Arizona Sunshine 2 – im Test (PS VR2)

1
1470
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Exakt sieben Jahre nach dem (PC-)Debüt des Originals schickt uns ­Vertigo Games mit Arizona ­Sunshine 2 erneut in den heißen US-Bundesstaat, wo der namenlose, aber diesmal alles andere als sprachlose Protagonist gegen eine Armee von ”Freds” – so seine Bezeichnung für Zombies – bestehen muss. Eine leidlich interessante Handlung gibt es auch, aber primär geht es wieder darum, schadlos durch die Levels zu kommen. Nach gängiger Ego-Shooter-Manier ballert Ihr mit allen möglichen Wummen, die sich im Lauf der Reise auftreiben lassen. Allerdings ist Munition nicht im Übermaß vorhanden und nach ein paar Schuss muss händisch nachgeladen werden. Das ist zum Glück wie auch der Rest der Steuerung griffig und nicht allzu kompliziert gemacht, im Eifer des Gefechts aber trotzdem schon mal problematisch. Besser also, Ihr setzt auf einen effektiven Einsatz, möglichst gezielte Kopftreffer und Euren Hundekumpel Buddy: Den trefft Ihr gleich zu Beginn und könnt ihn fortan auf Zombies hetzen oder auch mal Gegen­stände einsammeln lassen, an die Ihr sonst nicht herankommt.

Grafisch macht die Fortsetzung einen klaren Sprung und wartet mit ansehnlichen Zombie-Modellen und Splattereffekten auf, die Umgebungen könnten allerdings abwechslungsreicher sein. Diesmal dürft Ihr auf Wunsch die Kampagne auch zu zweit angehen, dazu gesellt sich ein mäßig prickelnder Hordenmodus für bis zu vier Fred-Killer.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Furtin72
Mitglied
Furtin72

Ich bin langjähriger VR Gamer und hatte mir das Spiel auf PC geholt um es mit einem Kumpel (PS5/VR2) co-op zu zocken.
Lange war ich nicht mehr so enttäuscht worden. Sowohl die Grafik als auch das Gameplay und die Gamemechaniken sind VR unterdurchschnittlich. Die Assets (z.B.Autos, Computer) sind völlig überproportioniert. Das ballern, im Vergleich zum ersten Teil, komplizierter und spassbefreiter. Der Hund ein reines Gimmick, um den man sich nicht kümmern muss.

Auf mich wirkt AS2, auch in Anbetracht des hohen Preises, wie ein reiner cashgrab seitens Vertigo.

Mein Fazit: Lieblos gemachtes VR Geballer. Für VR Neulinge und Kids unterhaltsam aber nicht zum Vollpreis. Wer den ersten Teil nicht kennt, sollte den dringend mit allen DLCs kaufen, da hat man mehr Freude.