Daikatana – im Klassik-Test (N64)

13
1759
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nach endlosen Verschie­bungen erscheint John Romeros Ego-Shooter Dai­ka­tana zuerst auf dem N64, danach auf PC. Wie der Name schon verrät, dreht sich in dem Ballerspekta­kel alles um ein geheimnisvolles Schwert. Der Besitzer dieses magischen Utensils kann damit nicht nur ungebetene Gäste einen Kopf kürzer machen, sondern auch durch die Zeit reisen – solche Kräfte ziehen Bösewichte unweigerlich an. Und so reißt sich Kage Mishima die Klinge unter den Nagel und versklavt die Menschheit. Als asiatischer Kämpfer Hiro stellt Ihr Euch dem Fiesling in den Weg und jagt ihn durch vier Zeit­abschnitte mit insgesamt 18 Level.

Die Steuerung ist ähnlich wie in Turok: Mit den gelben C-Knöpfen bewegt sich der Held, mit dem Analog-Stick dreht Ihr Euch in alle Richtungen. Gegner erledigt Ihr mit 24 Waffen wie Granatwerfer oder Laser­kanone und ergattert so nebenbei Erfahrungs­punkte, die Euch z.B. mehr Zielgenauig­keit spendieren; Amulette verleihen Euch zeitlich begrenzt zusätz­liche Spezialkräfte.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Dietfried
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Dietfried

danke für den link rudi, einiges davon wusste ich schon. habe die entwicklung und die “failures” damals aufmerksam verfolgt. das ganze hat sich ja über jahre hingezogen. war schon etwas peinlich, besonders für romero. was letztlich aber nix am daran ändert, dass das endprodukt ein geiler egoshooter war. jedenfalls für mich. wie immer eine frage des persönlichen geschmacks.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Über die Hintergründe, was alles bei dem Spiel schiefgelaufen ist:

https://www.youtube.com/watch?v=5Qy9ihyQ75M

Dietfried
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Dietfried

“Der Norwegen-Level war super, aber Griechenland war auch klasse.”

absolut!!! ich steh nur so unendlich auf winteratmo… 😉 vor allem waren es endlich mal “andere” settings. nicht der übliche 08/15-kram.

geohound
I, MANIAC
Maniac
geohound

auf dem pc fand ichs damals supergeil. insbesondere den verschneiten norwegen-level. atmo pur!!! die n64-version konnte dagegen leider nicht mithalten.

Ich kenn auch nur die PC-Version, und ich fand es hammermäßig. Vor allem weil man es kooperativ spielen konnte, das war damals für einen Ego-Shooter sehr ungewöhnlich. Der Norwegen-Level war super, aber Griechenland war auch klasse.

Dietfried
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Dietfried

glaube nicht. habe jedenfalls nix davon gehört, dass neben der pc- und n64-fassung noch ne andere angekündigt war. schade eigentlich.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Daikatana könnte ich auf eine Dreamcast Version besser vorstellen. War es mal angekündigt?

Dietfried
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Dietfried

die erwartungshaltung war durch den namen “john romero” in der tat hoch – die pc-version war aber alles andere als ein vollflop. selbst die gamestar vergab 83%. wie gesagt, auf meinem pc hab ich es geliebt.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Kurios, dass das Ding erst auf dem N64 (und dann auch zuerst in Japan) veröffentlicht worden ist und erst später für den PC kam – nach all der Vorberichterstattung und des geschürten Hypes aber ein absoluter Vollflop :/

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Ist mir vorbei gekommen.

Gast
n00b

Nach dem Spiel haben wohl einige sicher eine Brille gebraucht.

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Ich hatte mich auf das Spiel sehr gefreut. Umso grösser war dann die Enttäuschung. Habe es nicht sehr gut in Erinnerung.

Dietfried
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Dietfried

auf dem pc fand ichs damals supergeil. insbesondere den verschneiten norwegen-level. atmo pur!!! die n64-version konnte dagegen leider nicht mithalten.

https://www.youtube.com/watch?v=GZDAIwBngvw

ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

das Game wurde dem Vor-Hype nicht gerecht..

war aber nicht sooo schlecht, … immerhin war der Soundtrack (zum Teil) super