SenXin Aleste – neue Infos & Trailer zum Shoot’em-Up von M2

3
636

In einem neuen Livestream verkündete M2 einige Neuigkeiten zum Arcade-Projekt SenXin Aleste – neben der nun endlich bestätigten Schreibweise (danke der URL der offiziellen Website) teilen die Gastgeber Kazuki Kobuta (“M2 ShotTriggers”-Director) und Takayuki Komabayashi (M2 PR) gemeinsam mit dem Director und Game Designer Daisuke Koizumi (Director und Game Designer des fantastischen Rolling Gunner) und M2-CEO Naoki Horii eine Menge Details zum kommenden Arcade-Shooter.

Vom 28. April bis zum 20. Mai wird SenXin Aleste in einer Testphase in mehr als 500 japanischen Arcades spielbar sein. Tatsächlich wird es sich dabei auch gleich um das komplette Spiel halten, das zur finalen Version identisch sein wird – außer, man findet noch substanzielle Bugs oder es werden größere Balancing-Aktionen notwendig. In Arcades wie dem legendären Hirose Entertainment Yard (HEY) in Akihabara wird es auch Merchandise wie Poster und stilvolle Darius-Shirts geben; das Poster soll später auch online erhältlich sein, außerdem verschickt M2 die Poster kostenlos auf Anfrage an Arcades um die Betreibern in der schweren Covid-Zeit zu unterstützen.

Auch zum Spiel selbst gibt es einige Infos.

  • Es ist möglich, jederzeit zwischen den vier Charakteren durchzuwechseln.
  • Bei einem Treffer geht der gerade aktive Charakter offline und ein anderer übernimmt. Währenddessen lädt sich die getroffene Charakter wieder auf und ist nach einer gewissen Zeit wieder verfügbar.
  • Sind alle vier Figuren zur gleichen Zeit offline, winkt der Game-Over-Bildschirm. Das bedeutet: Es ist egal, wie oft ihr getroffen werdet, solange genügend Zeit zwischen den Treffern vergeht.
  • In SenXin Aleste gibt es spezielle Manöver: Blow und Power Up. Blow soll eine letzte Rettung im Notfall sein, zum Power Up wurde noch nichts konkretes gesagt.

Darüber hinaus hat auch der Automat vier Schwierigkeitsgrade: Novice soll kompletten Genre-Neulingen beim Einstieg helfen. Spieler, die SenXin Aleste zum ersten Mal spielen, sollten mit Casual anfangen, während der Original-Modus das von den Entwicklern präferierte Balancing bietet. Der Expert-Modus entspricht dem genretypischen zweiten Loop, den es in seiner normalen Form in SenXin Aleste nicht geben wird.

Im Vergleich zu klassischen Arcade-Shootern wird SenXin Aleste einfacher und fairer sein – gerade durch die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade möchte M2 auch Neulinge, die vor Shootern bisher zu großen Respekt hatten, an das Genre heranführen – so wie man es ja schon bei den Shot-Triggers-Titeln macht. Profis werden derweil gebeten, erst einmal eine Runde of Casual oder Original zu spielen bevor man sich an den Expert-Modus wagt.

Neben den Aleste-Neuigkeiten wurden noch zwei weitere News-Happen angekündigt: Bis zum 5. Mai kann man beim US-Publisher Limited Run Games den exzellenten Vertikal-Shooter Dangun Feveron in verpackter PS4-Fassung vorbestellen. Und bei Konamis gerade angekündigtem Klassiker-Revival GetsuFumaDen: Undying Moon wird M2 die Portierung des 8-Bit-Vorbilds übernehmen, die Spieler der Early-Acces-Version auf PC bekommen.

Wir hoffen derweil weiterhin, dass SenXin Aleste nach einem erfolgreichen Spielhallen-Lauf auch seinen Weg auf die Heimkonsolen finden wird.

neuste älteste
Sanftmut
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Sanftmut

Ich will SenXin Aleste verpackt für PS4, ich will eins von diesen Darius T-Shirts, ich will so ein Aleste Poster und ich will Dangun Feveron.
Also ja: sehr geil!

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Man könnte sogar sagen: sehr geil!

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Geil