit weg von den “gängigen” Hörgewohnheiten.
    Free Jazz ist es auch nicht wirklich…
    Der Gute, leider zu früh verstorbene Allan, ist DER Gitarrist bei dem alle aufgeschaut haben. Er hat zu Lebzeiten Meshuggah inspiriert ( so ab 4:40 überdeutlich zu hören, ja, Thordendal verbeugte sich immer bei Allan, in seinem musikalischen Schaffen) und entlockte Van Halen, Vai, Satriani und co. also den “Virtuosen”, Aussagen über ihn, bei denen sie sich so richtig mickrig gefühlt haben. Ein Lehrer-Virtuoso der Virtuosen, so zu sagen. Kurz: Die Taten von allan scheinen so komplex zu sein, dass selbst Virtuosen zugegeben haben, keinen blassen Schimmer davon zu haben, was er da spielt…
    Warum klingen die Lieder der anerkannten Virtuosen, wie Kinder-Melodien, im Vergleich zu Allans Kompositionen, obwohl manche Werke von Vai und co. in ihrer Überdreht-heit durchaus in der Lage sind, Menschen akustisch zu verschrecken?
    Dazu gibt es zig Videos auf Youtube, die das, was der Maestro spielt, sezieren und schlau wird man auch nicht wirklich dadurch, denn das “Gefrickel” in seinem Spiel enthält, Musik-theoretisch gesehen keine falsche Note ( auch wenn man es nicht glaubt) und bedient sich von Modulationen, von denen man bereits zu seinen Lebzeiten davon sprach, nur Holdsworth würde musikalisch so denken…es scheint alles ein wenig kompliziert zu sein, es zu erklären.
    Ich jedenfalls, bekam vor über 20 Jahren von einem meiner damaligen Gitarren Kumpels, die “Metal” schon hinter sich gelassen hatten (und mich für meine Leidenschaft fast bemitleideten…) den Spruch zu hören: “Irgendwann landest du eh bei Holdsworth, wenn du wirklich wissen willst, was auf so ner E-Gitarre abgeht!”
    Recht hatten sie, leicht verdauliche Musik ist es trotzdem nicht und ich sage damit auch nicht, dass Meshuggah Kinderkram ist! 😉
    Oder Tosin Abasi von “Animals as Leaders”: Er hat das Zeug dazu, der Holdsworth des Metals zu werden, oder des Djent, je nachdem ob man Schubladen braucht: Unbedingt Checken!

    Also sehr Gewöhnungs-bedürftig bis es “Klick” macht.

    Übrigens Monty, falls du das bis hier hin gelesen hast, weil ich mir sicher bin, dass egal wer sich das Stück oben anhört “WTF??” denken wird: Der Schlagzeuger von Hrn. Holdsworths Band oben im Video ( einer von den vielen, übrigens, weil Zappas Colaiuta hat auch Platten mit ihm eingespielt und Virgil Donati mit ihm Live gezockt und, und, und…) ist derjenige, der in den Achtzigern bei Level-42 gespielt hat, ich bin mir sicher, du kennst sie.
    Gruß und versprochen, mehr dazu, gedenke ich nicht zu posten! 😉

    2 Benutzer dankten dem Autor für diesen Beitrag.
    #1698633
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Großartiger Song im richtigen Thread 🙂
    Da ich kein Guitarhero bin, entgeht mir regelmäßig der theoretische Brainfuck.
    Zu meiner Schande muss ich gestehen, noch absoluter Holdsworth Anfänger zu sein. Seinen Solokram habe ich bislang nur gestreift. Ich stehe auf Gong und habe Berührungspunkte bei Bill Bruford.
    Anbetracht der Umtriebigkeit von Holdsworth, gibt er eine tollen Ankerpunkt für eine musikalische Entdeckungstour. Da habe ich große Lust zu. Und dank meines permanenten Home Office Daseins habe ich ďie Ressourcen, mir viel Kram reinzupfeifen. Bei Level 42 hast Du Dich in mir verschätzt, da war bislang nichts haften geblieben. Du hast hier eben diverse Türen auf einmal für mich aufgestoßen. Dankeschön 🙂

    ... hat was im Auge

    #1698789
    SpacemoonkeySpacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1698886
    SpacemoonkeySpacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1698925
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC


    CARCASS Slaughtered in Soho 2020
    Not-so-Fun fact: Ende der Achtziger gastierte die Karkasse hier in der Stadt, und zwar in der kleinste Location, die man sich vorstellen kann. Die Location “Magazinkeller” platze dennoch aus allen Nähten, aber ein Platz blieb frei, und zwar des meinen.
    Warum? Weil ich damals, am Anfang der “Grindcore” Ära, nichts mit dem Gerümpel anfangen konnte, das aus englischen Gefilden herüber schwappte.
    Schade: Nachdem mich die Metal-Krach-Bumm-Peng Richtung dann doch noch packte, hatte ich bis dahin, Live, so ziemlich alles verpasst, das Rang und Namen hatte. Bis heute… 🙁
    Kein Autopsy, kein Extreme Noise Terror, kein Nasum, kein Napalm Death…fuck…und ich hab verdammt viele Konzerte besucht!!

    Schwamm darüber! Warum der Herr Walker vom Schlachten grunzt ist für mich weniger die spannende Frage, als dass ich sehr gerne geklärt hätte, welches “Soho” er meint…( ihr könnt mich gerne darüber aufklären!)

    Fast egal zum zweiten: Das Stück oben ist für Carcass Verhältnisse fast “Fröhlich”, aber nur dann, wen man nicht genau hinhört, wie verdammt fies die Steerischen Riffs sind, und dieses Solo…mhmm..wie lecker!!
    Ich warte seit Ewigkeiten, dass Hr, Steer endlich man ne Pladde aufnimmt, auf der er sich so richtig austobt!!

    #1698935
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC


    SCOUR “Doom” ( 2020)
    Anselmo ( angepisst, wie schon lange nicht mehr) Eric Rutan ( Morbid Angel/Hate Eternal/Alas) und guest Growls vom Schauspieler Jason Momoa ( Wtf??) machen mit ein paar anderen Mitstreitern, die ich namentlich noch nicht herausfinden konnte, gemeinsame Sache.
    Das Stück hätte auf Krisiuns erste “Black Force Domain” gepasst!
    Und da bald eh Weltuntergang ist, passt “Doom” natürlich wie die Faust aufs Glibschauge: “Doom” “Doomt” musikalisch gar nicht, “Doom” verprügelt, und zwar sehr heftig!
    Zurücklehnen und genießen!

    #1698937
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Ich weiß nicht, wie man sich bei einem Post “bedankt”: An dieser Stelle, danke, Spaceaffe für die großartigen Demos von Mr. Pattons “Thrash” Phase. Das Stück “sudden Death”, wenn man es so wie ich mit verdammt viel Abstand konsumiert ( ist ja auch von 1986, glaube ich) klingt so dermassen Frisch und unglaublich zugleich. Welchen Einfluss sie ausgeübt haben könnten, da ich zum Schluß hin sogar etwas heraushöre, das von SoaD hätte stammen können, kann ich nur vermuten.
    Ich frage mich, ob Frank Zappa sich je geäußert hat zu solchen Kapellen wie Mr. Bungle, die mehr von ihm inspiriert wurden, als die “Trash” Keule glauben läßt, ich schätze, der Gute wird das zumindest witzig gefunden haben, was seine Fans aus seinen Visionen gebraut haben.
    Diese Riffs im Slayer Stil aber mit Anthraxs Spiel-Weise ( weil Scott an der Klampfe) Hr. Lombardos Drums,die wesentlich “progressiver” als bei seiner damaligen Stamm Kapelle ( Schläiahhrrr) knüppeln und ein entfesselter Patton, bei dem man wegen seiner Versatilität ehe nie aus dem Staunen kommt, was der Bursche Vokal-akrobatisch fabriziert: Großes Kino!

    #1699118
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC


    VAN HALEN Eruption played in 20 Styles by Steve T
    Steve Ts Humor muss man nicht mögen, z.B. wenn er in seinen üblichen Videos herumzappelt wie ein äh..Zappelphilipp,und relativ skurrile Topics wählt aber verdammt, kann der Bursche Gitarre zocken!!
    Vielleicht die bisher lustigste und Vermächtnis-erfassende Hommage an den verstorbenen E.Van Halen!

    #1699964
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC


    DEATHORCHESTRA “Voice of the Soul” 2020
    Beschissene Zeit. Fantastische Musik.
    Lagann wird es freuen.
    🙂

    #1702803
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    ... hat was im Auge

    #1702805
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Und hatten wir hier eigentlich Le Scrawl gehuldigt?

    https://youtu.be/3iHY8WH_XGI

    ... hat was im Auge

    #1704334
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC
Ansicht von 15 Beiträgen - 1,516 bis 1,530 (von insgesamt 1,540)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.