Cotton Reboot! – im Test (Switch)

3
1857
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Fünf Monate nach der bereits als Import getes­teten japanischen Veröffentlichung landet das Shooter-Remake Cotton Reboot! auch in Europa. Als ebenso rothaarige wie verfressene Hexe Nata de Cotton reitet Ihr auf Eurem Besen gemeinsam mit Sidekick-Fee Silk durch meist horizontal scrollende Levels und ballert auf alles, was sich bewegt – Zwischen- und Levelbosse selbstverständlich inklusive. Cotton Reboot basiert auf dem ersten Serienteil ­Cotton: Fantastic Night Dreams aus dem Jahr 1991 und hat diesen in seiner wohl besten Fassung auch gleich mit an Bord.

Ihr habt die Wahl zwischen einer gelungenen Umsetzung der unter Kennern besonders beliebten Fassung für den X68000-Heimcomputer und einer komplett überarbeiteten Version, die nicht nur mit frischer Grafik im 16:9-Format und neu arrangierter Musik besticht, sondern auch das Spieldesign ordentlich poliert. In beiden Fassungen habt Ihr einen aufrüstbaren Standardschuss und diverse aufladbare Zauber, doch die Rolle der Sammel-Kristalle ist in der neuen Version stark erweitert. Im klassischen Spiel machen sie Euch stärker und geben Euch Spezialattacken. In der Überarbeitung könnt Ihr damit nicht nur dramatisch mehr mächtige Zauber vom Stapel lassen, vor allem brechen und verstärken sie Eure Schüsse und treiben den Punktezähler besonders in Verbindung mit dem Boost-Modus gewaltig in die Höhe – überlegt also gut, wann Ihr die Kristalle am besten einsammelt. Um Punkte geht es dann auch im ”Caravan”-Modus – dort ballert Ihr auf Zeit und versucht erneut, Euren Score in schwindelerregende Höhen zu treiben.

Zurück
Nächste
neuste älteste
MadMacs
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
MadMacs

Ich hab‘s mir für die PS4 gekauft. Cotton macht einfach immer noch Spaß.

Tabby
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Tabby

Bei der Handelsversion werde ich zuschlagen, warte aber auf ein günstiges Angebot.

Mayhem
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Mayhem

Hätte ich eine Switch würde ich zugreifen. Dann wird der Dreamcast halt wieder angeschaltet.